www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR STK500 unter UBUNTU


Autor: Michael T. (crackerbread)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo habe folgendes Problem:

habe ein STK500 und habe vorher unter Win XP auf meinem Laptop 
programiert (USB zu RS232), jetzt habe ich einen neuen Laptop mit Win7 
aber hier funktioniert das Kabel nicht mehr (weiß aber irgendwie nicht 
warum)
lösung des Problems habe einen älteren PC auf dem habe ich Ubuntu
glaube 10.4 oder so oben (hab den PC das letzte mal vor 6 Monaten oder 
so verwendet bin mir also nicht mehr ganz sicher was die Version angeht)
Nun ich bin Linux Neuling, habe soweit einmal mich eingelesen, avr dude 
bietet da die möglichkeit unter linux das ganze zu programmieren. habe 
ich auch installiert.

Aber wie ich jetzt auf den µC schreibe habe ich noch nicht 
herausgefunden (ja ich habe schon google verwendet, aber irgendwie hat 
mich das ganze noch nicht weiter gebracht)

wäre für hilfe sehr dankbar.
mfg

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
avrdude wird per commandline angesprochen, wenn das nix für dich is nimm 
ein frontend (kuk in den avrdude artikel)...

Autor: Michael T. (crackerbread)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm.. eine gui brauch ich eigntlich net, macht mir nichts aus mich 
einzulesen wie ich mit der shell arbeite. ich sag mal Danke für den Tipp 
mit der GUI, habe grade auch einen link entdeckt der sehr 
vielversprechend aussieht wie ich mit dem in da Shell umgehe.


THX

Autor: The_ride (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Schau dir mal das an
http://www.wiki.elektronik-projekt.de/mikrocontrol...

damit programmiere ich auch unter Ubuntu

cya The_ride
Peter

Autor: Michael T. (crackerbread)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hey danke das versuch ich gleich mal. Habe gerade vorhin versucht mit 
dem AVR burnomat mich herum zu spielen, aber irgendwie kommt im Drop 
Down Menü nicht das STK 500 (dachte mir das sollte so ähnlich wie hier 
aussehen) 
http://avr8-burn-o-mat.aaabbb.de/avr8_burn_o_mat_s...

habe alle seriellen Ports durchprobiert aber nirgends hat er mir etwas 
angezeigt :(

hab dann auf gut glück versucht mein USB/Seriell Kabel zu benutzen. wenn 
ich in der Shell dmesg aufrufe findet er zumindest das ich ein USB 
device angeschlossen habe, was aber glaub ich nichts heißen muss. habe 
dann versucht im Burnomat auf USB zu stellen aber funktioniert auch 
nicht irgendwer eine Idee?

Autor: Vorname Nachname (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Tyl schrieb:
>
> hab dann auf gut glück versucht mein USB/Seriell Kabel zu benutzen. wenn
> ich in der Shell dmesg aufrufe findet er zumindest das ich ein USB
> device angeschlossen habe, was aber glaub ich nichts heißen muss. habe
> dann versucht im Burnomat auf USB zu stellen aber funktioniert auch
> nicht irgendwer eine Idee?

Im Programm serielle Schnittstelle auswählen und als Schnittstelle dann 
/dev/ttyUSBX eintragen. (X von 0 - 9)

ls -l /dev/ttyUSB*

gibt Auskunft, ob Konverter eingetragen wurde.

PS: evtl auch /dev/usb/* anschauen

Schöne Grüße.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.