www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Welche (kleinen) Fort-/Weiterbildungen in der Bundeswehrzeit?


Autor: SoldatAufZeit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,
ich bin derzeit bei der Bundeswehr als Techniker eingesetzt. Ich habe 
zivil eine Ausbildung zum EGS gemacht und arbeite nun eben im 
technischen Bereich weiter (Glück gehabt :))
Nun habe ich ziemlich viel Geld vom Berufsförderungsdienst übrig, 
welches ich noch die nächsten 5 Jahre innerhalb der Dienstzeit zur 
Verfügung habe. Nach DZE strebe ich den Meister oder staatlich geprüften 
Techniker Elektrotechnik an, wohl eber den Techniker.
Welche Fortbildungsmöglichkeiten kennt ihr vorallem im privaten 
Schulbereich - die Bw bietet intern leider nicht viel im Bereich Elektro 
an.
Ziel ist es, einfach mit ein paar Zusatzqualifikationen rauszukommen, 
jedoch dürfen diese Sachen vllt 3-4 maximal im Jahr Zeit finden, da ich 
in meiner Einheit doch etwas mehr anwesend sein muss als abwesend, den 
Urlaub muss ich dann sowieso dafür verwenden, die letzten 2 Jahre 
bekommt man Sonderurlaub.
Ich habe da gedacht an:
-AdA (sogar bei Bw möglich, haben viele in meiner Einheit gemacht)
-SPS (würde soetwas zeitlich gehen, habe mal gelesen dass Module 6 
Monate dauern)
-Richtung Solar
- ??
Wie ihr seht, fällt mir nicht viel ein, daher bitte ich euch um 
Unterstützung. Also ich bin vollausgebildeter Elektroniker für Geräte 
und Systeme.

Vielen Dank,

SaZ

Autor: Valentin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Troll- Masche der BW. Nachdem keiner mehr so blöd ist und freiwillig 
dahin geht, werben die mit allen Tricks, inkl. solchen Einträgen 
hier....

Autor: countertroll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
techniker beim bund? bei der technischen ausrüstung die WIR hatten, 
hätte auch ein schmied gereicht... (stand 2010)

Autor: SoldatAufZeit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, wenn es jetzt trollhaft aussieht, aber mir würden wirklich paar 
Tipps helfen. Ich habe in meiner Verwendung ein wenig Glück, dass ich 
bisschen was im technischen Bereich mache, Messungen, Wartung, etc. 
damit ich nicht ganz raus bin.
Aber wie gesagt, im Internet bei ILS, SGD etc. sind das alles 
fernlerngänge über 6-12 Monate.
Gibt es Institutionen die solche Sachen auch in 2-3 Wochen anbieten, wo 
ich mir dann Urlaub für nehmen kann und nachher ein paar 
Zusatzqualifikationen habe.
Danke.

Autor: erstaunter (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erstaunlich

Autor: Dr.No (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Purer Zufall :D

Autor: Dr.No (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir übrigens auch :D:D:D:D:D

Autor: Markus N. (rebel4life)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest theoretisch einen Lötkurz entsprechen IPC 3 abstauben.

Geht in einer TsLW1 der Luftwaffe, ob es sowas beim Heer gibt kann ich 
dir nicht sagen.

MFG Johannes

Autor: Dr.No (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dafür gibts Lötanlagen und Pizzaöfen !!

Beitrag #2098210 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: SoldatAufZeit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, das Problem ist man kann nur in 2 Richtungen nachher gehen, die 
für den BfD genehm sind, da habe ich mich für den technischen Bereich 
und öffentlich Dienst (entschieden), heißt ich mache solche 
Auswahlverfahren für Polizei mit, Trainings etc, im technischen Bereich 
kann ich Ada machen, und eben kleinere Fortbildungen, so Fernstudium 
Sachen SPS über ein Jahr könnte sich als schwierig erweisen, da ich ab 
und an nochmal auf einen Verwendungslehrgang muss und nicht 365Tage/Jahr 
in meiner Stammeinheit bin.
Leider finde ich im privaten Bereich keine Schulen oder ähnliches die 
solche Sachen anbieten, 4 Wochen SPS, Photovoltaik, EIB etc.

Autor: Mark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IHK/HWK bieten doch Kurse an.

Beitrag #2098692 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Dr.No (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau .. das ist der eine Fall.
Der andere Fall ist der Stuffz, der nach seiner Dienstzeit mit Mitte 30 
auf die Wirtschaft losgelassen wird. Natürlich mit Null Berufserfahrung 
und ein paar von diesen Resozialisierungsmaßnahmen. Der hat nach einem 
Semester dann wieder aufgehört und ist wieder ausgezogen (ja, der war 
bei uns in der WG!)

Wir waren damals auch viele Offiziersanwärter. Die meisten waren aber so 
schlau 'Mit Wiederruf' anzukreuzen (Bitte merken ;) )

Als dann allen ein Lichtlein dämmerte, das man 12Jahre lang 
Verlustmeldungen unterschreiben muss und der Sinn vom Tag eigentlich das 
9:00 Uhr Brötchen ist haben Sie es sich anders überlegt.

>> Und genau da liegt der Knackpunkt <<

Die ganzen tollen Resozialisierungskurse werden nicht im Entferntesten 
ernst genommen. Was soll es bitte bringen, einen SPS Kurs zu machen ohne 
auch nur die geringste Ahnung zu haben, wie man Maschinen baut.

Leute die was taugen kann man nicht mit sowas locken. Die sind sich im 
klaren, dass das nichts bringen kann. Man lernt nicht Bäcker um Autos zu 
reparieren. Ebenso kann man nich 'Soldat' lernen und dann meinen, man 
wäre irgendwas anderes. Nur weil man einen Kurs belegt hat !!
Wenn man was lernt, dann sollte man auch dabei bleiben (können, das war 
auch nicht sooo sicher) oder zumindest etwas ähnliches machen können.

Sagen wir mal so: Hätten die Randbedingungen vor 10 Jahren bei mir 
gepasst, wäre ich auch da geblieben. Nur mit der Aussicht, auf ewig in 
der Halle rumzusitzen und hin und wieder mal eine KFOR Ausbildung zu 
machen fand ich damals nicht so erfüllend.

Autor: Stefan R. (stefripp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Techniker machst man schon vor DZE. Damit bekommst du eine 
Fachhochschulreife und anschließend gehst du dann nach DZE zur 
Hochschule und schreibst dich ein. Wenn Du dich bemühst, bleibt am Ende 
nur ein Semester das du selbst finanzieren musst. Dazu musst du dein 
Ausscheidergeld nur ordentlich anlegen. Am Ende hast du Techniker und 
Ingenieur. Kosten hast du komplett auf den BFD abgewälzt und ein recht 
komfortabeles Leben gemessen an deinen Kommilitonen.

Das dich allerdings mit langjähriger Verpflichtungszeit nur eine 
bestimmte Sorte Firmen gerne einstellt ist ein anderes Thema. Da du aber 
schon Zeitsoldat bist, kommst du um diese Problematik ohnehin nicht 
umhin.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.