www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Led über Spannung am Netzgerät regeln


Autor: Chaos Lord (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
hab da nen Problem. Inner Schule baun wa nen normales Netztgerät
zusammen. Als Bastler hab ich mir da natürlich noch nen paar extras
überlegt. Die Seitenteile hab ich aus plexi gemacht, im inneren will
ich rote Leds einbaun, die in bezug auf die Ausgangspannung 0-10V des
Netzgeräters regeln will. Dreh ich die Spannung auf, so werden also
auch die LED's heller. Man könnte das ganze natürlich einfach an die
Ausgangspannung hängen. Problem wär aber bei einer Reihenschaltung der
LED's, dass bei 5 Volt Ausgangsspannung die LED's schon nur noch
glimmen. kann man das irgendwie anders lösen?

Cya

Kons

Autor: Felix Harring (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

muss es denn eine Reihenschaltung sein? LEDs brauchen ja eine bestimmte
Durchbruchspannung, die je nach Typ zwischen 1,5...2,5 V liegt. Wenn die
LEDs auch bei minimaler Spannung leuchten sollen, musst du eine
Vorspannung auf die LEDs geben. Ganz primitiv kannst du die ungeregelte
Spannung vor dem Spannungsregler über einen entsprechenden Widerstand
abgreifen (nimm gleich ein Trimmpoti, damit du die Helligkeit bei ganz
abgeregelter Ausgangsspannung gerade eben auf null regeln kannst). Die
geregelte 0...10 V- Spannung (nach dem Spannungsregler) lege über einen
Vorwiderstand, den du so berechnest, dass er in Parallelschaltung mit
dem am Trimmer eingestellten Widerstandswert mit diesem zusammen dem
errechneten LED- Vorwiderstand für 10 V entsricht, auch an denselben
Anschluss der LED wie den Trimmer. Die Katode lege an Masse (oder die
Anode, je nachdem, ob Masse + oder - ist).

Es müsste jetzt durch die LED bei ganz abgeregelter Spannung ein Strom
über den Trimmer fließen, der gerade eben noch NICHT ausreichtz, die
LED zum Leuchten zu bringen. Drehst du nun die Spannung auf, fließt ein
zur Ausgangsspannung proportionaler Strom über den zweiten Widerstand,
der sich zu dem Trimmerstrom addiert. auch bei sehr geringer
Ausgangsspannung ist die Stromsumme groß genug, dass die LEDs leuchten
müssten.

Gruß Felix

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.