www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik H-Brücke (-Treiber) mit 5V / 3A


Autor: markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich suche im Moment eine H-Brücke, die mit einer Power supply als auch 
logic supply von 5V auskommt. Zudem sollte über die H-Brücke einen Strom 
von min. 3A gezogen werden können (konstant nicht bloss peak).
Eine andere Möglichkeit bestünde auch darin 4 MOSFETs mit einem 
entsprechenden Brücken-Treiber einzusetzen. Die Brücke wird (auch) für 
Spulen ohne PWM eingesetzt, der Treiber sollte also eine Ladungspumpe 
und kein bootstrap nutzen.
Könnt ihr da einen Baustein empfehlen (wenn möglich bei Farnell oder 
noch besser bei Distrelec beziehbar)?


Thx,
Markus

: Verschoben durch Admin
Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
markus schrieb:
> Ich suche im Moment eine H-Brücke, die mit einer Power supply als auch
> logic supply von 5V auskommt.

Mit den Mosfets kannste bei gleicher Spannung direkt an den uC-Ausgang.
Bei mir habe ich die irf7389 im Einsatz, um den uC mit 
Hochstromausgängen zu versorgen. :-)

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eventuell ein TLE5205 ?

http://www.infineon.com/cms/en/product/findProduct...

Gruss
(auch ein) Markus

Autor: markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@markus

der TLE5205 sieht sehr interessant aus, nur leider nicht bei farnell 
bestellbar und bei distrelec auch nicht auf lager. ich versteh das 
datenblatt auch nicht ganz. es ist zu entnehmen:

Supply voltage: min –0.3V, max 40V
Logic input voltage: min -0.3V, max 7V;

unter "3.2 operating range" steht jedoch
voltage supply: min Vuv on, max 40 V

und unter Under Voltage Lockout
Vuv on (UV-Switch-ON voltage): min -, typ 5.3V, max. 6V
Vuv off (UV-Switch-OFF voltage):  min 3.5V typ 4.7V, max. 5.6 V

Das bedeutet doch jetzt, dass bei einer supply voltage von 5V (je nach 
fertigungstolleranz) der baustein gar nicht einschaltet oder sofort 
wieder ausschaltet (bei Vuv off > 5 V) oder?


@ floh
um die high-side fets einzuschalten, falls diese an einer 
versorgungsspannung von 5 V hängen, muss doch Ug = Ugs(th) + 5V sein 
oder? dann würde das einschalten der high-side fets direkt vom uC aus 
(dessen ausgangsports auch eine spannung von 5V haben) gar nicht 
funktionieren oder?

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
markus schrieb:
> dann würde das einschalten der high-side fets direkt vom uC aus
> (dessen ausgangsports auch eine spannung von 5V haben) gar nicht
> funktionieren oder?

Wenn es p-Kanal-Mosfets sind, funktioniert das. Source liegt dann auf 
5V, eingeschaltet wird der Mosfet mit einer U_gs von -5V, sprich das 
Gate wird auf 0V gelegt.
In einem irf7389 ist ein p- und ein n-Kanal-Mosfet drin.
:-)

Autor: markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.. und wie sieht das mit den Umschaltzeiten in einer Brücke aus? Kann 
ich das Schaltsignal sowol an den high- (p-Kanal) als auch an den 
low-side (n-Kanal) FET hängen oder muss ich die getrennt und verzögert 
ansteuern?

Freilaufdioden brauche ich bei der Brücke ja keine einzubauen, da 
reichen die internen der FETs oder?

Autor: markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und wenn die Brücke ausgeschaltet ist, kann ich die immer nur erst 
mit den low-side (n-Kanal) FETs einschalten oder? Falls die Brücke 
ausgeschaltet ist, der Ausgang also hochimpedant, bräuchte ich ja -5V um 
die Source des high-side (p-Kanal) FETs runterzuziehen.

Autor: markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Markus

kennst du ein alternatives Bauteil zum TLE5205? Den kann ich nur bei 
einer Wartezeit von 10 Tagen (bei distrelec) bestellen.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir ist leider auch keine Alternative bekannt, die mit nur 5 V auskommt.
Und ja, so wie es aussieht nach Datenblatt läuft der TLE5205 leider auch 
erst richtig ab 6V.

Hab hier noch eine Übersichtsliste gesehen über die Typen:
http://www.infineon.com/cms/en/product/channel.htm...

Gruss
Markus

Autor: vakuum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
markus schrieb:
> .. und wie sieht das mit den Umschaltzeiten in einer Brücke aus? Kann
> ich das Schaltsignal sowol an den high- (p-Kanal) als auch an den
> low-side (n-Kanal) FET hängen oder muss ich die getrennt und verzögert
> ansteuern?

genau diese Frage interessiert mich auch!
Ich stehe gerade an diesem Problem an, dass meine Endstufen nach einer 
gewissen Zeit plötzlich abrauchen...
Die Schaltzeiten des P und N Kanals sind nicht gleich, 10 zu 30 
microsekunden. Verbinde ich die einfach und schalte beide gemeinsam 
erfolgt zwangsweise kurz nen kurzschluss.... Die Endstufen halten das 
wohl ne gewisse Zeit, bei vielen Schaltungen sind die beiden Gates aber 
verbunden.
Wie macht man das richtig?? Möglichst ohne dass man für jeden Mosfet 
einen uC Ausgang benötigt?

Danke euch!

Autor: sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier : http://www.hanneslux.de/avr/mobau/servo/servotab.html wirds auch 
mit zwei Mosfet Paaren gemacht...
(Mit IRF 7389 http://www.mikrocontroller.net/part/IRF7389 )

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.