www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Flexray Zukunftssicherheit


Autor: soeni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kann mir jemand sagen, wie es mit Flexray weiter geht? Ich habe gelesen, 
dass sich das Konsortium aufgelößt hat, hat das was zu bedeuten? Wie 
siehts mit der Verbreitung aus, vielleicht im vergleich zu CAN? Gibt es 
weitere Vorteile zu CAN außer der höheren Bandbreite?


Gruß

Soeni

Autor: Sven T. (svent)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Soeni,
nur weil sich das FR-K aufgelöst hat ist FR noch lange nicht tot.
Das Konsortium hatte ledliglich die Aufgabe einen gemeinsamen Standard 
zu schaffen, und das ist nun mit der SPek in der Rev. 3.0 schlichtweg 
erreicht worden.

Mir scheint, dass Du dich evtl. noch etwas mehr mit FR beschäftigen 
solltest wenn der aktuelle Kenntnisstand der ist, das es lediglich 
schneller ist als CAN.

Ich nenne mal nur so ein paar Eckpunkte :
- zeitdeterministisch (zumindest im static segment)
- 2 Kanäle um Redundanz/Backup/Safety zu ermöglichen
- mit dem Bus-Guardian erhöhte Sicherheit möglich



S.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein e-Learning zu FlexRay findest Du z.B. bei Vector:
http://www.vector-elearning.com/vl_einfuehrungfr_p...

Autor: nicht "Gast" (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi soeni,

Wat FlexRay so an Vorteile hat, könntest du in der Spec nachlesen. Zwei 
Checksums sind z.B. nochmal ein sehr toller Vorteil. Oder der Preamble 
Indicator im Frame, der die NM-Botschaften schon auf der untersten 
Protokollschicht unterstüzt. Den Busguardian hingegen hat man wirklich 
nie umgesetzt, da so ein Guardian selbst eine komplette Protokollogik 
und mehr aufweisen muss und das wär in der Umsetzung zu teuer. Hier 
setzt mal lieber auf Active Stars.

Die Spec 3.0 gibts glaub ich nicht auf der FlexRay HP zum download. Ich 
hab die, weil ich als OEM mitarbeiter an der Quelle Sitze ;-).

Was die Zukunft angeht, das Konsortium ist zwar aufgelöst, aber FlexRay 
soll in eine ISO-Norm überführt werden. Bis es ne Norm ist, gehen auch 
ein paar Monate/Jahre ins Land.

Ich werde oft gefragt, ob FlexRay jetzt nun CAN ablöst oder nicht. 
Keineswegs! CAN bleibt erhalten genauso, wie LIN. Die drei Busse 
ergänzen sich in Zukunft nur gegenseitig. Im Großen und Ganzen kann man 
sagen dass man je nach Applikation den einen oder den anderen verwendet.

Mit FlexRay geht es auch in der Praxis zwar schleppend, aber sicher 
weiter. BMW war ja schon ganz Früh mit dem X5 dabei. Hier wurde FR in 
den verstellbaren Dämpfer eingesetzt (mit CAN-Bus als Backup). Später 
wurte FlexRay auch im 7er umgesetzt. Audi hat vor kurzem den A8 
rausgebracht, in dem FlexRay verbaut wurde. Kurze Zeit später folgte der 
A6 mit FlexRay. Daimler stellt gerade den W222 (die neue S-Klasse) 
fertig. Dieser kommt 2013 raus und wird ebenfalls FlexRay enthalten (ich 
glaube Body-Bereich / Lichtsteuerung ). General Motors / Opel strebt es 
an 2016 das erste Fahrzeug mit FlexRay zu fertigen. Damit hätten wir die 
Größten. PSA, Fiat & Co. werden garantiert auch bald folgen.

Es gehen Gerüchte rum dass FlexRay durch Ethernet / TTEthernet abgelöst 
wird. Dies trifft aber nicht zu, da Ethernet nicht EMV-Fest ist und 
dadurch nicht die Notwendige Echtzeit bietet. Wobei man sagen muss dass 
Eth Vs. FR schon fast ne Glaubensfrage ist.

In der Industrie wäre FlexRay ein Overkill und wird soweit mir bekannt 
bisher niergendwo angedacht. Hier setzt man eher auf I/O-Link, RS485, 
Feldbus, CAN (CiA), Ethernet.

Hoffe die Frage ist ausfürlich beantwortet.

P.S.: Falls dir das lesen der FR-Spec zu trocken ist, kannst ja das Buch 
von Mathias Rausch lesen, das ist ein ganz guter Einstieg.

Gruß

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nicht "Gast",

auch ich beschäftige mich gerade mit dem Thema Datenübertragung im 
Atuomobil. Im Zuge einer Projektarbeit fürs Studium bin ich dabei auch 
auf dieses Forum gestoßen.

Du schreibst, dass es in Zukunft eine Kombination aus FR, CAN, LIN und 
co geben wird bzw. sich diese gegenseitig ergänzen werden. Doch wie 
sieht das beim Thema E-Mobility aus. Die Datenbusse, wie sie in heutigen 
Auto´s verbaut werden, sind doch schon recht "alt". Ich weis auch das 
mit MOST 150 eine Weiterentwicklung stattgefunden hat, doch im Bereich 
CAN sehe ich (bis jetzt) wenig Weiterentwicklung was Bandbreite und co. 
betrifft.
Weist du ob es im Bereich der Elektroautos und der Vernetzung des Autos 
mit der Umwelt in Zukunft Veränderungen / Neuheiten für die 
Datenübertragung geben wird bzw. kannst du auf Quellen verweisen, die 
bei diesem Thema hilfreich sein könnten?

Grüße

Ben

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.