www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Durchkontaktierungen mit Lötstopplack überziehen


Autor: Stefan_KM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Ich möchte im Eagle meine platzierten Durchkontaktierungen mit 
Lötstopplack überziehen, damit diese nach der Herstellung der Platine 
isoliert sind. Wie mache ich das?

Wenn ich jetzt eine Durchkontakiterung setze und den Layer tStop/bStop 
aktiviere, wird die Druchkontaktierung automatisch ohne Lötstopplack 
platziert. Somit wäre diese nach der Herstellung nicht isoliert.

Kann mir jemand helfen.
Danke euch und schonmal ein schönes WE.

Autor: Jurij H. (kebabfreund)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst in Eagle eine grenze setzen unter der di emit Lötstopp 
versehen werden.

Im Board, DRC der Reiter Masks: Stop, ich glaub Min hochsetzen

Autor: Stefan_KM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, danke ich habe es jetzt.

Man muss die Grenze des Durchmessers der Via verändern.

Autor: Simon Huwyler (simi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dazu muss aber noch angemerkt werden, dass via tenting Risiken birgt.

Wenn Du nämlich ein Via oben und unten mit einer Lötstopplack-Schicht 
zudeckst, entsteht in diesem Via ein Mikroklima, welches auf Dauer die 
Viabeschichtung angreifen kann (Feuchtigkeit, Chemikalien-Rückstände...)

Wenn man also Vias zumachen will, sollte man sie vorher auffüllen (Via 
plugging).

Gruäss
Simon

Autor: Florian V. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die meisten PCB-Hersteller werden Dir mindestens den Lochdurchmesser in 
der Lötstoppmaske aussparen, egal was Du an Daten lieferst (Merke: Der 
PCB-Hersteller bearbeitet immer Deine Daten nach, damit er das in seinen 
Fertigungsprozess kriegt. Nur meistens sind die Änderungen marginal.) 
Und wenn dann der Lackdruck etwas versetzt sein sollte, sieht man das 
auch.

Wie simi schon angemerkt hat, werden Vias aus verschiedenen Gründen 
nicht einfach "zugedruckt". Für die Lackschicht, die auf dem Restring 
ist, garantiert dir der Hersteller auch nicht, dass sie vollständig 
isolierend ist bzw. dass sie lötunfähig ist. Sie fließt ja teilweise in 
das Via rein und direkt an der Kante könnte die Lackschicht zu dünn für 
"isolierend" sein.

Für PCBs kann man deshalb verschiedene Formen der Extrabehandlung 
ordern, wenn besondere Anforderungen herrschen. "Via Zudruck" bzw. 
"lötunfähig offen" ist eine extra Lackschicht, die aufgedruckt wird. Sie 
ist zähflüssiger und deckt die Ränder sicher ab (einseitig). Und danach 
wird ein klitzekleines Loch in die Mitte geschossen (Laser), damit da 
nichts eingeschlossen wird.

Und dann gibt es noch diverse andere Extrabehandlungen, die man so einem 
Via angedeihen lassen kann...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.