www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Oldie Zweckentfremdet


Autor: Lehrer Maiwald (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mit Schülern eine Schaltung nachbauen wollen
mit der es aber ein Problem gibt.
Ausgangsfrage kam von den Schülern selbst, was kann man
außerhalb der typischen Anwendung noch mit einem IC z.B.
anfangen.
Nach Durchsicht der Bauteilbestände und kräftigem googeln
habe ich mich für den MAA723 (LM723 oder µA723) entschieden
und zuerst alle ICs mit der Standardanwendung Spannungsregler
2...7,5 Volt von den Schülern aufbauen lassen um zu sehen ob
denn die gut 30 Jahre alten MAA723 noch arbeiten.
Bild: MAA723GS

Das hat funktioniert.

Dann sollte ein kleines Thermostat damit gebaut werden.

Bild: TempReg

Das funktioniert aber überhaupt nicht, die Temperatur steigt
bis gegen 80° und läßt sich auch nicht regeln.
Auffällig z.B. ist das R5 zum Pin 2 recht warm wird.
Der Strom durch die Diode wurde abweichend von der Schaltung
auf 1mA verringert und wir haben R1=22kOhm gewählt.

Ansonsten stimmen aber alle in der Beschreibung gemachten Angaben.

Wo kann unser Fehler liegen?
Wir haben 14 Schaltungen gebaut und auch ausgiebig kontrolliert,
ein Verdrahtungsfehler wird ausgeschlossen.
Gemessen haben wir in allen Richtungen, alles stabil, nichts
schwingt.

Autor: Magnus M. (magnetus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist bei euren Testaufbauten die Diode thermisch mit dem Keks gekoppelt?

Gruß,
Magnetus

Autor: Picler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder, Herr Lehrer,
könnte es sein, das da mächtig etwas schwingt?

So ganz ohne Cs an dem armen 723.Für den LM723 gab
es eine eigene APPN von LT- damals ; )

Gruss
Dietmar

Autor: gk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also R5 darf eigentlich überhaupt nicht warm werden, da fließt ja nur 
der Eingangsstrom des Regel-Op's. Vermutlich verwendet ihr den Typ in 
der DIL-Bauform, die Anschlussbezeichnungen sind aber für das 
TO-Gehäuse.

gk

Autor: Ingolf O. (headshotzombie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gk schrieb:
> Vermutlich verwendet ihr den Typ in
> der DIL-Bauform, die Anschlussbezeichnungen sind aber für das
> TO-Gehäuse.

Das würde ich nun gerade bei dieser Thermostatschaltung überhaupt nicht 
vermuten, da hier die therm. Kopplung über das Metallgehäuse sinnvoll 
ausgenutzt wird.
Da der Artikel anscheinend aus der rfe stammt; habt ihr mal die 
Folgehefte nach Berichtigungen abgeklappert?

Autor: gk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die rechte Schaltung, die zuerst aufgebaut wurde, hat die Pinbelegung 
des DIL-Gehäuses. Deswegen mein Vermutung.
gk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.