www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik stimmt das so? At89s8252


Autor: BMo&Greg (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wir müssen Leds an den Atmel anschließen.
Stimmt das so oder brauchen wir Pull-up bzw. pull down Widerstände?

Autor: Burkart Lingner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Der AT89S8252 hat Open-collector-Ausgangsstufen. Deshalb kann er
größere Lastströme nur senken/sänken (sink current) und nicht im
Quellbetrieb arbeiten (source current). Das bedeutet, Ihr müßt die LEDs
umpolen und rechts unten statt Masse +5V anschließen.

Mehr zum Thema:
http://www.mikrocontroller.net/articles/Ausgangsst...

Bye, Burkart

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der AT89S8252 hat Open-collector-Ausgangsstufen.

Das ist nicht ganz richtig:
Ein 8051 uC hat (außer Port 0) Push Pull Ausgangsstufen bei denen die
High Side Treiber aber relativ schwach sind (20-70k). Das hat den
Vorteil, dass man den Pin gleichzeitig als Ein oder Ausgang verwenden
kann, ohne die Richtung umschalten zu müssen.
Um die Low-High Übergänge zu beschleunigen wird nach dem Setzen des
Pins auf High ein starker Pullup für einen Takt aktiviert.
Insgesamt ist das eine echt geniale Lösung !

Autor: BMo&Greg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist die geniale lösung?
Stimmt das jetzt so, oder geht das nicht?

Autor: BMo&Greg (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder sollen wir die LEDs so anschließen?
Siehe Bild

Autor: Burkart Lingner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

@Benedikt:
High-Side-Treiber mit 20k~70k heißt doch effektiv soviel wie
open-collector mit internem pull-up?!

@BMo&Greg:
siehe oben. Dioden umpolen, +5V statt Masse (nur an der einen Stelle,
versteht sich)

Bye, Burkart

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das geht so nicht da man so die LED´s mit einem high-Pegel (1) zum
leuchten bringen muß und nach Aussage von Benedikt fließt der Strom bei
Output-high dann über einen 20K bis 70K Widerstand (71 bis 250µA bei 5V)
was für eine LED viel zu wenig ist.
Dreh die LED´s um und ersetze den gemeinsammen GND in +5V.
Eingeschaltet wird jede LED dann nicht mit high (1) sondern mit low
(0).

MfG
Andi

Autor: BMo&Greg (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So Männer, stimmt das jetzt?

Autor: BMo&Greg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stimmten die +5V und Masse am Atmel?

Autor: Burkart Lingner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt so.

Autor: BMo&Greg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen vielen Dank! :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.