www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik High Power LEDs mit CAT4201 -> Sieht jemand den Fehler?


Autor: Claas R. (cascade)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich hab hier ein paar RGB LEDs mit gemeinsamer Anode (dealextreme billig 
Dinger). Um die anzusteuern hab ich mir den CAT4201 angeschaut und für 
brauchbar befunden.

Man braucht nicht viele Bauteile für den kleinen (der ist wirklich 
klein) und so entstand der Schaltplan im Anhang. Ich hab auch nen Board 
Layout dazu, aber solange das nicht läuft ist das wohl eher 
uninteressant...

Nun hab ich die Teile hier, auf ne Platine geklatscht (erstmal nur ein 
Kanal) und mich übers leuchten kurz gefreut. Aber innerhalb von ner 
Sekunde wird der Treiber richtig heiß. Der eine Chip an dem Kanal 
leuchtet auch, aber nicht so wie man das für 300mA erwartet. (Hatte die 
LEDs schon mal an ner anderen KSQ und da waren die heller) Gemessen 
werden auch nur 60mA, also echt dunkel.
Ohne LED am Ausgang bleibt er kühl.

Statt ner PWM von einem Atmega am Eingang hab ich auch versucht den 
CTRL-Pin mit Pullup auf die Betriebsspannung zu ziehen, so wie das im 
Datenblatt vom Treiber auch vorgeschlagen wird. Selbes Ergebnis...

Ich hab dann auch mal nen zweiten Strang aufgebaut um zu sehen ob das 
evtl an irgendwelchem Dreck oder so liegt: selbes Ergebnis wie beim 
ersten.

So langsam gehen mir die Ideen aus, evtl übersehe ich auch nur etwas 
total offensichtliches. Wäre super wenn da mal nen zweites Paar Augen 
drüber schauen könnte und mir nen tipp geben könnte.

Vielen Dank schonmal




p.S.:

Verwendet hab ich folgende Komponenten (es soll keine Farnell Werbung 
sein, nur zu Vergleichszwecken dienen):

IC1, IC2, IC3
CATALYST SEMICONDUCTOR - CAT4201TD-GT3 - LED DRIVER, 350MA, HI EFFI, 
SOT23-5
Farnell Best.Nr.: 1656117

D1, D2, D3
DIODES INC. - ZHCS400 - DIODE SCHOTTKY,SOD-323
Farnell Best.Nr.: 9525149
DIODE SCHOTTKY,SOD-323
Diodentyp:Schottky
Spannung, Urrm(V):40V
Strom, If d.:1A
Spannung, Uf(V) max.:500mV
Strom, Ifs max.:3A

L1, L2, L3
BOURNS - SDR0604-220 - INDUCTOR, SMD POWER, 22UH, 1.4A
Farnell Best.Nr.: 1612684

C1, C2, C3
MULTICOMP - MCCA000492 - MLCC 1210, Y5V, 50V, 10UF
Farnell Best.Nr.: 1759368

Autor: snowfly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum baust du es nicht so auf wie es im Datenblatt steht?
http://www.onsemi.com/pub_link/Collateral/CAT4201-D.PDF
Seite 10

Autor: Claas R. (cascade)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorweg: Danke für die Antwort.

Zum Thema: Du meinst Figure 26?
Bis auf den Q1-NPN hab ich das eigentlich ja so... Und Laut Datenblatt 
könnte man den CTRL-Pin auch floaten lassen ohne das was kaputt geht, 
also ist die Beschaltung von dem doch eigentlich erstmal egal.
Also ich hoffe jedenfalls das mein Schaltplan das soweit wiedergibt, 
sonst hab ich da was verbockt. Sieht aber nicht so aus in meinen Augen.


Gedanken zu den Bauteilen:

Die Diode sollte von den Daten her eigentlich passen, nimmt sich nicht 
viel zwischen deren empfohlener ( 
http://www.fairchildsemi.com/ds/MB%2FMBR0540.pdf ) und meiner 
(http://www.diodes.com/zetex/_pdfs/3.0/pdf/ZHCS400.pdf ).
Und im Datenblatt steht ja auch:
Schottky diodes rated at
400 mA (or higher) continuous current are fine for most
applications.
Also sollte sie passen.

Da ich 300mA anstrebe passt auch eine 22µH Spule denn im Datenblatt 
steht ja:
For 350 mA LED current drive levels, a 22µH inductor
value is recommended to provide suitable switching
frequency across a wide range of input supply values.
A 10µF ceramic capacitor C2 across the LED(s) keeps the
LED ripple current within ±15% of nominal for most
applications. If needed, a larger capacitor can be used to
further reduce the LED current ripple.
Da hab ich sogar die 10µF die vorgeschlagen sind. In Table 4 des 
Datenblatts ist 22µH zusammen mit 4.7µF gelistet, aber steht auch dran 
das man größre Kondensatoren nehmen kann und dadurch nur weniger ripple 
hat.


Ich finde wirklich keinen Fehler derzeit, das kann doch nicht sein?

Autor: Claas R. (cascade)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Problem gelöst!

Scheinbar braucht der CAT wirklich seine Kondensatoren dicht dran. Ich 
hab jedem noch nen Elko spendiert und jetzt laufen die. Zwei auf dem 
ersten Testboard zwar nicht mehr, aber einer hat es überlebt.

Anbei Schaltplan und nen kleines Boardlayout samt Bild im Betrieb.

Nicht schön, aber tut genau das was es soll.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.