www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Optokoppler durchgeschaltet?


Autor: Gio (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ich habe einen Optokoppler des Typs CNY17.

 12V ----| 300 Ohm |----| Optokoppler |---- Ausgang

In der Eingangsleitung fliessen ca. 35 mA.
Wenn ich jetzt aber den Buzzer eines Multimeters an den Ausgang, sprich 
Emitter und Kollektor halte tut sich nix.
Ist es so gewollt oder müsste der Buzzer beim durchgeschaltetem 
Transistor klingeln?

Grüsse

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wird ja keine Spannung im Optokoppler erzeugt (jedenfalls nix 
nutzbares).
Er schaltet nur zwischen den Pins  Collector und Emitter durch.

Autor: Gio (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ja eben, aber bei mir klingelt es nicht, trotz richtiger verschaltung :(
woran könnte das liegen?

Opto kaputt?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gio schrieb:
> ja eben, aber bei mir klingelt es nicht, trotz richtiger verschaltung
Ein Optokoppler ist kein Schalter, der irgendwie angeschlossen werden 
könnte. Da drin ist ein Transistor versteckt, der gerne richtig herum 
gepolt sein will. Und wenn du deine Klemmen verkehrt herum hältst, dann 
leitet der niemals.

> 12V ----| 300 Ohm |----| Optokoppler |---- Ausgang
Zeichne doch mal einen kompletten Schaltplan

> In der Eingangsleitung fliessen ca. 35 mA.
Da würde bei guter Auslegung der Schaltung etwas weniger auch reichen...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Gio (Gast)

>ja eben, aber bei mir klingelt es nicht, trotz richtiger verschaltung :(
>woran könnte das liegen?

Multimeter falsch rum anschlossen. Ein Optokoppler leitet nur in eine 
Richtung Strom, ist ja kein Schalter und auch kein MOSFET. Und miss 
erstmal mit dem Ohmmeter. Der Pieper pipt nur bei geringen WIderständen 
unter 500 Ohm oder noch weniger.

MFG
Falk

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mist, zu langsam :-)

Autor: Gio (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ich habe die pole des multimeters beachtet. es tut sich nix.

hie rdie schaltung...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte passen.

Autor: Gio (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

heisst, es sollte eigentlich klingeln?? :)

Autor: Gio (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zwischen Kollektor und emitter messe ich einen widerstand von ca. 60 
Ohm.
je höher die Betriebsspannung destor kleiner wird der widerstand.

ich dachte im durchgeschaltetem zustand würde ein relativ niedriger 
widerstand vorliegen :(

Autor: Drake (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gio schrieb:
> zwischen Kollektor und emitter messe ich einen widerstand von ca. 60
> Ohm.
> je höher die Betriebsspannung destor kleiner wird der widerstand.

Das passt ja eh recht gut zum Datenblatt des CNY17 (siehe Abb. Collector 
Current vs. Collector Emitter Voltage).

Autor: Gio (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

welcher Opto wäre denn geeignet um möglichst einen geringen 
Emitter-Kollektor widerstand zu erreichen?...die 60 Ohm stören mich am 
ausgang sehr...

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>zwischen Kollektor und emitter messe ich einen widerstand von ca. 60
>Ohm.
>je höher die Betriebsspannung destor kleiner wird der widerstand.

Ein Transistor ist kein einfacher linearer ohmscher Widerstand, sondern 
als eher nichtlinear zu betrachten. Bei anderem Meßstrom wirste also was 
anderes rausbekommen.

>ich dachte im durchgeschaltetem zustand würde ein relativ niedriger
>widerstand vorliegen :(

Tja - ist eben kein mechanischer Schalter drin ;-)

Also lt. DB hat der OK 0,4V (max) Sättigungsspannung bei 2,5mA, und bei 
vergleichsweise viel If in der IRED.
Mit wenigen 100mV Spannungsabfall mußt du also schon mal rechnen bei 
vermutlich 1mA Meßstrom, und das ist möglicherweise bei deiner "Klingel" 
nicht mehr ausreichend. Paar 100mV werden vielleicht schon als 
Unterbrechung gewertet.

Autor: Harald Wilhelms (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gio schrieb:
> zwischen Kollektor und emitter messe ich einen widerstand von ca. 60
> Ohm.
> je höher die Betriebsspannung destor kleiner wird der widerstand.
>
> ich dachte im durchgeschaltetem zustand würde ein relativ niedriger
> widerstand vorliegen :(

Das ist ja auch schon relativ niederohmig. Niedrigere Werte würdest
Du vielleicht mit einen Photo-MOS-Relais erzielen. Aber auch da
brauchst Du eine gewisse Mindestspannung (Siehe Datenblatt).
Gruss
Harald

Autor: Gio (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

die dinger sind genau das was ich brauche. wo finde ich die 
schaltfrequenz angabe? was können die. würde gerne so um die 1 kHz Pwm 
draufgeben, weiss aber nicht ob die es können????? :)

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>die dinger sind genau das was ich brauche. wo finde ich die

Welche dinger? Die Photomos-Relais?

>schaltfrequenz angabe? was können die. würde gerne so um die 1 kHz Pwm
>draufgeben, weiss aber nicht ob die es können????? :)

Schaltfrequenz (oder vielleicht eher schaltzeiten) findet man 
üblicherweise in Datenblättern. Allerdings suggeriert der Begriff 
"Relais" eher was langsames, was man dann auch an den Schaltzeiten von 
teilweise bis in den ms-Bereich sieht - also nix mit 1kHz.
Dann eher normale PhotoMos-OK's.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Gio (Gast)

>welcher Opto wäre denn geeignet um möglichst einen geringen
>Emitter-Kollektor widerstand zu erreichen?...die 60 Ohm stören mich am
>ausgang sehr...

Sag doch einfach was du INSGESAMT machen willst und hör auf hier 
rumzueiern. Siehe NEtiquette!

MFG
Falk

Autor: Andreas Bolich (s-t-r-e-l-o-k)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt steige ich hier mal ein....

Ich möchte wissen ob die Schaltung auf der skizze funktioniert?

Das mosfet Relais unten schaltet einen Dynamschen Mikrofon zu.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.