www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schaltung für Lüfter-Tachosignal auswertung


Autor: Christian S. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich beschäftige mich gerade mit dem Tachosignal eines PC-Lüfters ( Open 
Collector ).

Ich habe nun eine Schaltung in einem anderen Beitrag von Patrick Weggler 
gefunden, aber verstehe sie nicht ganz.

Also wenn der Transistor im Lüfter jetzt durchschaltet, fließt der ganze 
Strom über den Transistor und über den uC ( AVR ATmega128 ) fließt 
keiner, weil der Eingang sehr hochohmig ist ? Damit könnte ich dann mit 
einem Counter die Low-Phasen zählen und hätte somit die Drehzahl.

Wie kann ich den Widerstand und den Kondensator berechnen ?
Als Vcc steht entweder 5V oder 12V zur verfügung.

Christian S.

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst den internen PullUp des AVR aktivieren, dann brauchst du 
keinen externen. Der Kondensator wird nur notwendig sein wenn der Lüfter 
Störungen produziert.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian S. schrieb:
> Also wenn der Transistor im Lüfter jetzt durchschaltet, fließt der ganze
> Strom über den Transistor und über den uC ( AVR ATmega128 ) fließt
> keiner, weil der Eingang sehr hochohmig ist ?
Ja, der Transistor schaltet den Tachoeingang auf Null = 0V. Schon 
deshalb fließt kein STrom in den AVR, höchstens einer heraus. Aber, wie 
du schon vermutest, dieser Strom ist auf jeden Fall um Zehnerpotenzen 
kleiner als der relevante Querstrom über den externen Widerstand.

> Damit könnte ich dann mit
> einem Counter die Low-Phasen zählen und hätte somit die Drehzahl.
Ja.

> Wie kann ich den Widerstand und den Kondensator berechnen ?
In der Zeit 3*R*C ist bei einem Umschaltvorgang der Kondensator 
aufgeladen bzw. entladen. Jetzt müsste man noch wissen, welche maximale 
Drehzahl der Lüfter kann und wieviele Impulse er pro Umdrehung abgibt 
... Dann kann man sagen, wie lange 3*R*C sein darf - schließlich sollte 
der Puls ja seine volle Höhe erreichen können.
Der Kondensator ist ja nur da, um ev. Störungen zu unterdrücken. 
Wirklich notwendig ist er nicht, denn auch die SW kann einfachst eine 
Filterfunktion erreichen (z.B. nach einem Wechsel wird der Zustand 
innerhalb z.B. 1ms noch zweimal abgefragt und muss stabil geblieben 
sein).
Siehe Threads und Artikel zur Tastenentprellung.

Dennoch: bei z.B. 3000/min sind das gerade mal 50/s = 50 Hz oder eine 
Pulsdauer von 10ms High und 10ms Low (bei einem Puls pro Umdrehung).
Da sind die 10kΩ und 1nF noch weit weg davon, ein Problem zu machen.
Passt also auch so.

Autor: Christian S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke, ihr habt mir sehr geholfen, aber eine Frage habe ich noch, ich 
hab noch nie einen Counter benutzt und Frage mich gerade welcher Pin am 
uC für diesen ist. Ich möchte einen ATxmega128A1 benutzen. Ich bin alle 
Datenblätter durchgegangen, aber hab nichts gefunden ( oder habs einfach 
nicht kapiert ). Ich brauche 4 Counter, eventuell auch 5. Welche Pins 
kann ich dafür benutzen ?

Autor: Christian S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich bin jetzt wieder ein bischen weiter , ich weis jetzt welche 
Pins ich benutzen kann, aber eine Frage bleibt da noch: Jeder Port ( 
PORTC, PORTD, PORTE, PORTF ) hat einen TC0 und jeder hat nochmal 4 
channels. Kann ich also jetzt mit einem Port 4 Tachosignale auswerten 
oder geht pro TC nur ein Signal, obwohl 4 channels zur verfügung stehen 
?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.