www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Datenübertragung per Stromleitung-TDA 5051A Sammelbestellun


Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für ein Powerline-Modem (für die Datenübertragung von räumlich
getrennten Prozessoren über das Stromnetz, also z.B. für
Haussteuerungen etc.) bestelle ich in Kürze den dafür notwendigen Chip
TDA5051A. Da es diesen bei Reichelt/Conrad nicht gibt, ist vielleicht
noch jemand interessiert, bei einer Sammelbestellung mitzumachen.

Kosten: Stück 5,20 Euro zzgl. Porto (z.B. Warensendung für 2 Euro).
Wenn mehr als 25 Stück zusammenkommen, sinkt der Preis auf 4,20 Euro
pro Stück.

Bei Interesse bitte eine Mail senden an:

peter . kuesters at arcor . de
"at" muss natürlich durch @ ersetzt und die Leerzeichen müssen
entfernt werden.

Wer welche bestellt, bekommt von mir dann auf Wunsch auch Schaltplan
und Platinenlayout zugeschickt.

Autor: Karli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du weißt schon, daß dieses Teil abgekündigt ist?

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann lege ich mir mal schnell noch einen Vorrat an, es gibt ja keinen
Ersatz zu diesem Chip. Also ich verweise hier einfach mal auf einen
Beitrag von thkais von vor 3 Wochen:
---------------------------------------------------------
Ich wüßte gerne mal, wer die Behauptung, der TDA5051 sei abgekündigt,
in die Welt gesetzt hat. Laut Philips ist von Abkündigung nicht die
Rede bzw. es gibt schon lange einen Nachfolger:
http://www.semiconductors.philips.com/pip/TDA5051AT_C1.html
Wenn man die Galvanische Trennung nicht, wie im TDA5051-Datenblatt
angegeben, direkt am TDA einbaut sondern die serielle Schnittstelle
entkoppelt, wie es auch Ulrich Radig in seiner Schaltung macht, dann
kann man auch auf den Übertrager verzichten.
Ich habe die TDA-5051-Schaltung am Laufen und bin voll zufrieden, der
TDA regelt die Empfindlichkeit automatisch nach und kann dadurch
Störungen zu einem gewissen Maß eliminieren.
---------------------------------------------------------
Da es keine Alternative zu diesem Chip gibt, glaube ich auch nicht an
eine Abkündigung. Oder gibt es irgendwo etwas offizielles? Hat jemand
ein Schreiben von Philips, dass dieser Chip abgekündigt ist?
Peter

Autor: Leopold Stockinger (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hab ich bei Segor gefunden:
Anscheinend wurde nur ein Typ abgekündigt.

mfg leo

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte welche übrig vom TDA5051A, so ca 6-7 st.
Für einen guten Preis gebe ich sie ab.

Gruß

Michael

Autor: geloescht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieser Beitrag wurde auf Wunsch des Autors geloescht.

Autor: Hilel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Guido.
Wie steht es mit dem Preis für ein fertiges Modul? (Ich brauche 2
Stück).
Ich möchte sie allerdings mit 15V-DC betreiben.
Ist eim MC auf dem Modul oder stehen nur die Anschlüße zur Verfügung?
Ist ein Schaltplan dabei oder ist das eine AN von Philips?

Gruss Hilel

Autor: geloescht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieser Beitrag wurde auf Wunsch des Autors geloescht.

Autor: cdg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hier wird der TDA5051A durch einen NE555 ersetzt.
http://www.ulrichradig.de/site/Projekte/PowerLineM...

Hat die Schaltung schon jemand ausprobiert ?

Um mehrere Geräte zu steuern/schalten usw.
wäre diese Lösung preiswerter als ein TDA5051A.

Ich werde mal 2 Platinen aufbauen und die Übertragung testen.
Falls Interesse besteht, könnt ihr ja mal schreiben.

Der Trafo ist wohl überflüssig (bringt keine Netztrennung)
die Umsetzung auf SMD erfolgt nach dem Test.

Sollte Interesse bestehen, werde ich einen neuen Betrag
hierzu eröffnen.

MfG cdg

Autor: Anton Linebach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hätte Interesse falls die Sache klappt,

mfg l-hase

Autor: Marco Blum (marcoblum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat es denn geklappt?
Schade das hier nichts weiter steht, ich würde auch gerne ein wenig
damit experimentieren.
Hat jemand vielleicht solch ein Projekt ins Internet gestellt?
Ich würde halt gerne mit dieser Lösung zusammen mit einen Webserver
(vielleicht atmega webserver von Radig) einen Hausbus realisieren wo
ich dann übers Netz verschiedene Schaltvorgänge überwachen/steuern
kann. Hat vielleicht jemand schon soetwas realisiert?
Gruß
Marco

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.