www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software FIbre Channel Konverter


Autor: DoubleCheese (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nachdem ausgiebiges googlen zu keinem Ergebnis führte, nun die Frage an 
euch:

Kennt ihr einen Konverter, der Fibre Channel in ein zunächst beliebiges 
elektrisches Medium überführt? Bestenfalls als Consumer-Hardware!

Das Optimum wäre ein Fibre Channel auf (e)SATA Konverter.

Gruß,
DC

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DoubleCheese schrieb:
> nachdem ausgiebiges googlen zu keinem Ergebnis führte

Kein Wunder bei dieser Problemstellung:

> Kennt ihr einen Konverter, der Fibre Channel in ein zunächst beliebiges
> elektrisches Medium überführt? Bestenfalls als Consumer-Hardware!

Da würde ich vorschlagen: Kaugummi. Klebt wunderbar Toslink-Kabel an 
Alufolie fest.

Also, was genau hast du damit vor?

Autor: DoubleCheese (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte einen RAID-Block mit FC-Schnittstelle an einen PC ohne 
FC-Schnittstelle anschließen.

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlagt mich, falls ich irre. Das kann m.E. gar nicht funktionieren, 
weil die Protokolle nicht kompatibel sind. Ist ungefähr so, als wölltest 
du einen SDS-Bohrer in den Küchenmixer stecken.

Autor: DoubleCheese (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist du sicher? Der "normale" Vorgang in einem PC mit FC-Schnittstelle 
ist doch auch eine Wandlung von optisch auf elektrisch. Diese müsste 
doch auch ausgelagert möglich sein? Anstelle von PCI oder PCIe müsste 
nur ein alternativer Konverter-Ausgang bereitgestellt sein..

Beitrag #2104328 wurde vom Autor gelöscht.
Beitrag #2104339 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, er koennte einen Konverter zu FC-Over-Copper bekommen wenn er denn 
einen solchen Hostadapter hat.

Evtl wird es auch Loesungen geben die FC-Signale (over whatever) in ein 
Signal wandeln das ELEKTRISCH auf einem Ethernet-Kabel fuehrbar ist 
(aber fuer eine Netzwerkkarte genau so unverstaendlich wie ISDN!).

Dann wird es sicherlich auch Boxen geben die eine FC-Platte ansprechen 
und als Blockdevice oder Filesystem in ein Netzwerk exportieren. Ganz 
sicher nicht billig.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DoubleCheese schrieb:

> Das Optimum wäre ein Fibre Channel auf (e)SATA Konverter.

Sowas geht prinzipiell schon, aber technisch ist das dann kein
besserer Pegelwandler, sondern ein kompletter recht komplexer 
Protokollkonverter. Wenn es sowas mangels nennenswerten Bedarfs 
überhaupt gibt, dann wirst du garnicht wissen wollen was der kostet.

Denkbar wäre sowas eher in Form eines iSCSI/FC-Konverters, oder zwischen 
FC und FCoE (FC over Ethernet).

Autor: DoubleCheese (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok schade, aber danke für die Hilfe ;-)

Beitrag #2104353 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DoubleCheese schrieb:
> ist doch auch eine Wandlung von optisch auf elektrisch.

Das ist nicht das Problem. Fibrechannel und ATA benutzen völlig 
verschiedene Protokolle, mit der Wandlung optisch-elektrisch ist es eben 
nicht getan. Je nachdem, wie das RAID-System angebunden wird, muß auch 
das Betriebssystem mitspielen und bspw. iSCSI können. Es gibt 
Fibrechannel-Karten zum Nachrüsten, allerdings ganz sicher nicht zu 
Consumer-Preisen.

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, evtl kriegt er irgendwo nen aelteren HBA in der Bucht... 
wahrscheinlich billiger als eine FCoE oder vergleichbare Loesung. 
Vorsicht (da bei Profi-Hardware nicht selten): PCI-X hat nichts mit PCIe 
zu tun!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.