www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welche Bauteile für Stromgenerator (Wind)


Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollte man eine Diskussion anstoßen, wie man sich günstig einen 
Generator bauen kann der vom Wind angetrieben wird.

Ich habe heute eine Lichtmaschine am Auto getauscht und war ganz 
verwundert wie leichtgängig die sind und mir gedacht damit kann man 
sicherlich etwas bauen.

Wichtig scheint es ja zu sein den Generator bei zu starken Wind kurz zu 
schließen um ihn ab zu bremsen. Macht das eine Lima mit oder gibt es 
hier Probleme mit den Dioden oder dem Regler?

Autor: kfz elektriker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eine drehstom maschiene sollte das eigentlich mit machen solaneg der 
regler funktioniert.
aber...
ist bestimmt auf dauer nicht so gut.
und wird wohl nicht reichen wenn mal richtig viel wind kommt...

mindestens aus dem wind drehen

Autor: Knut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine LiMa ist ein weicher synchron Generator. Da ist kein Rgler drinnen. 
Ohne Getriebe wirst du dem Ding auch nicht viel Leistung abverlangen! 
Was willst du denn mit der Wnergie machen?



Gruß Knut

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wichtig scheint es ja zu sein den Generator bei zu starken
> Wind kurz zu schließen um ihn ab zu bremsen.

Na da hast du ja gute Voraussetzungen um eine WKA selnst zu bauen.

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dachte mir erst mal mit einem passenden Wechselrichter der sich auf Netz 
synchronisiert ins eigene Netz einzuspeisen also einfach an eine 
Steckdose anklemmen. So das der Verbrauch des Computers der z.B. 24 
Std/7 Tage die Woche läuft zu decken.

Autor: Knut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ehhh... Vergiss das mal ganz schnell!


Gruß Knut

Autor: Troll473 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suchmaschine: Windrad und Bausatz bringt x Ergebnisse aber lange noch 
keinen Wind wo er gebraucht wird.

Autor: Mehmet Kendi (mkmk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Christoph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Lima braucht eine hohe Drehzahl um z. B. mind. 12V liefern zu 
können. Für den Einsatz in Kleinwindanlagen muss diese erst umgewickelt 
werden, um bei der geringeren Drehzahl betrieben werden zu können. Und 
um einen Computer 7*24h betreiben zu können muss es schon eine größere 
Kleinwindanlage sein mit Speicherakkus. Nicht zu vergessen solche 
Kleinigkeiten wie eine Sturmsicherung, einen Laderegler, 
Überschussausgang mit Heizelement etc.

Das Thema ist nicht trivial. Und ich glaube nicht dass der Betrieb eines 
Rechners mit einer selbst gebauten Kleinwindanlage auf Basis einer Lima 
gelingt.

Unter www.kleinwindanlagen.de kann man eine Menge über DIY 
Kleinwindanlagen nachlesen.

Gruß
Christoph

Autor: kfz elektriker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Christoph

du hast da schon recht diese generatoren arbeiten bei recht grossen 
drehzahlen.
ja klar ert mal umgewickeln... finde macht keinen sinn da zu aufwendig 
und zu wenig fachwissen. ich wär da eher für die lösung mit 
übersetztung...


@knut
> Eine LiMa ist ein weicher synchron Generator. Da ist kein Rgler drinnen.

hehehe ja cool klar man    dont feet the troll ....
hast du mal in den letzten 25 jahren in ein auto geschaut....

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas O. schrieb:
> ...und war ganz
> verwundert wie leichtgängig die sind
Schließ mal einen richtigen (200W) Verbraucher an, dann ist es vorbei 
mit "leichtgängig".

Autor: ZuFaulZumLogin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die meisten KFZ-limas lassen sich mit einer autobatterie und einer guten 
schnelldrehenden bohrmaschine testen. ich würd die mindestdrehzahl so 
zwischen 1500 und 2000 umdrehungen schätzen, dann müßte die 
ladekontrolle ausgehen und ein spannungsanstieg am akku zu messen sein 
wenn die lima okay ist. leichtgängig sind die dann aber nicht mehr, was 
an leistung raus kommt muß auch mechanisch rein - merkt man auch mit der 
bohrmaschine. ich denke auch, daß diese dinger bei kleiner drehzahl 
recht ineffizient laufen da sie dann einen hohen erregerstrom brauchen 
um die spannung zu schaffen.

wenn du nur etwas spielen willst empfehle ich dir einen größeren 
schrittmotor. die eignen sich schon mit sehr geringer drehzahl gut als 
generator weil sie hohe spannungen bringen, die leistung ist aber recht 
gering.

einen generator 24/7/365 mit einem windrad betrieben?
hmm google doch mal nach vestas oder repower...

mit irgendeinem kleinen luftquirl auf einem zahnstocher kannste das 
vergessen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.