www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Kinder erschrecken..


Autor: S. M. (moench)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ausgangslage :

wir haben ein etwas unübersichtliches größeres Grundstück, wobei ein 
großer Teil vom aus Haus nicht einsehbar ist (Hanglage).
Auf dieser Wiese spielen oft Kinder(12 - 14 Jahre ), dies wäre nicht 
weiter schlimm, wenn diese Kinder nur spielen würden.
Es werden aber oft Sachen zerstört, beschmutzt, umgeworfen oder 
entwendet. (aus dem abgeschlossenen Geräteschuppen z.B Stühle, 
Farbeimer)
Ich möchte auch keine Kameras installieren.

Meine Idee nun :
auf meinem Grundstück eine CD liegen zu lassen..

diese CD sollte keinen Virus enthalten

aber ich möchte dennoch meinen Spass haben und es darf auch klar 
erkenntlich sein das dies meine CD ist.

ein Gespräch mit den Eltern wurde auch schon geführt

Frage : was könnte man auf dieser CD draufpacken ?

PS:
ich bin kein böser Mensch, nur verärgert.

Autor: Frank B. (frank501)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit einem Bewegungsmelder und einer lauten Sirene?
Alternativ zum Bewegungsmelder eine Lichtschranke oder etwas in der Art?

Frank

Autor: S. M. (moench)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ungünstig, da ich keinen Lärm veursachen möchte und es gibt dort auch 
Rehe

Autor: Michael Buesch (mb_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan Mönch schrieb:
> ungünstig, da ich keinen Lärm veursachen möchte und es gibt dort auch
> Rehe

Ah dann fällt die Selbstschussanlage wohl auch flach ;)

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein ähnliches Problem, mit nächtlichen Sauforgien auf dem 
Spielplatz nebenan.
Was sich als sehr wirksames Mittel herausgestellt hat, ist das helle 
Ausleuchten des Platzes mittels LED-Taucherlampe. Kann ja mit 
Bewegungsmelder gekoppelt werden. Nach kurzem Murren trollen sich alle 
Beteiligten.
Falls nicht, hilft nur noch der Freund und Helfer, um ins Gewissen zu 
reden, ist auch ratsam bei Sachbeschädigung oder Diebstahl. Das bleibt 
den Jungs im Gedächtnis.

Autor: Frank B. (frank501)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan Mönch schrieb:
> ungünstig, da ich keinen Lärm veursachen möchte und es gibt dort auch
> Rehe

es muß ja keine Sirene sein, die 10 Minuten am Stück trötet. Ein kurzer 
Warnton reicht meistens schon aus. Ausserdem kann man sowas auch 
zusätzlich zeitgesteurt machen, so daß in den Zeiten in denen definitiv 
keine Kinder spielen (Schulzeiten, abends) nix passiert.


Von der Idee mit der CD halte ich überhaupt nichts.
Wenn es eine Computer-CD ist, bekämen meine Kinder gehörigen Ärger wenn 
sie die einfach in den PC schieben würden und das wissen die auch. Die 
würde erst zu mir wandern und angesehen werden.
Und eine Audio-CD würden sie sich vielleicht anhören, aber wenn was 
drauf sein sollte, was sie erschreckt, kämen sie zu mir und ich würde 
dann nachfragen, wo die her ist. Was mich dann wahrscheinlich im 
Endeffekt auf Dich kommen lassen würde.
Und unabhängig davon, daß sie nicht dort hätten spielen dürfen, würde 
ich als Vater mit demjenigen der die CD ausgelegt hat, ein ernstes Wort 
reden wollen.
Und wenn illegale Inhalte drauf wären, würde die CD mit Angabe des 
Fundortes zur nächsten Polizeistation wandern.
Also wenn die Eltern der auf Deinem Grundstück spielenden Kinder ebenso 
wie ich denken, würde ich sowas tunlichst lassen. Das kann nur nach 
hinten los gehen.

Da hilft nur reden und den Eltern klar machen, daß das, was die Kinder 
machen, auch nicht legal ist.

Frank

Autor: S. M. (moench)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bei mir sind es keine fremden Säufer. Ich hätte dann schon zu 
entsprechenden Mittel gegriffen.

a) es sind die Nachbarskinder
b) es sind Kinder

ich will nur Buh machen, mehr nicht.

Autor: Jeffrey Lebowski (the_dude)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Frank B. (frank501)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jeffrey Lebowski schrieb:
> nur mal so als Anregung...
> http://www.telegraph.co.uk/news/uknews/1510610/Pla...

Sowas grenzt bereits an Körperverletzung.

Autor: S. M. (moench)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was habe ich getan..

ich hatte mit witzigen Ideen gerechnet.

und höre nur:
Polizei
Staatanwalt

danke

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz einfach,

setz dich zu den Kid's, nimm ein Bier mit und laber die
mit Moral voll.

Spätestens nach 2 Tagen haben die keine Lust mehr.
( Eh, da sitzt immer so'n Alter, der quatscht dir die
Rübe ab )

Autor: Markus Müller (mmvisual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falltür?

Aber aufpassen, wer anderen eine Grube gräbt fällt selbst hinein.

Angesägte Gartenstühle?

Besseres Schloss, dass da niemand mehr was rausholen kann?

Das Beste:
Mache eine Wirtschaft auf und verkaufe denen den Stoff den sie sonst 
mühsam anschleppen müssen.


Geben denen die Hütte, die machen daraus eine Festbude.
Alles was kaputt geht muss ersetzt werden, das ist der deal.
(Irgendwo müssen die armen nichtsnutze ja die Zeit vergammeln)

Autor: Markus Müller (mmvisual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan Mönch schrieb:
> was habe ich getan..
>
> ich hatte mit witzigen Ideen gerechnet.
>
> und höre nur:
> Polizei
> Staatanwalt
>
> danke

Mit Staat/Staatsgewalt erreicht man gar nichts, nur Ärger. Zum Schluss 
finden die Polizisten noch bei einem selbst irgendwas und muss dann 
selbst Strafe zahlen.
Nee, lass diese Staatsdiener lieber in deren Büro sitzen, da können die 
wenigstens nichts unrechtes anstellen.

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sowas?

Autor: Daniel -------- (root)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jeffrey Lebowski schrieb:
>http://www.telegraph.co.uk/news/uknews/1510610/Pla...

sowas gehört, wie auf dem Foto, vor alle Mac Filialen ;)

Die Idee von Bernd Funk topt bis jetzt alle Vorschläge.
Ich hätte an dieser Stelle einen gemeinnützigen Rehfutterstand
vorgeschlagen, bei dem jedes Kind Futterdienst auferlegt bekommt *g
Zur Not einfach eine Kompostanlage nach
Youtube-Video "Gratis Warmwasser und Gas - Der Biomeiler nach Jean Pain - Teil1.flv"
Bauart aufbauen.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan Mönch schrieb:
> a) es sind die Nachbarskinder
> b) es sind Kinder

Stephan Mönch schrieb:
> und höre nur:
> Polizei

Bei uns gehen die Herren in Grün auch nicht mit Schlagstock und 
Pfefferspray auf die Jungs los. Aber einen Gewissen Eindruck machen sie 
eben schon. Und das hat pädagogischen Wert, eben weil die Jungs dann 
merken, dass sie etwas falsch gemacht haben und den Kürzeren ziehen, 
wenn sie's nochmal tun.
Das geht als Privatperson mit keiner Maßnahme, leider.

Autor: Johannes S. (demofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd Funk schrieb:
> setz dich zu den Kid's, nimm ein Bier mit und laber die
> mit Moral voll.
>
> Spätestens nach 2 Tagen haben die keine Lust mehr.
> ( Eh, da sitzt immer so'n Alter, der quatscht dir die
> Rübe ab )

Bingo. :)

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du einen Zaun um das Gelände, so lass einfach die Hunde raus. Das 
wirkt sicherlich. Oder halte Dir Gänse, hat den gleichen Effekt, nur 
steuerfrei.

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gegen die Piraten helfen dies Hochton-Sirenen. Werden übrigens auch in 
Fußgängerzonen eingesetzt und vertreiben nur Junge Leute, die die Töne 
eben noch hören....

Vielleicht gibt es auch Kampfhunde, die NICHT bellen.

Im Ernst: Wichtig wäre, dass du deren Anführer rausbekommst. Und dass du 
dir den zur Brust nimmst und nen Draht zu ihm aufbaust. Erzähl ne 
Geschichte von deiner Jugend, als ihr am See die halbe Leiche gefunden 
habt und dem Hund daraufhin sooo schlecht geworden ist....

Sag den Jungs, dass du echt sauer bist und dass es zwei Möglichkeiten 
gibt: entweder sie führen sich ordentlich auf und helfen dir beim 
Aufräumenm - oder du machst nen Zaun hin. Dann ist auch aus mit lustig.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie waere es mit einem Wachhund? Die meisten Kinder haben Angst vor 
sowas.

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jeffrey Lebowski schrieb:
> nur mal so als Anregung...
> 
http://www.telegraph.co.uk/news/uknews/1510610/Pla...

Michael K-punkt schrieb:
> Gegen die Piraten helfen dies Hochton-Sirenen. Werden übrigens auch in
> Fußgängerzonen eingesetzt und vertreiben nur Junge Leute, die die Töne
> eben noch hören....

Hoffentlich schraubt irgendein geistig Minderbemittelter sowas mal in 
mein Einzugsgebiet.
Das Ding wäre nach der ersten mondlosen Nacht verschwunden.

Autor: Kurt W. (kurt_w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke gerade daran wie wir damals als Kinder auf fremden 
Grundstücken / Baustellen rumgestreunt sind. Kirschen geklaut 
...heimlich geraucht, ...gezündelt, ...wassergefüllte Regentonnen in die 
Luft gejagt... usw. und hatten furchtbar schlechtes Gewissen - war alles 
furchtbar spannend.

~Kurt

Autor: Jeffrey Lebowski (the_dude)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und heute regen wir uns darüber auf dass irgendwelche Lausbuben die 
Regentonne umgekippt haben und wir kein Wasser zum giesen haben!

Kenn' ich, geht mir nicht anderst!

Allerdings, so denke ich zumindest, haben wir nie groß Sachschaden 
angerichtet, Dinge kaputt gemacht oder entwendet.

Der Respekt vor fremden Eignetum ist irgendwie verschwunden, und während 
wir Regentonnen umgekippt haben werden sie heute aufgeschlitzt! :-(


Meine Erfahrung ist aber die, dass wenn die Kinder aus der direkten 
Nachbarschaft sind, hilft oft ein Gespräch!
"Hey Jungs, das was Ihr da macht ist nicht Okay!..."

Als Nachbar kennt man die Kinder und deren Eltern, und mit 12 hat man 
immer noch Angst dass der Nachbar sich bei den eigenen Eltern beschwert 
und es dann Schimpfe gibt!

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jeffrey Lebowski schrieb:
> Meine Erfahrung ist aber die, dass wenn die Kinder aus der direkten
>
> Nachbarschaft sind, hilft oft ein Gespräch!

Das sind auch meine Erfahrungen.
"Aus dem Fenster schimpfen" stachelt sie nur zu Höchstleistungen an, 
wenn man Auge in Auge in einem angemessenen Ton mit ihnen spricht, hilft 
das schon viel weiter. Auch wenn man das mehrfach wiederholen muss.

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warren Spector schrieb:
>> Gegen die Piraten helfen dies Hochton-Sirenen. Werden übrigens auch in
>> Fußgängerzonen eingesetzt und vertreiben nur Junge Leute, die die Töne
>> eben noch hören....
>
> Hoffentlich schraubt irgendein geistig Minderbemittelter sowas mal in
> mein Einzugsgebiet.
> Das Ding wäre nach der ersten mondlosen Nacht verschwunden.

...ist leider kein Scherz, es gab sogar schon mal nen TV-Beitrag da 
drüber.

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heute gibt es nur noch öffentliche Parks oder abgezäunte Grundstücke.

Dein Areal ist vielleicht eines der wenigen, wo die Jugend noch mal auf 
einen Baum klettern kann.

Vielleicht gibt es für so etwas sogar ein Jugendprogramm der Stadt.
Was dich stört sind ja die Beschädigungen und Entwendungen von deinen 
Sachen und es ist klar dass das nicht in Ordnung ist.

vielleicht hilft da ein Schild, in dem die Situation erklärt wird: 
entweder nix klauen und kaputtmachen - oder ein Zaun kommt.

Autor: Michael S. (technicans)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerry E. schrieb:
> Hast Du einen Zaun um das Gelände, so lass einfach die Hunde raus. Das
> wirkt sicherlich. Oder halte Dir Gänse, hat den gleichen Effekt, nur
> steuerfrei.
Für Gänse braucht man wenigstens nicht zum Wesenstest. Aber ein Schild
würde ich schon aufstellen:"Vorsicht Rambo-Kampfgänse".

Autor: Mike Strangelove (drseltsam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wundere mich, dass noch niemand auf die Idee hier gekommen ist:
Youtube-Video "Samara Morgan's Cursed Video [The Ring]"

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jeffrey Lebowski schrieb:
> Allerdings, so denke ich zumindest, haben wir nie groß Sachschaden
> angerichtet, Dinge kaputt gemacht oder entwendet.

Das glaub ich nicht. Natürlich ging bei den Streichen so das eine oder 
andere kaputt.

Ich hab z.B. mal an einer Straßenbaustelle an einer Rüttelwalze 
rumgespielt, den Anlasser gezogen und schon lief sie. Am nächsten Morgen 
hatte sie sich schön tief in den Kies reingerüttelt. Wieviel Diesel das 
Ding über Nacht verheizt hat, weiß ich nicht, aber es wird schon einiges 
gewesen sein.

Daß der Sprit damals spottbillig war, ändert nichts daran, daß er 
hinterher nicht mehr im Tank war.

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:

> Ich hab z.B. mal an einer Straßenbaustelle an einer Rüttelwalze
> rumgespielt, den Anlasser gezogen und schon lief sie. Am nächsten Morgen
> hatte sie sich schön tief in den Kies reingerüttelt. Wieviel Diesel das
> Ding über Nacht verheizt hat, weiß ich nicht, aber es wird schon einiges
> gewesen sein.
>
> Daß der Sprit damals spottbillig war, ändert nichts daran, daß er
> hinterher nicht mehr im Tank war.


...cool!

Autor: Tom Nachdenk (tom-nachdenk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael S. schrieb:
> Gerry E. schrieb:
>> Hast Du einen Zaun um das Gelände, so lass einfach die Hunde raus. Das
>> wirkt sicherlich. Oder halte Dir Gänse, hat den gleichen Effekt, nur
>> steuerfrei.
> Für Gänse braucht man wenigstens nicht zum Wesenstest. Aber ein Schild
> würde ich schon aufstellen:"Vorsicht Rambo-Kampfgänse".

Zum Wesenstest muss man für Gänse nicht, aber dafür ist eine artgerechte 
und den Buchstaben des Gesetzes entsprechende Haltung praktisch nicht 
mehr möglich.

http://de.wikipedia.org/wiki/Stallpflicht

http://www.gegen-stallpflicht.de/

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das eigentlich immernoch so? Die Wikiseite wurde zuletzt am 4. Mai 
2008 um 17:03 Uhr geändert und gegen-stallpflicht.de ist wohl noch 
älter.

Autor: Michael S. (technicans)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man für einen Hund eine Hundehütte aufstellen kann, dürfte es
für einen kleinen Stall ja auch reichen. Wenn Gänse, dann braucht
es ja nur ein paar, villeicht drei bis vier Stück und die dürften
noch als Haustiere gelten. Problem sehe ich eher in den Nachbarn die
einen bei dem Spektakel den das Federvieh am laufenden Band veranstaltet
andauernd vor den Kadi zitiert.

Autor: Tex Avery (tex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst Dir doch ein paar wilde Bienen, Wespen oder Hornissen 
ansiedeln. Die sind nützlich, fleissig und Kinder kommen auch keine 
mehr.
Alternativ kann man den Zaun reparieren, oder ein gastiges Schaf in den 
Garten stellen. Das bewahrt einen dann gleich noch vom Rasen mähen.
Man kann auch den Rasen ab und an mit Gülle düngen.
Du kannst auch ein Schild aufstellen, dass im Nachbargarten ein IPhone 
vergraben ist ...

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Uhu,

Diese Wahnsinnsverordnung "Stallpflicht für Geflügel" wurde entweder 
abgeschafft oder ausgesetzt, jedenfalls kümmert es offensichtlich keinen 
mehr. Den genauen Tag der Aufhebung kann ich nicht nennen, obwohl ich 
selber (na sagen wir mal ich und meine sieben Hühner) davon betroffen 
war.

Man sieht an der Anzahl schon sofort die Relation zum Großbetrieb...

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
im endeffekt kommts bei dingen wie lärmquellen, lampen oder kameras 
darauf an wer den längeren atem hat. solche dinge geben immer ein 
ausgesprochen gutes ziel ab und sind bei entsprechend motiviertem 
publikum schnell kaputt oder abmontiert.

was könnte man auf so eine cd packen... kommt auch auf die kinder an. 
wenn es kleine kinder sind die sich von gruselgeschichten einschüchtern 
lassen dann ginge das vielleicht. etwa ein kinderfressendes 
zombie-monster was im farbeimer wohnt und schon drei kleine jungen auf 
grausamste weise geschlachtet hat als es durch lautes geklapper mit 
gartenstühlen aus seinem 100jährigen schlaf geweckt wurde. oder die 
kinder werden in CDs verwandelt, auf denen ihre untaten gespeichert 
sind. wichtig ist die FSK18-notiz auf der CD bzw. "nur für volljährige" 
und eine realitätsgerechte möglichst genaue beschreibung der örtlichkeit 
und des ablaufes. mußt aber damit rechnen bei kindern die es nicht 
glauben den erkundungstrieb zu erwecken ("komm doch raus du monster 
**platsch** siehste, gar keins drin") oder auch bei staatsanwälten ("wir 
haben gehört bei ihnen liegen kinderleichen verbuddelt im garten - das 
müssen wir nachprüfen").

was auch gut funktioniert ist ein ferngezündeter rasensprenger (also mit 
wasser betrieben) oder eine schleimkanone...

das dumme an der ganzen geschichte ist das in deutschland geltende 
recht. wenn ein einbrecher auf dein grundstück klettert und auf dem weg 
zum haus bekommt er sein brecheisen von einer dort völlig unachtsam 
abgelegten harke schwungvoll durch die schneidezähne gedrückt nachdem er 
auf die nach oben liegenden zinken getreten ist dann bist du am ende 
noch dafür haftbar.

Autor: Florian *.* (haribohunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schoene Heckenrosen pflanzen und Weissdorn, Schlehen, Berberitze, und 
Brombeeren. Dann ist Ruhe

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael S. schrieb:
> Wenn Gänse, dann braucht
> es ja nur ein paar, villeicht drei bis vier Stück und die dürften
> noch als Haustiere gelten.

Was man bei Wachgänsen auch noch beachten sollte:

Wenn sie so richtig wachsam sind, sind sie schon zu zäh um einen Braten 
abzugeben.

Die Viecher werden locker 25 Jahre alt.

In dem Kaff, in dem ich aufwuchs, hatte eine Oma ein Gänsepaar, das Haus 
und Garten bewachte. Als die Oma starb, waren beide schon älter, als 25 
Jahre, aber sie verhinderten immer noch äußerst wirksam, daß der 
Leichenbestatter den Hof betreten konnte. Sie mußten von den Verwandten 
der Oma erst eingesperrt werden.

Autor: Hanna P. (hanna_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Drehe den "Spiess" um!

Bezahle die Kids dafür, das sie Dich ärgern.
Biete ihnen je nach Alter Geld, etwa 1 oder 5 EUR pro
Nase für eine Woche.

Ist diese Woche dann vorbei, mache es in der 2. Woche
für die Hälfte!

Zahle den Kids dann in der 3. Woche gar nichts mehr!

Die Kids werde maulen, und feststellen, dass sich ohne
vernünftige "Bezahlung" das Ärgern deinerseits ja nicht
mehr lohnt und weden ihre "Spielchen" in Zukunft sein
lassen!

hanna, mit dem Schalk in den Augen  ;--)) ..

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gänse sind Vieh, also Nutztiere.

Im Gegensatz zu Hunden und Katzen, das sind nämlich keine "Viecher", 
auch wenn sie der Unbedarfte als solche bezeichnet. Die Unterscheidung 
ist ziemlich eindeutig: Vieh kann und darf man bei uns essen.

Gilt natürlich nur in dem Europa, in dem wir heute leben. Idiom wäre 
zutreffender, das ist aber für viele etwas zu abstrakt.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerry E. schrieb:
> Vieh kann und darf man bei uns essen.

Deswegen nenne ich Hund und Katz ja auch Vieh ;-)

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerry E. schrieb:

> Im Gegensatz zu Hunden und Katzen, das sind nämlich keine "Viecher",
> auch wenn sie der Unbedarfte als solche bezeichnet. Die Unterscheidung
> ist ziemlich eindeutig: Vieh kann und darf man bei uns essen.

Es kommt auf den Kulturkreis an.

Im Ort meines Vaters, Bundesland RP, gab es im und nach dem WW2 einen 
einzelnen Chinesen, der sogar draußen auf der Straße streunenden Hunden 
mit dem Schlachtmesser auflauerte. Keine Ahnung, wie der Chinese hier 
her kam. Vielleicht mit dem "Totenschiff". Meine Oma bekam dann auch mal 
einen "falschen Hasen" geschenkt, es war eine Katze. Sie war aber 
Köchin, und erkannte es. In manchen Gegenden Südfrankreichs ist auch 
heute Hund eine Delikatesse. Und das liegt doch mitten in Europa.

Wer sagt denn, daß das alles nicht geht? Wir (nicht ich) essen ja heute 
auch allerhand exotisches Meeresgetiers, was vor 30 Jahren garantiert 
niemand anfasste.

Auf jeden Fall ist altes Fleisch fast ungenießbar. Beim Huhn sind das so 
2 Monate, bevor man es nur noch als Suppenhuhn verwenden kann. Bei Rind 
und Schwein maximal 2 Jahre.

Autor: I. L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit 14 Jahren ist mein heute kein Kind mehr. Wenn man ma sieht was die 
so treiben, von wegen Leute in der U-Bahn vermöbeln und so.

Tut mir leid, wenn die bei mir in den Schuppen gehen würden und da 
randalieren würden und die Eltern da nichts gegen tun, würde ich 
Maßnahmen ergreifen.

Dann würde ich die richtig stramm stehn lassen, is nur ne Frage der 
Lautsärke. Von wegen anti-autoritär...
Die werde schon sehn...

Jetzt geh ich den Knüppel mit Nägel spicken...




Knut

Autor: LuXXuS 909 (aichn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich würde überall Tretminen auslegen. Ich denke schon, dass wenn 
einer mal eine erwischt hat, das Interesse an dem "Spielplatz" recht 
schnell abklingt.














................Scherz...

Autor: Sascha W. (arno_nyhm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die ganze Gangster-Brut ist äußerst homophob: Streich dein 
Gartenhäuschen einfach rosa und mach ein Schild 'Harrys Schwulenbar (all 
deliveries in rear)' an die Tür - Durchgehende Öffnungszeiten nicht 
vergessen!
Es wird keine Woche dauern und die wollen nichtmal mehr in der 
Nachbarschaft gesehen werden :)

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sascha W. schrieb:
> Die ganze Gangster-Brut ist äußerst homophob: Streich dein
> Gartenhäuschen einfach rosa und mach ein Schild 'Harrys Schwulenbar (all
> deliveries in rear)' an die Tür - Durchgehende Öffnungszeiten nicht
> vergessen!
> Es wird keine Woche dauern und die wollen nichtmal mehr in der
> Nachbarschaft gesehen werden :)

Ja genau, wer will schon bei nem schwulen Nachbarn hinten im Garten 
spielen...

Autor: Uwe R. (aisnmann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael K-punkt schrieb:
> Sascha W. schrieb:
>> Die ganze Gangster-Brut ist äußerst homophob: Streich dein
>> Gartenhäuschen einfach rosa und mach ein Schild 'Harrys Schwulenbar (all
>> deliveries in rear)' an die Tür - Durchgehende Öffnungszeiten nicht
>> vergessen!
>> Es wird keine Woche dauern und die wollen nichtmal mehr in der
>> Nachbarschaft gesehen werden :)
>
> Ja genau, wer will schon bei nem schwulen Nachbarn hinten im Garten
> spielen...

wer will schon ein rosa gartenhaus ;o)
ansich ist die idee aber gut ;o)

bye uwe

Autor: Michael S. (technicans)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann auch in der Nachbarschaft verbreiten das man Kinderschänder
aus Leidenschaft ist. Dann hat sichs auch schnell mit Kindervandalismus.
Da sorgen dann die besorgten Eltern schon für nachhaltige Effekte.

Autor: Bernd T. (bastelmensch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael S. schrieb:
> Man kann auch in der Nachbarschaft verbreiten das man Kinderschänder
> aus Leidenschaft ist. Dann hat sichs auch schnell mit Kindervandalismus.
> Da sorgen dann die besorgten Eltern schon für nachhaltige Effekte.

Ja klar, der Garten wird dadurch ein Paradies auf Erden. Zumindest so 
lange bis ein paar von der selbsternannten Gerechtigkeitsliga kommen und 
einem die Fresse einschlagen und die Klöten abtrennen. Vielleicht wird 
man auch gleich am nächsten Strommasten auf Halbmast hochgezogen, 
Atemnot inklusive. ;-)

Mein Vorschlag ist einfach jeden dritten Tag einen frischen Pansen 
auszuhängen und zwar so das die Kidis nicht rankommen.

Stinkt 1A und hält den Garten von Menschen frei.
Und man kann innerhalb kürzester Zeit mehrere Dokus über Assfresser 
drehen...

Autor: Michael S. (technicans)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd T. schrieb:
> Michael S. schrieb:
>> Man kann auch in der Nachbarschaft verbreiten das man Kinderschänder
>> aus Leidenschaft ist. Dann hat sichs auch schnell mit Kindervandalismus.
>> Da sorgen dann die besorgten Eltern schon für nachhaltige Effekte.
>
> Ja klar, der Garten wird dadurch ein Paradies auf Erden. Zumindest so
> lange bis ein paar von der selbsternannten Gerechtigkeitsliga kommen und
> einem die Fresse einschlagen und die Klöten abtrennen. Vielleicht wird
> man auch gleich am nächsten Strommasten auf Halbmast hochgezogen,
> Atemnot inklusive. ;-)

Haste von so einem Vorfall schon mal gehört? Durch ein Gerücht?

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Stinkt 1A und hält den Garten von Menschen frei.
und was ist wenn der wind dreht?
wäre ich dann dein nachbar... siehe die idee mit dem strommast...

Autor: Florian *.* (haribohunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Su bringst mich auf eine Super-geniale Idee.

Du baust Dir eine Olf-o-matik.

In ein PVC-Rohr fuellst Du ein paar Schlachtabfaelle und koppelst eine 
Klappe mit einem Bewegungsmelder. Das Rohr vergraebst Du in der Erde.
Wenn die lieben Kleinen rumlungern, oeffnet die Klappe fuer 15 min und 
entlasst einen Geruch der zum Verlassen der Oertlichkeit auffordert.

Autor: Michael S. (technicans)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wenn dann ein besorgter Bürger beim Ordnungsamt anruft weil er
angenommen hat das Tierkadaver auf dem Grundstück verwesen und
das eine gesundheitliche Gefahr hätte, haste den amtlich bestellten
Kammerjäger am Hals den DU dann bezahlen darfst.

Autor: Nils K. (dumper)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleines .exe Proggi
Laufschrift : Auf Ihrem Rechner wurden Illegal Gedownloadete 
Multimediadateien gefunden.
Ihre IP wurde geloggt und der Gema übermittelt.
Noch ein schönes Phantasie Symbol drunter, Internationale Behörde zur 
verfolgung von Internet-Piraterie !

Schön wenn´s dann mal Heiß-Kalt wird, köstlich.....
So schnell hast du noch keine Netzwerkabel aus der Buchse fliegen sehen 
:-))

Autor: Tom Nachdenk (tom-nachdenk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Uhu

wie es momentan aussieht, bin ich überfragt, zumindest lieferte Google 
auf Anfrage noch auf der ersten Seite dies:

http://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/unbeg...

Größtenteils dürfte es so sein, wie Gerry schreibt, es schert sich kein 
Schwein drum, es sei denn Du hast einen übereinfrigen Amtsarzt oder 
übelwollende Nachbarn.

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es müsste sich obendrein noch um den Amts"tier"arzt handeln.

Wenn du dem aber zeigst, dass du deine Tiere artgerecht hälst, 
Impfausweise da hast, den Tierarzt namentlich kennst, so macht der 
garnichts, sondern er entschuldigt sich für die Mühe, die er dir und 
sich machen musste, weil ihn ein freundlicher Mensch angerufen hat.

Ganz anders bößwillige Nachbarn, keine Frage; die bemühen erstmal ihre 
Rechtsschutzversicherung...
Zum Glück fragen die Versicherungen aber manchmal beim Amtstierarzt an, 
denn die sind ja nicht doof.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.