www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Positive Spannungen mit einem Strom aus Dac


Autor: romanua (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Wie erzeuge ich positive Spannungen mit einem Current-Out Dac? Die
Schaltungen im Datenblat zeigen wie man z.b. 0 bis -5 erzeugt (Masse
ist positiver als OUT pin).

Ich weiss, dass ich einen Voltage-Out Dac kaufen kann, die sind aber
sehr langsam mit 1us settling time, wogegen die billigen current out
Dacs 70ns Settling time haben. Oder kommt am Ende nichts schnelleres
als z.b. 1us daraus?

Autor: till (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es kommt doh nur drauf an ob der strom aus deinem dac positiv, negativ,
oder beides ist. eine spannung kannst du daraus einfach mit einem
widerstand gegen masse machen, mit einem OP, oder mit einer
entsprechenden diskreten transistorschaltung ganz nach belieben. die
polaritär oder amplitude der spannung lässt sich noch mittels passend
beschalteter OPs manipulierenm, so nötig.

Autor: romanua (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
till, vielen dank, das ist gerade mein problem - alle billige und
schnelle dacs sind Current out und wenn man OUT pin gegen Masse mit
einem Widerstand schaltet, bekommt man negative Spannung am OUT pin.
Das heisst ich muss die erzeugte spannung irgendwie invertieren bevor
die fuer mich brauchbar ist.

Danke fuer den tip mit OPs, ich werde jetzt im buch nachschauen wie man
die polaritaet mit OPs manipuliert.

Autor: till (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab hier ein paar TLC7524, wenn ich bei dem den Iout auf eine
Spannung wie etwa +5V lege bekomme ich an Vref eine Vout.

Der DAC lässt sich also sowohl als Iout wie auch als Vout type nutzen.

Abgesehen davon habe ich bisher nur DACs in den Händen gehabt die
positive oder bipolare Ausgangsspannungen oder Ströme hatten, aber nie
einen der nur negativ konnte.

Wenn du tatsächlich die polarität invertieren must, nimm halt einen OP
als invertierenden Verstärker mit v=1

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0210141.htm

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.