www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Handy mit nur einer Taste


Autor: Tim H. (fabulo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin absoluter Neuling im Bereich Elektrotechnik.
Ich wende mich hier an dieses Forum, da ich den Eindruck habe, dass sich 
hier einige sehr kompetente und auch der eine oder andere hilfsbereite 
Benutzer herumtümmelt. ;)

Ich würde von Euch gerne wissen,
a) ob folgendes Projekt realisierbar ist.
b) was ich dafür brauche (oder wen :).

Mein Ziel ist es, ein Handy zu bauen (bzw. so umzubauen), dass es nur 
eine Taste hat, die bei Betätigen eine Rufnummern anwählt.

Im Grunde muss es also nicht mehr können als ein 20€-Handy aus dem 
Supermarkt.
Weder brauche ich ein Display, noch eine Menüführung oder Nummerntasten 
etc.
Es handelt sich ganz einfach um einen Apparat, der bei Betätigen einer 
Taste einen Anruf zu einer vorgegebenen Rufnummer aufbauen soll.

Wie ich das erreiche ist egal. Ob es möglich ist, ein Billighandy 
dementsprechend zu "entfunktionalisieren", oder ob es besser ist, aus 
irgendwelchen Bauteilen etwas zusammenzulöten und zu programmieren 
(völlig ohne Programmierkenntnisse!?), das könnt ihr mir hoffentlich 
sagen.


Ich würde mich wirklich freuen, wenn ihr mir weiterhelft!!

Danke schon im Voraus,
fabulo

Autor: Sascha W. (bucky2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sleberlöten wird teuer und kompliziert, von der Benutzerfreundlichekeit 
abseits der einen Taste ganz zu schweigen. Umrüsten wird auch nicht 
einfach, aber evtl. schon eher möglich. Warum kein Seniorenhndy mit SOS 
Taste?

http://www.amazon.de/Rentner-Senioren-Notruf-Handy...

Bucky

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das einfachste dürfte es sein, wenn du ein Seniorentelefon mit
"Notruftaste" kaufst, sowas wie:

http://www2.emporia.at/de/produkte/emporialife/?ta...

(der große rote Knopf auf der Rückseite ist, was du suchst)

Kostet mehr als ein Groschenhändie, aber wenn das Ganze auch noch
mechanisch stabil sein soll und deine Zeit nicht komplett zum
Nulltarif zu haben ist, dann ist es vermutlich sogar die preiswerteste
Lösung.

Edit: Sascha war schneller ...

Autor: Tim H. (fabulo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese SOS-Handys kommen schon ziemlich nah an das ran, was ich brauche.

Das Problem ist nur, dass das Gerät gar keine Tastatur und Display haben 
"darf".
Ich könnte natürlich theoretisch die Rufnummer 1x voreinstellen und die 
Tastatur und das Display dann irgendwie herausnehmen.
Allerdings bewegt sich die beiden Handys schon sehr am äußeren Rand des 
Preises, den ich mir vorstelle und sind auch ziemlich groß...

Wichtig sind mir neben der Machbarkeit vor allem ein niedriger Preis bei 
möglichst geringer Größe der Platine, bzw. der gesamten Technik.

Sascha hat ja angesprochen, dass es evtl. möglich sei, ein Billighandy 
umzurüsten. Wie würde sich das denn gestalten?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, wenn schon Eigenbau, dann eher mit einem GSM-Modul, der
von einem Controller angesteuert wird.

Autor: Tim H. (fabulo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jörg:
Was ja auch bedeuten würde, dass ich den Controller selbst programmieren 
müsste!? Liegt so etwas in dem Bereich, den sich ein ahnungsloser 
innerhalb von wenigen Wochen anlesen kann? Und was spricht gegens 
Umrüsten?

Autor: nokius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne Kenntnisse wirst du sowas nicht in sinnvoller Zeit bauen können. 
Vermutlich wären alle Bauteile für dein Gerät immer noch teurer als ein 
Supermarkt-Handy. Wenn du es entwickeln lässt, so wird es bei 
Stückzahlen < 6-stellig sowieso teurer.

Du nimmst also wirklich am besten ein Supermarkthandy. Es gibt Modelle 
mit Kurzwahltasten, wo man wirklich nur einen Knopf drücken muss, 
beispielsweise mein altes Nokia 3100. Wenn dein Benutzer den Knopf nicht 
selbst finden kann, so baust du halt ein kleines Gehäuse und eine 
Mechanik, die nur diesen Knopf drückt. Oder du öffnest den Knopf, 
montierst zwei Drähte und führst diese einem externen Schalter zu.

Autor: Häggy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die entsprechende Nummer einfach auf einen Kurzwahlplatz eines 
beliebigen Handys setzen?

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim H. schrieb:
> Diese SOS-Handys kommen schon ziemlich nah an das ran, was ich brauche.
>
> Das Problem ist nur, dass das Gerät gar keine Tastatur und Display haben
> "darf".

Tastatur und Display intern im Telefon trennen :-)

Autor: Tim H. (fabulo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Floh: Ja, das wär das einfachste. Löst aber noch nicht das Problem mit 
den Kosten :-)




Ich wusste gar nicht, dass es Handys gibt, bei denen man wirklich nur 
eine Taste drücken muss, um die Nummer anzurufen. Wenn ich bei eBay an 
so ein Teil rankomm, wär das ja ideal.
Es sollte ja kein Problem sein, das Teil aufzuschrauben und 
Display/Tastatur und überflüssigen Krimskrams abzuknipsen, oder!?

Dann hab ich ja wirklich nur noch meinen "einen knopf" den ich drücken 
muss - und schwups baut sich die verbindung auf. :D

..So stell ich mir das jetzt zumindest vor...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim H. schrieb:
> Es sollte ja kein Problem sein, das Teil aufzuschrauben und
> Display/Tastatur und überflüssigen Krimskrams abzuknipsen, oder!?

Das ist 'ne Einbahnstraße: falls da mal irgendwas vermurkst ist,
kommst du dann nicht mehr an die Menüführung heran.  Wenn schon,
würde ich nur die entsprechenden Kabel abziehen (sind sicher
ohnehin direkt mit flexiblen Leiterplatten gesteckt) und dann
stattdessen deine Pseudo-Taste ranbauen.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim H. schrieb:

> Was ja auch bedeuten würde, dass ich den Controller selbst programmieren
> müsste!? Liegt so etwas in dem Bereich, den sich ein ahnungsloser
> innerhalb von wenigen Wochen anlesen kann?

Ein einfaches GSM-Modul kostet so ab 40€. Aufgelötet auf ein 
Breakout-Board so um die 100€ (Sparkfun z.B.). Meist sind die Dinger in 
BGA hergestellt, also ist es mit selber löten ziemlich schlecht. Dazu 
kommt die Antenne, wird meist direkt auf der Leiterplatte realisiert. 
Setzt natürlich Ahnung vom SHF-Design voraus. Außerdem ist auch noch ein 
Controller notwendig, der das GSM-Modul steuert. Das programmieren des 
uC ist die eine Geschichte, kann man lernen, aber nicht in ein paar 
Wochen. Vom GSM-Modul rede ich jetzt mal nocht.

Fazit: Was fertiges kaufen und ggf. umbauen ist deutlich günstiger...

Autor: Tim H. (fabulo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jens: Vokabeln wie SHF-Design sind für mich sowieso (noch) römische 
Dörfer. Was fertiges zu kaufen und umzubauen ist zum einen eben deutlich 
günstiger und zum anderen traue ich mir das auch zu. Deswegen wird es 
vermutlich darauf hinauslaufen...

@Jörg: Wenn Display/Tastatur etc. nur gesteckt sind, werde ich die 
natürlich nicht durchschneiden. :D
Das scheint dann ja praktisch wie für mich gemacht. Dann zieh ich 
Display und Tastatur einfach ab und schließ meine "Pseudo-Taste" an. Und 
wenn dann was schief läuft, kann ich das Zeug einfach wieder anschließen 
und komm wieder ins Menü.
Ist es denn einfach(!) für mich nachvollziehbar, an welchen Kontakt ich 
die Taste anschließen muss? Also an welchem Kontakt die Kurzwahltaste 
davor war!?


Kennt ihr evtl noch andere billige oder ältere Handys, die mit einer 
Kurzwahltaste ausgestattet sind, die bei Betätigen sofort eine 
voreingestellte Nummer anruft?

Bei EBay werde ich auf so ein Nokia 3100 mal bieten...

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab vorige Woche eines bei Netto gekauft für 40 EUR und davon 5 zum 
abtelefonieren.
Aber auch bei Rei gibt es welche. Bau um die Tastatur einen Tresor 
herum.
http://www.reichelt.de/Handys-Mobiltelefone/BS-MOB...
An der Seite ist ein mech. Schalter zur Tastatursperre. Den kannst du ja 
nutzen zum blockieren.

Autor: Tim H. (fabulo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das bei Reichelt liegt ja mit 50€ schon ganz gut...

Das bei Netto hatte auch die besagten Kurzwahltasten?

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ist das gleiche!

Autor: Tim H. (fabulo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich war heute bei Netto, aber die hatten keins da...
Ich werde die Tage dann wohl eine bei eBay ersteigern.

Vielen Dank auf jeden Fall für eure schnelle und kompetente Hilfe!

..Falls das jemanden interessiert kann ich dann ja posten, ob's geklappt 
hat oder nicht.. :D

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm ein Walkie-Talkie, das hat nur eine Taste.

Autor: egal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Stephan S. (outsider)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unnötige Tasten, bzw. welche die nicht erlaubt sind zu drücken würde ich 
einfach deaktivieren indem ich eine Folie zurechtschneide und diese 
Zwischen Gummimatte und Leiterplatte lege. Nur die Taste die nutzbar 
sein darf würde ich ausschneiden. Man könnte es jederzeit wieder 
rückgängig machen und geht kaum ein Risiko ein.

Bleibt nur eine Frage: wie kriegt man es hin dass diese eine Taste genau 
die Nummer anruft und das auch noch dann wenn der Strom mal aus war. 
Solange der Strom an ist kann man ja mit der grünen Anruf Taste die 
Wahlwiederholung nutzen, aber wenn der Strom mal weg war könnte die 
letzte Nummer auch weg sein. Aber vielleicht findest du ja ein 
Mobiltelefon wo es nicht so ist, dann wäre dein Problem schon gelöst.

Evtl. gibts auch welche mit Schnellwahlfunktion wo man auf eine Zahl 
eine Nummer legen kann. Programmier es so dass z.B. bei langem Druck auf 
die 5 die von dir gewünschte Nummer angerufen wird. Alle anderen Tasten 
deaktivierst du mit der oben beschriebenen Folie.

Telefone gibts schon ab 5 Euro inkl. Sim Karte bei Tevi. Wenns eines 
ohne Simlock sein soll kriegst auch welche unter 20 Euro z.B. von 
Simvalley bei Pearl. Gibt mit Sicherheit auch genügend andere Quellen 
wenn du mal ein bisschen suchst.

Wenn das Display stört kannst ja auch auf der Innenseite des Gehäuses 
ein Blatt Papier zwischen Scheibe und Display legen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.