www.mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Mehrkanal IR-Extender via RF oder Stromnetz


Autor: K. F. (packet)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo "mikrocontroller.net" Forum!

weis jemand von Euch eine Möglichkeit aus verschiendenen Räumen 
"GETENNT"
Infrarot-Fernbedienungssignale über Funk oder via Stromnetz zu 
übertragen?
Die handelsüblichen IR-Extender können die Signale der einzelnen Räume 
nicht "getrennt" übertragen...
Zur Verdeutlichung was ich unter "GETRENNT" meine, habe ich eine kleine 
Zeichnung beigefügt...


Gruss packet :-)

Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würd alle Signale mit nem eigenen Protokoll auf nen Funk-Bus legen, 
wo der Master in deim "Technikraum" immer jeden Sender pollt, und der 
sendet dann wiederrum an den Master und der haut das dann wieder über ne 
IR Diode raus, allerdings muss man halt in Slaves die Daten solang 
zwischenspeichern bis der jeweilige Slave wieder abgefragt wird.

Autor: K. F. (packet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmal,

danke David für die Antwort. Hört sich aber nach sehr viel 
Entwicklungsarbeit und Prototypenbau an...

Würden vieleicht mehrere handelsübliche Devolo-Netzmodems mit 
Trägerfrequenzauftastung auf die Hausinstallation für den 
Übertragungsweg auch gehen? Dort werden doch 4-Adernpaare der 
LAN-Schnittstelle übertragen??? Ist es vieleicht möglich, einfach die 
empfangenen IR-Impulse der Räume auf die 4 Adernpaare aufzuschalten und 
im Technikraum wieder abzugreifen und dort entweder wieder abzustrahlen 
oder direkt in das entsprechende Gerät einzuspeisen. Eine Pegelanpassung 
TTL 5 V und galvanische Trennung zu den Geräten vorausgesetzt.


Gruss packet.

Autor: lrlr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dort werden doch 4-Adernpaare der
>LAN-Schnittstelle übertragen???

nein



aber: wie überträgst du die Daten VOM Keller (den Geräten) zu den Räumen 
?

ich nehme mal an musik..

da sind doch sicher min. 2  lautsprecherkabel ?

in einem Rohr, hoffentlich..?

dort dazu noch ein adernpaar einziehen wird ja wohl möglich sein??

dort dran eine IR-Verlängerung und fertig..


2. warum IR ?

nimm doch eine squeezbox, sonsos, oder wie sie alle heißen, und steure 
sie übers iphone

Autor: K. F. (packet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...also dann werde ich doch mal etwas weiter ausholen, was mir mal unter 
der Dusche eingefallen ist... hihi

Wie Ihr ja sicherlich wisst, läuft ja der Time-Out für die analoge 
Abstrahlung von SAT-Programmen zum 1. Mai 2112.

Es sind ja in Deutschland noch zahlreiche SAT-Kopfstationen mit analoger
Technik verbaut, die zur zentralen Umsetzung ausgewählter SAT-Programme 
in den bisher genutzten VHF/UHF Bereich in Antennenanlagen  verwendet 
werden.

Solche SAT-Kopfstationen gibt es zwar mittlerweile schon digital, diese 
sind aber wieder sehr teuer, Programmtechnisch sehr unflexibel, und in 
der VHF/UHF Ausführung auch nicht HD und HD+ fähig usw.

Zudem werden wieder nur die eingerichteten Transponder/Programme 
umgesetzt.

Meine Überlegung war nun folgende:

Statt einer statisch eingerichteten Kopfstation eine Kopfstation zu 
konstruieren bei der jeder Teilnehmer (ich denke so bis maximal 8-10) 
den umgesetzten Kanal wie gewohnt vom Wohnzimmersessel oder auch von 
jedem anderen Raum in seiner Wohnung über ein einfach einzusteckendes 
IR-Netzmodem aus bedienen kann. (...sowas gab es schon mal als 
4-Fach-Ausführung auf analog von Kathrein)

Als Übertragungsweg für die Programme wird wieder das bestehende 
Antennenkabel/Baumstruktur o.ä. verwendet, nur sollen eben dann dort die 
umgesetzten Programme nicht analog sondern jeder Teilnehmer hat einen 
festen DVB-C Kanal wo er sein ausgewähltes Programm im DVB-C Format 
digital über einen DVB-C Receiver oder DVB-C fähiges Endgerät wieder 
empfangen kann. Damit sind dann auch HD und HD+ bei jedem Teilnehmer mit 
voller Programmvielfalt bei nur wenigen Aufbereitungszügen (...je 
Teilnehmer eine) möglich. Eine Codierung damit nur jeder Teilnehmer das 
für Ihn bestimmte Programm "öffnen" kann, sollte ja dann auch noch 
lösbar sein.

Dazu wird eben der von mir der angefragte Mehrkanal IR-Extender via RF 
oder Stromnetz als Steuerungs-Rückkanal benötigt.

Ich denke für diese "Patentverdächtige" Kopfstation-Lösung wäre 
sicherlich ein Markt vorhanden. (Falls ein Hersteller sich auf 
Microcontroller.net verirren sollte...hihi)

Gruss aus dem Allgäu

packet

Autor: lrlr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist ein Scherz oder ?

siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Unicable

usw.

Autor: Sat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder die Lösung von reel:

http://www.reel-multimedia.com/de/shop_netceiver.php
http://www.reel-multimedia.com/de/shop_netclient.php


> Wie Ihr ja sicherlich wisst, läuft ja der Time-Out für die analoge
> Abstrahlung von SAT-Programmen zum 1. Mai 2112.

Na dann haben wir ja noch 101 Jahre Zeit ;-)

Autor: K. F. (packet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lrlr schrieb:
> ist ein Scherz oder ?
>
> siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Unicable
>
> usw.

...kein Scherz.

Diverse SAT-Einkabellösungen mit ZF-Shift und anderen 
Not/Kompromiss-Lösungen gibts ja schon lange. Laut dem Wiki-Beitrag 
scheint ja dieses System mal wirklich die kpl. Funktionalität der 
Receiver und alle Programme zu unterstützen.

Ich selbst habe bisher immer eine Kopfstation einer Einkabellösung 
vorgezogen.

Hat jemand von euch das schon mal in einer mehrfach verzweigten 
Bauminstallation fuktionierend eingebaut?

Es müssen ja bei dieser Variante um die DiSEqC Steuersignale sauber bis 
zu den Einkabel-Martixen zu bekommen, ALLE bestehenden Dosen und 
Verteiler ersetzt werden.

Zudem muss ja bis zu jedem Unicable-Matrix-Punkt alle Ebenen LH/LV/HH/HV
also 4 Leitungen vorhanden bzw. verlegbar sein.
Im Wiki-Foto von diesem Beitrag ist ja alles schön in der Dachzentrale 
zugänglich in anderen Gebäuden sind die Verteiler ja oft wild verzweigt 
und oft gar nicht zugänglich. Zudem sind die Dosen in den Wohnungen oft 
in oder hinter Schränken/Schrankwänden verbaut.

Bei dem von mir beschriebenen Entwurf, könnte ja das alles bleiben wie 
es ist.

packet

Autor: K. F. (packet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sat schrieb:
> Oder die Lösung von reel:
>
> http://www.reel-multimedia.com/de/shop_netceiver.php
> http://www.reel-multimedia.com/de/shop_netclient.php
>
>
>> Wie Ihr ja sicherlich wisst, läuft ja der Time-Out für die analoge
>> Abstrahlung von SAT-Programmen zum 1. Mai 2112.
>
> Na dann haben wir ja noch 101 Jahre Zeit ;-)
...na dann "presierts" ja wirklich nicht...hihi

Sorry, soll natürlich 1.Mai 2012 heissen.

Dein Vorschlag wäre auch ne Alternative...


Ich habe mir auch mal die Devolo-dlan Geschichte angeschaut:

http://www.devolo.de/microsites/hd-receiver/techni...

Befürchte nur dass ein Receiver die ganze 
Stromnetz-Netzwerkmöglichkeiten belegt. Also nur ein 
Receiver/Stromnetz/Partei möglich ist.

Gruss packet

Autor: Nachbar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cool, dann kann ich endlich durch Kanaländerung am TV prüfen was der 
Nachbar gerade klotzt...

Autor: K. F. (packet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachbar schrieb:
> Cool, dann kann ich endlich durch Kanaländerung am TV prüfen was der
> Nachbar gerade klotzt...

...so war es bei der alten Kathrein-Version. hihi

deshalb habe ich ja auch in der Beschreibung geschrieben...

> Eine Codierung damit nur jeder Teilnehmer das
> für Ihn bestimmte Programm "öffnen" kann, sollte ja dann auch noch
> lösbar sein.

Die Beschreibung vom Kathrein-Patent gibts übrigens hier:

http://www.patent-de.com/19981015/DE19713124A1.html




Gruss packet.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.