www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PWM Frequenz erhöhen


Autor: Stefan Mandl (metaworld)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe folgendes kleines Problem. Ich habe ein PWM Signal  über einen 
µC
(Freiprogramierbare Motor Steuerung). Die Ausgangsfrequenz kann ich aber 
leider über die Software nicht anheben. Ich bräuchte jetzt quasi einen 
Baustein/Schaltung mit der ich die Ausgangsfrequenz nun erhöhen kann 
damit ich das "rasseln" eines Getriebemotors wegbekomme. Nervt 
unheimlich und ist vermutlich auch nicht ganz gesund für den Motor.

Mfg, Stefan

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Puh, wennste keinen direkten Zugriff auf das PWM-erzeugende System hast, 
mußt Du wahrscheinlich einpacken. Einzige Möglichkeit, die ich sehe, ist 
dann, ein "Resampling", also Ausmessen der erzeugten PWM mit einem µC 
und gleichzeitige Neuausgabe mit dem eigenen PWM-System auf höherer 
Frequenz.

Das allerdings ist technisch anspruchsvoll und verändert das 
Reaktionsverhalten des Motors enorm. Wenn also beim Originalsystem ein 
PID-Regler o.ä. vorhanden ist, müssen auch dessen Parameter drastisch 
geändert werden. Das ist dann etwas, wovon ich dringen abrate, es nur zu 
probieren.

Gruß - Wolfgang

Autor: Stefan Mandl (metaworld)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit nen µC finde ich zu zu derb die Lösung. Das Problem ist halt das ich 
keinen Zugriff auf den Prozessor und dessen PWM Freuquenz habe.

Ich hab da mal was gefunden

http://www.jbperf.com/pwm_converter/index.html

Wenn ich nur wüsste was das für ein IC ist... :-(

Gruß Stefan

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Deine Ansprüche betreffs Regelverhalten der Originalschaltung nicht 
allzu groß sind, bietet sich an, die Original-PWM zu glätten (RC-Glied), 
per ADC in einen Tiny13 oder Tiny25 einzulesen und auf PWM mit höherer 
Frequenz auszugeben. 8-Bit-PWM mit 37,5 kHz (Tiny13) oder 31,25 kHz 
(Tiny25) lässt den Getriebemotor recht geräuschlos laufen.

Die Frage ist jetzt, ob Dir eine Drehrichtung reicht oder ob Du beide 
Drehrichtungen brauchst, also eine H-Brücke ansteuern musst. Zeig mal 
die Original-Schaltung (PWM-Erzeuger und Motortreiber), dann kann man 
sich Gedanken machen, wie man am besten das Original-Signal auftrennt 
und einen Tiny dazwischenschaltet, um den vorhandenen Motortreiber 
weiter nutzen zu können.

Klar, die Motor-Charakteristik ändert sich etwas, das stört aber nur, 
wenn "bessere" Regeltechnik im Einsatz ist. Bei normalen Antrieben stört 
das selten.

...

Autor: Stefan Mandl (metaworld)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit µC möchte ich nix machen auch wenn es nur ein Tiny ist.

Es ist lediglich ein IRLZ44N der an den µC des Steuergerätes 
angeschlossen.
Er muss nichts können:-)

Mfg Stefan

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.