www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 8535 ADC / Assembler


Autor: Fritz Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo.

es geht um folgendes. ich möchte eine ganz simple ad wandlung
vollziehen und den wert dann auf dem led graphen des avr-ctrl boards
ausgeben.

nun stehe ich aber da mit einigen fragen.

meine eingangspannung liegt zwischen 0 und 50mV. soweit kein problem,
dafür nehm ich einfach ne simple op schaltung und trimme das auf
0..5V.

so nun habe ich meine spannung und hänge die an den ADC.
ich habe es soweit verstanden, dass der ADC nun den wert einliest (die
programmiertechnische umsetzung ist kein problem) und das ganze dann
als  hexwert 0h bis 0400h in ADCL und H abspeichert.

wie sieht das nun aus, kann ich davon ausgehen, dass, da die AREF beim
avr-ctrl von hier 5V ist, 0h = 0V und 0400h = 5V entsprechen ?

Autor: Fritz Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achja nun hab ich ja glatt den asm teil vergessen :)

falls meine obige annahme was den eingelesenen wert angeht zutrifft,
wie setze ich dann eine aufteilung auf den led bargraphen am
sinnvollsten in asm um ?

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du 5V an AREF dran hängst dann ist 0x3FF = 5V und 0x000 = 0V (oder
annähernd).
Der normale Rechenweg ist Spannung / 1023 * ADC.
Hatte hier irgendwo eine ASM-Routine reingehackt.
Such einfach nach "Abgleich" oder "Abgleichwert".
Was für einen Bargraphen meinst Du?
Selbst gebastelt oder so ein fertiger?

MfG
Andi

Autor: Fritz Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
den auf diesem board, bzw genauergesagt ist es genau dieses board :)

http://mikrocontroller.cco-ev.de/images/avr__ohne.jpg

Autor: Fritz Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so, sehe ich das nun richtig, dass bei dem board der S21 an PA0 hängt,
also dem adc channel 0?

http://mikrocontroller.cco-ev.de/images/avr_schaltplan.gif

d.h. ich geb an S21 meine zu wandelnde spannung und das klappt dann?

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theoretisch ja!
Allerdings lieber mit einem Vorwiderstand (10K) als Strombegrenzer für
den Fall der Fälle, z. B. wenn man versehentlich PA0 als Ausgang mit
low-Pegel setzt.
Am besten noch die Beschaltung von AVCC (+5V) mit einer Spule 10µH und
extra 100nF zwischen Spule und AVCC versehen wie es im Datenblatt steht
um die Störungen vom Digitalen VCC zu blocken.
Vielleicht noch den Widerstand von RN2 auf PA0 trennen.

MfG
Andi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.