www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Signal auskopplung


Autor: Rene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich würed gern eine Schaltung bauen bei der ich ein positives Rechteck 
Signal erzeuge. Dieses soll eine Schaltung ansteuern die Schaltung 
bringt dann aber ca. AC 750V 20A Leistung zurück. Wie kann ich die 
Steuerschaltung vor Überspannung schützen ?? An einen 
Brückengleichrichter kann ich ja an * und - kein Singnal einspeisen da 
es zum Kutzschluß kommt Thyristor sperrt auch nur eine halbwelle + oder 
- das problem ist hal das uaf der selben Leitung wo das Steuersingnal 
reingeht ein AC Singnal zurück kommt dieses muß ich ja komplett 
wegschalten.
Danke für Hilfe

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rene schrieb:
> ich würed gern eine Schaltung bauen bei der ich ein positives Rechteck
> Signal erzeuge.
Welche Frequenz, welche Amplitude?

> Dieses soll eine Schaltung ansteuern die Schaltung
> bringt dann aber ca. AC 750V 20A Leistung zurück.
Warum? Was ist das für eine Schaltung?

> Wie kann ich die Steuerschaltung vor Überspannung schützen ??
Warum erwartest du da eine Überspannung?

> An einen
> Brückengleichrichter kann ich ja an * und - kein Singnal einspeisen
Wie kommt jetzt ein Brückengleichrichter ins Spiel?

> da es zum Kutzschluß kommt Thyristor sperrt auch nur eine halbwelle +
> oder - das problem ist hal das uaf der selben Leitung wo das Steuersingnal
> reingeht ein AC Singnal zurück kommt dieses muß ich ja komplett
> wegschalten.
Und jetzt kapiere ich gar nichts mehr....

Zeichne mal ein Bild, male ALLE dir bekannten Informationen rein, und 
schreib, was du denn da überhaupt machen willst.
Und LIES VOR DEM ABSENDEN deine Frage nochmal selber so durch, wie wenn 
du noch nichts von deiner Aufgabe gehört hättest. Und erst, wenn du 
deine eigene Frage kapierst, drückst du auf den Absenden Knopf...

BTW: es ist NICHT verboten, offensichtliche Schreibfehler vor dem Senden 
zu korrigieren.

Autor: Rene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ganz einfach erklärt. Ich möchte mit meinen EKG Simulator einen 
Defibriolator ansteuern. Dieser löst bei Herzkammerflimmern aus ( AC Ca. 
750V 15A ). Die Auslösung messe ich mit meinen Defi-Tester der geht 
leider nur für manuelle Defi,s. Also dachte ich mir nimmste 2 
Sperrdioden in die Steuerleitung und dann ist das gut, nur weiß ja nicht 
wo am Defi + - rauskommen. Also an den ~ eingang den Defi drann und dann 
in + - eine Sperrdiode die mir die Rückspannung wegschaltet. Das die 
Überlegung nur kann ich nicht den Gleichrichter an + und - mit 
Singnalspannung versorgen und dann am ~ Ausgang ein Singnal erhalten. Da 
es Bautechnich bedinkt zum Kurzschluß im Gleichrichter kommt.

Gruß René

Autor: Rene (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So habe mal versucht auf die schnelle eine Skitze zu machen.

Autor: Harald Wilhelms (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rene schrieb:

> Defibriolator ansteuern. Dieser löst bei Herzkammerflimmern aus ( AC Ca.
> 750V 15A ).

11kW in den Körper pumpen? Das sieht für mich eher nach einem
Devitalisator aus. Zumindest wirds dann sehr nach verbranntem
Fleisch riechen. :-(
Gruss
Harald

Autor: Rene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also laut Wikipedia liegen bei 360J abgabe Leistung an den Patienten. 
c.a.750V 15A an aber nur für c.a. 25 ms.
Und wenn diese Spannung mir in die Steuerschaltung des Recheckgenerators 
rein geht, dann denke ich ist der hin.
Dachte an eine Auskopplung mit 1:1 Trenntravo und dann 2 Z-Dioden 
gegenpolig als biphasige Spannungsstabiliesierung auf c.a. 3 V.
Gruß René

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.