www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Frage zu elektrischem Feld


Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich bin gerade dabei, Maple zu lernen. In diesem Zusammenhang habe ich 
mal versucht, ein elektrisches Feld als Vektorfeld darzustellen. Meine 
Versuche seht ihr im Anhang.
Meiner Meinung nach stimmen die berechnungen so schon, doch wie ihr 
sehen könnt, sind die "Feldlinien" im ganz linken bzw. rechten Bereich 
gerade - und ich kann mir nicht vorstellen, dass das da so sein soll. In 
den Lehrbüchern sind die Feldlinien in einem solchen Fall immer 
gekrümmt. Meine Frage ist jetzt:
rechne ich falsch, oder ist es eine "optische Täuschung", und die 
Feldlinien wären da auch gekrümmt, nur kann es der PC nicht darstellen, 
weil die Krümmung so gering ist?

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> rechne ich falsch, oder ist es eine "optische Täuschung", und die
> Feldlinien wären da auch gekrümmt, nur kann es der PC nicht darstellen,
> weil die Krümmung so gering ist?

Ich würde auf letzteres tippen ,warum schaust Du dir nicht einach die 
Zahlenwerte der Vektoren an. Wenn die X-Komponente ungleich 0 ist, dann 
liegt es an der Darstellung.

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das habe ich gemacht. Die x-Komponente ist zwar 0, aber ich tippe mal 
auf einen Rundungsfehler - die Zahl wird einfach zu klein sein und wird 
daher auf 0 abgerundet. Berechne ich z.B. den Feldstärkevektor in den 
Punkten 10|0 und 10|1, dann ist die y-Komponente auch gleich:

10|0 -> [0, -.2697541408]
10|1 -> [0, -.2697541408]

Dabei kann der Vektor unmöglich derselbe sein. Die Differenz ist wohl 
einfach zu gering, als dass sie mit dieser Anzahl Kommastellen noch 
dargestellt werden könnte. Oder was denkst du?
Ist meine Rechnung falsch?

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Differenz ist wohl einfach zu gering, als dass sie mit dieser Anzahl
> Kommastellen noch dargestellt werden könnte. Oder was denkst du?

Ich kenn mich mit Maple speziell nicht aus, aber vielleicht kann man 
irgendwo einstallen, mit welcher Präzision gerechnet werden soll. Bei 
den meisten Mathe-Programmen geht das irgendwie.

Oder mach die Ladungen mal größer, also z.B. 1 statt 1e-9, vielleicht 
ändert das etwas an dem Ergebnis.

> Ist meine Rechnung falsch?

Das denke ich nicht, zumindest sehen die anderen Punkte plausibel aus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.