www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Phasenverschiebung über Timer mit C-Contr. Mega 128


Autor: Nemo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab da mal ein kleines Programmierproblem bezüglich einer 
Phasenverschiebung mit dem C-Control Pro Applicationboard Mega 128.

Wir möchten durch die Änderung der Eingangsspannung, eine 
Phasenverschiebung zwischen drei Phasen erzeugen.
Die Eingangsspannung wir über Poti zwischen 0V und 5V variiert.
Über Timer-Funktionen möchten wir dann, je nach angelegter Potispannung 
die Ausgänge zeitverzögert durchschalten.

Da ich mit der Programmierung wirklich keinerlei Erfahrung habe, habe 
ich keine Ansatzidee dieses Problem zu lösen.

Einzig die hardwaretechnische Möglichkeit das Board dementsprechend 
anzusteuern habe ich gefunden:
Mein Vorschlag lautet:
- Port F, Bit0 als A/D-Eingang für die Phasenverschiebung
- Port C für die Ausgänge (durch Jumper JP7 kann externes RAM 
deaktiviert werden und der Port wäre frei).

Kann mir irgendjemand zumindesr den Ansatz für ein solches Quellprogramm 
liefern?

Ich stehe da echt im Wald.... Danke schon mal.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du möchtest 3 phasenverschobene Rechtecksignale erzeugen?
Welche Frequenz?

Nimm die 3 Compareausgänge von T1 bzw. T3.


Peter

Autor: Nemo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal Danke für die schnelle Antwort.

Ja. Ich erzeuge extern ein Rechtecksignal mit. Dieses möchte ich per 
Timer (Timer 1) um einen Wert verschieben, der abhängig ist von der 
Poti-Spannung.
Um den gleichen Wert soll per Timer (Timer 2) die verschobene Phase noch 
einmal verschoben werden. Diese dadurch 3 unterschiedlich verschobenen 
Phasen möchte ich dann über zum Beispiel Port C 01-03 wieder ausgeben. 
Extern wird diese Phasenverschiebung den weiter verwendet...

Mein Problem ist nur, dass mir schonmal die Grundlagen der 
Programmierung so ziemlich fehlen. Bis jetzt konnte ich wenigstens 
herausfinden wie ich die einzelnen Ports bzw. den A/D-Wandler ansprechen 
konnte.

Wie ich allerdings die Timerveränderung abhängig vom A/D-Eingang 
beeinflussen kann, das ist mir leider auch noch unklar...

Autor: Nemo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ups, kleiner Fehler unterlaufen:
Ich möchte ein Rechtecksignal erzeugen von 5 khz und dieses per Timer 
verschieben...
Oder besser 1,2 Mhz, und dann verschieben um diese Frequenz dann extern 
weiter je nach Bedarf "teile"...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.