www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Kann man einen Dr. machen mit Dip.Ing (FH)!


Autor: Juppi J. (juppiii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Kann man einen Dr. machen mit Dip.Ing (FH)!

Das Diplom ist ja nicht zwingend,siehe Guttenberg!


Sollte in Ausbildung & Beruf

: Verschoben durch Moderator
Autor: Board Geist (boardgeist)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich kenne es, das man auf das Dipl-Ing, an einer FH, mit einer 
Partner Uni, einen Dr-Ing machen konnte. Wie das jetzt nach dem Bologna 
ist... k.A.

Gruß

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juppi J. schrieb:

> Sollte in Ausbildung & Beruf

verschoben

Autor: Clown (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das geht nach wie vor. Es braucht aber einen Professor mit 
Promotionsberechtigung. Solche Promotionsvorhaben werden gerne an der 
Hochschule in Zusammenarbeit mit einer Universität gemacht.

Autor: Thomas1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Clown schrieb:
> Es braucht aber einen Professor mit
> Promotionsberechtigung.


Du kannst auch einen Privatdozenten usw. nehmen. Die sind doch sowieso 
nicht gutbezahlt und wollen gerne noch was tun.

http://www.zeit.de/2010/13/C-Unisklaven

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juppi J. schrieb:
> Kann man einen Dr. machen mit Dip.Ing (FH)!

Im Prinzip ja, aber:
hängt im konkreten Fall von sehr vielen Randbedingungen ab wie z.B. 
Promotionsordnung der jeweiligen Fakultät, 
Eignungsfeststellungsverfahren, Finanzierung, ...
Für eine genauere Auskunft bräuchte man schon etwas mehr Informationen.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Juppi:

Ein allerbester Student aus meinem Semester ging nach der FH noch mal 
nach Aachen, machte da ein Uni-Diplom in Mathematik. Er war dort schon 
fertig, bevor ich überhaupt an der FH fertig wurde. Durch Bekannte 
erfuhr ich, daß er auch promovierte, heute Professor in Dieburg ist. Er 
schaffte das wohl sogar mit Mitte 20.

Aber, Wunderkinder.

Autor: Ulf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Wilhelm Ferkes:

Und was hat Deine Geschichte jetzt mit seiner Frage zu tun? - Nichts.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Ferkes schrieb:
> Professor in Dieburg ist. Er
> schaffte das wohl sogar mit Mitte 20.

Das halte ich für ein Gerücht. Als FH-Prof brauchst du 5 Jahre 
Berufspraxis, als Uni-Prof ist zwischen Promotion und Professur ein 
bisschen wissenschaftlich arbeiten üblich.

Beitrag #2096137 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: M. Köhler (sylaina)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juppi J. schrieb:
> Kann man einen Dr. machen mit Dip.Ing (FH)!

Ja, kann man. Nach dem Hochschulrahmengesetzen braucht aber der 
abnehmende Professor eine Professur die es nur an Universitäten gibt 
weshalb keine FH eine Promotion alleine durchführen kann sondern immer 
einen Uni da mit im Spiel ist.
Meine persönliche Meinung ist da, ich sag mal, ungehalten gegenüber den 
Unis vor dem Hintergrund was die von einem Verlangen wenn man 
promovieren will und von einer FH kommt. Ich habs schon mehr als einmal 
miterlebt, dass ich in den Augen des Profs um mindestens 10 Stufen 
gefallen bin als er erfuhr, dass ich von ner FH komme. Hier wird der 
Kampf der FHs und Unis auf dem Rücken der studierenden ausgetragen. 
Nicht wirklich schön.
Auf der anderen Seite muss man aber auch sagen, dass es heute erheblich 
leichter ist für einen FH-Absolventen zu promovieren als noch vor 5/10 
Jahren.

Beitrag #2096170 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Mine Fields (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Generell ist das schon möglich.

Es wird sicherlich öfters vorkommen, dass ein FH-Professor einen 
Uni-Professor kennt und dadurch ein Deal zustandekommt, so dass auch ein 
FH-Ing an eine Promotion kommt. Gleiches wird für Industriepromotionen 
gelten.

Es wird aber sicherlich jetzt auch öfters vorkommen, dass die Unis dann 
ihren Master verlangen - so wie sie früher halt auch zusätzliche 
Leistungsnachweise von dem FH-Absolventen verlangt haben.

Ulf schrieb:
> @ Wilhelm Ferkes:
>
> Und was hat Deine Geschichte jetzt mit seiner Frage zu tun? - Nichts.

Das macht er immer so.

Autor: zunehmender Prof. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Köhler schrieb:
> der abnehmende Professor
> die es nur an Universitäten gibt

Was ist das denn für einer? Hungern die da jetzt schon?

Autor: DerPoly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das geht, ein Kollege kommt von einer FH und promoviert hier. Er 
musste dafür allerdings eine ganze Menge Uni-Prüfungen schreiben und die 
Anforderung war deutlich höher als 4,0. Natürlich gab es pro Prüfung 
auch nur exakt einen Versuch.

Geht also prinzipiell, wie genau hängt von den Umständen ab :).

Autor: kyb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht, aber wie schon erwähnt nur an einer Uni. In der Regel haben die 
Fakultäten Kriterien bezüglich der Bewerber (Abschlussnote, 
Fachrichtung...). Als FH-Absolvent kommt man eigentlich nur mit 
Einzelgenehmigung der zuständigen Kommission rein, da hier Zweifel an 
der ausreichenden wissenschaftlichen Vorbildung ausgeräumt werden 
müssen. Auch muss man mit Zusatzauflagen in Form von Vorlesungen und 
Prüfungen rechnen. Da Unis gerade im technischen Bereich Wert auf eine 
Abgrenzung zu den FHs legen, ist es den zukünftigen Doktorvater als 
überzeugten Fürsprecher unter den Professoren gewonnen zu haben. Wer 
nicht gerade mit einem Notenschnitt nahe 1.0 glänzen kann, kriegt am 
ehesten über Kontakte (z.B. FH-Prof., Chef aus Praktikumsbetrieb) 
Zugang. So mancher Uni-Professor ist dann doch so intelligent auch hier 
offen zu sein. Nur weil man sich einmal für ein FH-Studium entschieden 
und das dann auch durchgezogen hat, muss das nicht heißen, dass man für 
wissenschaftliche Forschungsarbeit ungeeignet ist!

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht seit 1999 per Gesetz. Das Zauberwort heißt kooperatives 
Promotionsverfahren.

http://tu-dresden.de/die_tu_dresden/fakultaeten/fa...

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
siehe auch Sächs. Hochschulgesetz §27, Abs. 2 und 3

Autor: Georg A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> musste dafür allerdings eine ganze Menge Uni-Prüfungen schreiben
> und die Anforderung war deutlich höher als 4,0.

Das ist jetzt aber keine besondere Böswilligkeit FHlern gegenüber. Die 
Uni-Fakultäten haben auch für ihre eigene Brut ein Notenlimit. Mit 2.7er 
Diplom ist eine Promotion bei den meisten Unis auch ausgeschlossen.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan L. schrieb:
> Ulf schrieb:
>> @ Wilhelm Ferkes:
>> Und was hat Deine Geschichte jetzt mit seiner Frage zu tun? - Nichts.
> Das macht er immer so.

Was bist denn du für ein toller Hecht?

Autor: Mine Fields (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Ferkes schrieb:
> Was bist denn du für ein toller Hecht?

Gibt es einen Thread wo du etwas postest, ohne deine halbe 
Lebensgeschichte zu erzählen? Und ist es für dich ein Problem, wenn das 
anderen auffällt?

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Antwort: ja
Rahmenbedingungen überprüfen.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan L. schrieb:

> Gibt es einen Thread wo du etwas postest, ohne deine halbe
> Lebensgeschichte zu erzählen? Und ist es für dich ein Problem, wenn das
> anderen auffällt?

Wenn es dir nicht gefällt, kannst du das einfach überlesen. Oder statt 
dessen Fernseher schauen. Aber nicht mich mit deinen persönlichen 
Emotionen behelligen. Hast du so was einfaches nicht gelernt?

Autor: Mine Fields (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe doch lediglich die Feststellung gemacht. Die anderen Aussagen 
stammen von jemand anders!

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan L. schrieb:
> Ich habe doch lediglich die Feststellung gemacht. Die anderen Aussagen
> stammen von jemand anders!

Ich glaubte fast, wir vertragen uns hier nicht. Also: Weiter machen. 
Business as Usual.

Autor: Mine Fields (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du bist echt der Knaller... ich hoffe du legst diese Art von 
Kritikfähigkeit nicht auch im Berufsleben zu Tage. Das kann echte 
Probleme bereiten.

Aber gut, belassen wir es dabei, ist zu weit vom Thema entfernt.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt läuft hier schon wieder so ein Zickenkrieg und der Stefan L. ist 
wieder mitten drin. Wirst Du so hart gemobbt, kriegst Du im echten Leben 
Dein Maul nicht auf oder was musst Du hier eigentlich verarbeiten? Mach 
Dir doch nen eigenen Thread auf und hör auf immer andere zu kapern.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan L. schrieb:
> Du bist echt der Knaller... ich hoffe du legst diese Art von
> Kritikfähigkeit nicht auch im Berufsleben zu Tage. Das kann echte
> Probleme bereiten.

Wir sind alle Menschen und keine Maschinen. Mit den extrem 
unterschiedlichsten Qualitäten. Wäre auch schlimm, wenn alles gleich 
gebügelt wäre. Das will ja in Wirklichkeit niemand, und braucht niemand. 
Sieh es mal so, und akzeptiere das.

Autor: Mine Fields (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Ferkes schrieb:
> Wir sind alle Menschen und keine Maschinen. Mit den extrem
> unterschiedlichsten Qualitäten.

Stimmt. An seinen Schwächen kann man aber auch arbeiten. Und das geht am 
besten, wenn man Feedback bekommt. Und nichts anderes habe ich dir 
gegeben.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan L. schrieb:
> Stimmt. An seinen Schwächen kann man aber auch arbeiten.

Nenne mir den ersten Menschen ohne Schwächen. Den kaufe ich sofort, es 
könnte der letzte sein.

Wenn ich dich da kaufen müßte, wäre es mir, ehrlich gesagt, nicht 
besonders angenehm. Einfach den Beiträgen hier nach zu beurteilen.

> Und nichts anderes habe ich dir gegeben.

Ich nehme das mal einfach so zur Kenntnis.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.