www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik lesegeschützte pics


Autor: Martin Poth (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hat schon mal jemand versuch lesegeschützte pics zu lesen?

gibts da hintertüren?

Autor: Christof Krüger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
?!?

Autor: Wirus! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grundsätzlich gilt: Geht nicht.

Einzige Ausnahme waren per UV-Licht löschbare PICs.

Ein findiger Tüftler hat mit einer Kanüle das UV-Licht nur auf den
Leseschutz losgelassen, diesen damit zurückgesetzt und das programm
ausgelesen.

IMHO wird das bei neueren UV-PICs durch nur einmal beschreibbaren
Leseschutz (nicht rücksetzbar) verhindert.
Diese Maßnahme hat dem Hersteller sicher nicht nur Sympathie
eingebracht ....

Bei EEPROMs ist keine praktikable Methode bekannt. Generell wird bei
den Herstellern von µCs der Schutz des geisigen Eigentums sehr ernst
genommen, schließlich sehen die meisten Großabnehmer dieser Chips ihre
Software als Kapital, das es zu schützen gilt.

Kontostand: 19 Zeilen Miese ....

Autor: NoName (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Wirus!
hab mich eben neu angemeldet und schenk dir 9 von meinen =)

Autor: Jörn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Martin Poth (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ich so gehört habe haben alle bausteine ohne MIL eine backdoor.
müssen sogar.

http://www.brouhaha.com/~eric/pic/84security.html
http://forum.microchip.com/tm.asp?m=81990&mpage=1&...

nur die ersten hits....

Autor: peter dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Diese Maßnahme hat dem Hersteller sicher nicht nur Sympathie
eingebracht"


Warum denn ?

Im Gegenteil, jede Verbesserung des Ausleseschutzes bringt
Sympathiepunkte.

Und den Entwickler störts nicht, er muß ja die Lockbits nicht setzen,
bevor die Software fertig ist.

Wer natürlich die Lockbits versehentlich setzt, weil er zu faul war,
das Datenblatt zu lesen, ist selber schuld.
Ich kenne da auch einen, der sich gleich mehrere teure P87C51 mit
Fenster für immer "geschützt" hat.



Peter

Autor: Wirus! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter,

von der Großkundenseite hast Du natürlich recht, für den
Hobbyprogrammierer schränkt es die Wiederverwertbarkeit aber erheblich
ein.

Meine AVRs kann ich auch bei gesetztem Schreib- und Löschschtz (unter
Verlust der Programmeierung) in den Neuzustand zurückversetzen.

Ist halt ein Komfortverlust ....

Just my 2€cent

Autor: Wirus! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Martin

> was ich so gehört habe haben alle bausteine ohne MIL eine backdoor.
> müssen sogar.

Das mit dem 'müssen sogar' ist mir nicht so klar. Könntest Du das
näher erläutern?

Danke!

Wirus!

Autor: Tommy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmmmmmm


Also diese "Leseschutztopics" bringen mich regelmäßig zum
schmunzeln.

Warum ?

Nun zunächst stelle ich mal eine These in den Raum und zwar die das
jemand der genug erfahrung mit seinem Controllermodell hat auch mit dem
Leseschutz umgehen kann bzw. genau weiß was dieser wo,wann und wie
bewirkt.
Desweiteren unterstelle ich mal das sich ein erfahrener Mensch in
Sachen Controller bei einem Herstellerwechsel (zb. von AVR nach Pic
oder Mot.)erstmal selsbtständig in die neue Hardware einarbeiten wird
und nur Spezifische Fragen stellt.
Er wird also hier nie solch simple Fragen stellen.


Jetzt komme ich zu dem was mich immer so zum Schmunzeln bringt.

Wenn hier also jemand nach dem Leseschutz im Groben fragt läst
durchblicken das diejenigen noch nicht viel Erfahrung hat denn hätte er
etwas mehr dann würde er nicht sowas simples erfragen.

Und mit wenig erfahrung ist die Warscheinlichkeit eines genialen
Softwarestreiches ebenfalls geringt (Lotto ?) also warum dann der
Zirkus ?


Es ist recht auffällig das gerade Anfänger häufig schneller zur Frage
"Kopierschutz ?" kommen als zur Frage "Will einer mein Wekt
überhaupt sehen ?".

Ein Kopierschutz (Also Leseschutzbit) macht nur Sinn wenn man das Werk
aus den Händen gibt und vor Kopierern schützen will aber wenn man keine
Ahnung hat dann möchte ich mir nicht vorstellen wie es dann mit der
Schaltung aussieht (VDE,Tüv,Sicherheit allgemein). '-)



Der Post sollte natürlich kein Angriff sein aber wen man soweit ist das
man Stabile und umfangreiche Soft schreiben kann ,die schützenswert ist,
dann beherscht man gewöhnlich auch die Lockbits so das man nicht
nachfragen muß.

Autor: Trapper (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo  Martin Poth

Warum glaubst du heisst das Leseschutz?

Autor: Wirus! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Trapper

Weil 'Abkupferschutz' und 'Codeklau-Protektion' nicht so positiv
klingt .....

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.