www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 1-Wire Sensoren und Pullups


Autor: hermna (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

ich als elektro noob habe da mal eine frage.

ich will 8 ds18b20 sensoren über cat5 kabel anschliessen.
testweise klappt es schonmal über ein alte floppy kabel.

pin gnd an pin gnb vom controller
pin dq an der passende controller pin
pin vdd an den 5v pin vom controller

jetzt habe ich mal 1 sensor mit 3m cat5 kabel mir dran gehängt,
und schon geht der nicht.

jetzt habe ich gelesen das man mit pullup wiederstände (4k7)) arbeiten 
soll wie im bild

http://foxg20.acmesystems.it/lib/exe/fetch.php?med...

dann habe ich mal nach leitungslänge und ds18b20 gegoogled, soll 
teilweise biss ca 30m werden bei mir
und um so länger die leitung wird, nehmt die leute statt 4k7 nur 2k2 um 
noch messbare werte zu bekommen.

pullup wiederstand und die funktion steige ich daher nicht so ganz 
durch.
pullup wiederstand 4k7 bedeutet für mich der zieh das signal auf 4k7 
hoch oder wie?

also es liegt 5v vor, auf die lange leitung geht ja was verloren denke 
ich mir mal,
und diese 4k7 zieht das verschwächte signal wieder hoch, oder denke ich 
komplett falsch?

warum wird dann bei längere leitung mit 2k2 gearbeitet und nicht 4k7?

ich will ja so ein alte 8 fach isdn verteiler nehmen, dort die interne 
wiederstände ausbauen und ersetzten(durch was?),
mit controller verbinden und über cat5 kabel dort meine 8 sensoren 
anschließen.
1 sensor wird ca 30-40m kabel haben, die andere alle so 2-4m.
was für ein pullup brauche ich jetzt, und wo muss ich diese einbauen, im 
isdn verteiler?
ich habe gelesen das leute am leitungs anfang und leitungsende direkt am 
sensor welche verbauen.

brauche da mal ein bisschen licht im dunkelen.

danke und gruß
herman

Autor: herman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry, muss mal wieder nach oben holen :-(

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ herman

Nun den Pull-Up benötigt man ja laut Datenblatt  und 4k7 sind eigentlich 
aussreichend. Der kann aber auch 2k2 sein damit auf längeren Leitungen
noch genügend Saft für den Sensor da ist wenn der die Temperatur misst.

Also parasitär würde ich den dann nicht betreiben wollen bei 30 meter 
oder mehr.

Notfalls kann man ja noch über ein Mosfet hard gegen Vcc ziehen wenn es 
sein muss.

hermna schrieb:
> ich habe gelesen das leute am leitungs anfang und leitungsende direkt am
>
> sensor welche verbauen.

Nun da würde ich eben genauso machen aber mit 4k7.
mehre Widerstände parallel ehröhen den Strom aber es sollte da nicht 
Übertrieben werden.


Das musst eh testen ob da die Übertragung stabil genug ist.

Autor: testet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kommst Du auf 30m ?

Ich betreibe den 1-wire Bus auch mit 200m erfolgreich.

Benutze allerdings einen DS2480 Busmaster, der für grössere Kabellasten 
konzipiert ist und in gewissen Grenzen es Dir auch erlaubt, die 
Grundparameter des 1-wire Signals auf das vorhandene Netz anzupassen. ( 
Bei dem ist der Pullup bereits integriert. Anpassen wirst Du da evt. nur 
bei zu kleinen Kabellängen haben )

Autor: herman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

die 30m war auf meine kabellänge bezogen ;-)
bei 1-wire sollte ja sogar 500m gehen.

habe da mal eine frage bezüglich cat5 kabel und belegung.

wenn man mal auf 
http://de.wikipedia.org/wiki/RJ-Steckverbindung#Anwendungen schauen,
wird pair 1+2 so belegt
belegung 1 -> +5V GND -> GND pin vom board -> Pin 1 Sensor
belegung 2 -> +5V DC -> 5V pin vom board - Pin 3 Sensor

pair 4+5
belegung 4 -> 1-Wire Data -> gpio pin board -> Pin 2 Sensor
belegung 5 -> 1-Wire GND -> ???

was ist 1-wire GND?
GND pin vom board oder sollte ich belegung einfach frei lassen?

gruß
herman

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.