www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fingercam Videorecorder auf USBstick oder SD


Autor: Alexander S. (alexander_s58)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

da die suche nur Mathe Diskussionen oder kauf dir xyz auftat Frage ich 
mal konkret.

Ich besitze diverse Kameras die dieser ähneln
http://www.helmkamera-systeme.de/product_info.php/...

das hier ist ein beispiel eines Recorders
http://www.helmkamera-systeme.de/product_info.php/...

dieser hat allerdings viel zu viel schnick schnack.

Recorder die in Frage kommen würden sind jenseits der 600 € Grenze.

Daten:
720x576 PAL @ 25 fps (minimum)
Anschluss über gelbe Chinch-buchse.
Speicherkapazität 16GB+
Aufnahme start/stop Knopf
LED die Aufnahme anzeigt.

Das ist was ich brauche, wichtig ist noch das es möglicht 
klein,mobil,erschütterungsfest sein muss.

Ist so etwas mit einer µC Lösung zu realisieren (Atmega 16/32 bit oder 
ARM) ?


mfg

Alex

PS: ich habe auch diverse Keychain CAMs und auch andere, brauche dennoch 
einen Rekorder ;D)

PSPS: es wäre auch volkommen in ordnung wenn das raw Composite video 
signal aufgenommen wird und erst später am PC in video umgewandelt wird.

Autor: Joachim K. (minifloat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander S. schrieb:
> Ist so etwas mit einer µC Lösung zu realisieren (Atmega 16/32 bit oder
> ARM) ?

Wird im Eigenbau schwierig, es sei denn du hast schon mal dahingehend 
was gemacht. Die Signalaufbereitung bis zum Bitstrom, wie auch immer der 
geartet sein wird, wird besser mit einem FPGA zu lösen sein.
Dabei kann man gleich eine Komprimierung vornehmen.

Alexander S. schrieb:
> 720x576 PAL @ 25 fps (minimum)

720*576*24bit*25fps sind ungefähr 240Megabit/s oder 60Megabyte/s
Diesen Datendurchsatz wirst du wohl oder übel an einer Stelle deines 
Systems haben und verarbeiten müssen. Und das war deine 
Minimalspezifikation.

Alexander S. schrieb:
> Speicherkapazität 16GB+

Deine 16Gigabyte Kapazität sind ein wenig wischiwaschi. Sorry aber 
welche Kompression willst du einsetzen? Davon hängt deine maximale 
Aufzeichnungsdauer ab. Unkomprimiert wären es:
(16 * 1024Megabyte) / (60Megabyte/s) = 273s = 4min 33s
ziemlich wenig oder? Und die SD-Karte muss diesen Datenstrom + Overhead 
auch zugefüttert bekommen und schlucken.

Alexander S. schrieb:
> Anschluss über gelbe Chinch-buchse.

Und einen guten Haufen analoge Aufbereitung wird auch noch nötig.

Ich hoffe du verstehst jetzt, warum Selbstbau in dem Fall ein bisschen 
Aussichtslos ist. Selbstbau lohnt sich heutzutage kaum mehr, oder nur in 
Nischen, wo du eine sehr spezielle Lösung brauchst.
mfg mf

Autor: Joachim K. (minifloat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was gefunden:
Ebay-Artikel Nr. 140494060596
Bin mit dem Verkäufer weder Verwandt noch verschwägert noch sonstwas. :)
mfg mf

Autor: Florian Z. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mini Float schrieb:
> Bin mit dem Verkäufer weder Verwandt noch verschwägert

Dann darfst du die Aussage nicht verweigern (§§ 383 ff ZPO und §§ 52 ff 
StPO)!

Spaß beiseite: Für Hobbyenthusiasten: Das ist schon machbar - es gibt 
ein paar wenige Video-ICs die entsprechend komprimieren können. Danach 
kann man mit sportlichem Timing den Zirkus via FPGA oder sehr flottem µC 
auf eine 15 MB/s SD-Karte schreiben. Ein großer RAM ist auch nich von 
Nachteil =) Hier wäre sogar denkbar, dass man eine IDE HDD verwendet.

Autor: Alexander S. (alexander_s58)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten.

Wie schon gesagt kaufbares was brauchbar wäre fängt ab 600€ an :), das 
ebay teil ist in keinsterweise brauchbar und viel zu groß ^^

IDE HDDs, sind leider auch nicht benutzbar, erschütterungen im 3-4g 
Bereich.

Komprimiert werden muss nichts, darf gerne das Composite Signal direkt 
gespeichert werden, und die ARM9s sehem vielversprechend aus, laut Atmel 
gibts da ja sogar welche expleziet für Video Geschichten.

mfg

Alex

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander S. schrieb:
> Komprimiert werden muss nichts, darf gerne das Composite Signal direkt
> gespeichert werden

Wenn Du Speicher bis zum Abwinken hast, kannst Du das natürlich so 
handhaben. Die Aufnahmedauer geht natürlich trotzdem gegen Null. Nur mal 
so zum Vergleich: Mini-DV (digital aufzeichnendes Bandformat) liefert 
etwa 3.5 MByte/sec, füllt also 1 GB in 5 Minuten. 16 GB reichen also für 
80 Minuten.
Dein "unkomprimiertes" Signal dürfte aber eine noch höhere Datenrate 
erfordern, was die Nutzdauer weiter drücken dürfte.

Das ist einfach nicht sinnvoll. Auch wenn die Kamera ganz tolle 600 
Zeilen auflösen kann, ist sie keine professionelle Studiokamera.

Der Aufriss lohnt nicht, das ist so, als würde jemand ein 
Plaste-Objektiv einer HOLGA an eine DSLR mit Vollformatsensor schrauben, 
oder jemand einen 24-Bit-Audio-Recorder benutzen, um Telephongespräche 
aufzunehmen.

Autor: Joachim K. (minifloat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian Z. schrieb:
> Für Hobbyenthusiasten: Das ist schon machbar - es gibt
> ein paar wenige Video-ICs die entsprechend komprimieren können. Danach
> kann man mit sportlichem Timing den Zirkus via FPGA oder sehr flottem µC
> auf eine 15 MB/s SD-Karte schreiben.

Bau das dann kleiner als den Recorder, den ich verlinkt habe.
Ich schätze dessen Grundfläche auf ca. doppelte Kippenschachtelgröße. 
Insgesamt vllt. so groß wie eine IDE-Festplatte, Höhe * 1,5.
Weil da nichts angegeben ist, kannst du die Cinchstecker auf dem Bild in 
Relation setzen.

Mach mal ne Angabe, wie groß es maximal sein darf.

Wegen Spezifikation zu Erschütterung/Schock kann man den Hersteller 
fragen.
Vielleicht gibt es ein Datenblatt, wie das Teil zu Verschicken ist. Dort 
sind meistens Werte für Erschütterung/Schock während der Lagerung 
angegeben(Verschicken). Diese Werte kann man π * Daumen halbieren und 
hat einen Anhaltspunkt.

Ein anderer Ansatz wäre evtl., auf eine Funklösung auszuweichen. Dann 
kann am anderen Ende der Funkstrecke ein professioneller Videorecorder 
oder ein Notebook mit Grabberkarte seine Arbeit tun.

Wozu du das Ganze brauchst, wäre auch noch ne Info - handelt es sich um 
irgendeinen Extrem- oder Motorsport?

mf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.