www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED-Stroboskop-Frequenz mit ATmega


Autor: Thodan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich mit einem atmega16 bzw. 32 eine LED ohne delay ständig von high
auf low und umgekehrt wechseln lasse, so dass ich ein stroboskop
erhalte, wie hoch ist da die maximale frequenz, die ich da rausholen
kann? Weiß das jemand? Oder kann mir jemand sagen, wie ich das
herausfinden könnte?

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das maximum ist dann die halbe taktfrequenz, wenn keine anderen sachen
parallel arbeiten. sichbar ist das aber nicht mehr

Autor: Thodan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, vielen dank.

Das heißt dann wohl, wenn ich extern einen 4MHz Quarz dranhängen hab,
erreiche ich eine maximale Frequenz von ca. 2 MHz und kann das dann
noch jeweils durch einbau von delays runterregulieren...!?

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, wenn du nicht alle anweisungen hintereinanderschreibst wird auch die
die nötige schleife noch etwas draufgehen. wenn du ein sichbares
stroboskop bauen willst reicht das aber locker

Autor: Thodan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, mein eigentliches ziel ist es, ein regelbares strobo zu erhalten,
um für hochfrequente aufnahmen an einem mikroskop mit CCD-cam
entsprechendes gegenlicht zu erzeugen!!!

Autor: dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Realistischer und mit Delay wären sicher Takt/10 bis Takt/20.
Falls du wirklich so viel Speed brauchst, nimmste halt nen 16Mhz Quarz
(oder etwas höher) und kommst dann schon auf 1Mhz.

dave

Autor: KoF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also wenn du ein strobo bauen willst, dann nimm doch einen ne555 ;-)
der kann von haus aus bis 200mA last ab. sonst einen transistor
ranhängen ;-)

hab auch vor kurzem so nen ding gebaut. sollte eigentlich ein pwm
werden, aber als strobo kommen 50 blaue ultrahelle led`s einfach besser
;-)

Autor: Kupfer Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>hochfrequente aufnahmen an einem mikroskop mit CCD-cam

Uih..., wieviel FPS schafft denn die CCD, mehr als ein paar 100FPS?
Muss dann nicht irgenwie das strobo mit dem CCD synchronisiert werden?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.