www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik stk500 firmware


Autor: nurmi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei mir funzt irgendwie das stk500 nicht mehr.
wenn ich z.b. einen atmega16 programmiere und anschliessend wieder
auslese, dann stimmen die hex-files im höheren speicherbereich nicht
mehr ganz überein. dieser fehler liegt aber glaub ich nicht am mega
sondern am stk. wenn ich nämlich den mega16 durch einen 90s8515
wechsle, dann hab ich das selbe problem.

hat von euch jemand ein älteres avr-studio als 4.11.

ich bräuchte ein .ebn file zum stk downgraden? ich hab momentan die
stk500 version 2.0

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst die stk500.ebn von der Version das AVR-Studios verwenden, die
du benutzt. Eine andere Version nutzt dir nix. Du findest sie im
Unterordner stk500 in deinem AVR-Studio. In der Hilfe findest du auch,
wie man das Update durch führt.

...

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stell den spi takt mal runter.
sysclock muß glaub ich 4 mal schneller als spi sein, d.h. wenn (falls)
du z.B. mit intern 1-4 mhz arbeitest dann funzt die standard
einstellung 1,25 mhz nicht

Autor: nurmi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab den takt schon auf 4khz (!!) gestellt. da hab ich dann die
geringsten probleme (sind nur noch 2 oder 4 bytes falsch wenn ich
auslese) aber was nützt das. (bei ca. 500kHz sind es dann schon ca. 10
falsche bytes)
der teiler 1/4 bezieht sich auf den stk500 osz.
der liegt bei mir auf 3,686 mhz

noch was komisches:
wenn ich auf programming mode: parallel/high voltage gehe und dann die
fuses oder die signature bytes auslese bekomme ich immer 0xff zurück.
im isp modus geht das.
kann man denn fuses nicht im parallel mode setzen/lesen?

schön langsam tippe ich auf ein defektes stk.
hat von euch vielleicht jemand eine ältere firmware (nur zum
ausprobieren) mit meiner alten (1.0) hats vorher problemlos geklappt

Autor: ´Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"der teiler 1/4 bezieht sich auf den stk500 osz.
der liegt bei mir auf 3,686 mhz"
aber nur wenn der avr diesen auch benutzt.
bsp. stk Fmax=3,686 mhz-> wozu sollen dann die 1,25 (oder so ähnlich)
beim spi takt sein wenn man ihn nicht benutzen kann weil 1,25*4 >
3,686

ich denke also nicht es hier um den stk osz geht.

Autor: nurmi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm... stimmt

naja mein mega 16 fährt mit internen 8mhz dann dürfte auch 1,25 mhz
kein problem sein. und schon gar nicht bei 4khz!!

aber irgend was stimmt immer noch nicht

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber ich weiß was du meinst. ich hatte genau den selben mist mit nem
mega8/16. wenn ich die fusebits ausgelesen hab hatte ich jedes mal was
anderes. dachte schon irgendwas wäre kaputt, da ich m8,m16,m32 getestet
hatte, aber immer der gleiche mist.
hex datei erzeugen, in avr übertragen, wieder auslesen und dann
vergleichen. am anfang war immer eine halbe zeile mehr und der rest
auch eigentlich auch überhaupt nicht gestimmt. aber es hat wieder
gefunzt nachdem ich die clock einstellungen so nacheinander mal
probiert hab. (HV-Programmierung hab ich auch gestestet). da gab es
auch so eine "ckopt" fuse.

Autor: nurmi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sodala
des gibts doch net....
es funzt

hab ins stk die firmware 1.53 reingespielt dann hats noch mehr probleme
gegeben. wieder zurück nach version 2.0
dann waren die lock bits (further programming and verification
disabled)
ich hab dann den mega16 erased.
neues test.hex rauf und wieder runter, verglichen und jetzt funzt
es?!?

kann mir zwar nicht ganz erklären warum.
naja dieses mal hab ich beim update des stk's wirklich alle strippen
rausgezogen, das kanns natürlich auch sein (oder nur zufall?)

naja das hv geht zwar immer noch nicht, geht das bei euch?
kann man im hv-mode fuses oder signature bytes lesen?

thx auf jeden fall für eure antworten

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lesen funzt bei mir nur das schreiben will nicht wirklich. es kommt <ber
keine fehlermeldung. wenn ich mich recht entsinne sollte doch ein "chip
erase" im hv mode den chip wieder auf die standard einstellungen
setzen, aber das ging bei mir nicht.

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
imo verändert ein chip erase in keinem modus die fuses, sondern löscht
nur speicher und lockbits

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da hab ich mich wohl getäuscht. dachte eigentlich wird damit der
auslieferungszustand wieder hergestellt

Autor: Diego (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mir passiert dass selbe, und ich kann es NICHT löschen. ich hoffe dass
jemand, die es gelöscht hatte, uns hilf... BITTE :o(

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.