www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Smart-Media-Kamera auf Festplatte o.ä aufzeichnen lassen?


Autor: Jörg Bayer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich hab eine alte kleine Kamera (nichts tolles) bekommen und hab mir
überlegt, ob es möglich ist, der Kamera eine Smart-Media-Karte
vorzugaukeln und die Daten auf eine kleine Festplatte (oder auch CF/SD
oder sonst was) schreiben zu lassen.
Oder auf eine 128MB SM-Karte schreiben lassen, und die Daten (ständig,
oder wenn sie voll ist) auf eine Festplatte zu schaufeln...

Ich denk das größte Problem wird sein, dass die Kamera (vermutlich) nur
128MB "schreiben" kann (ist so ne Eigenart von Smart-Media-Geräten,
oder?). Mein Gedanke war also, auf der Festplatte Ordner oder Blöcke
anzulegen, die 128MB groß sind...und sobald einer voll ist, den
nächsten nehmen...oder eben wie schon gesagt, die Daten von der Karte
zu löschen und auf eine Festplatte zu schreiben...

Ich bin jetzt schon eine Weile auf der Suche im Internet nach so etwas
und bin noch nicht fündig geworden, deshalb frag ich hier mal ob so
etwas überhaupt möglich wäre, bevor ich noch Tage such und es geht gar
nicht...

Zur Information (vielleicht hat jemand auch eine bessere (billige)
Idee:
Es soll eine kleine Überwachungs-Kamera werden, die über einen
Bewegungsmelder aufzeichnet...dabei sollte die Speicherkapazität
möglichst groß sein und die Versorgung möglichst mit einer 12V
KFZ-Batterie (oder noch besser über eine Solarzelle) laufen (soll auf
unser Gartengrundstück kommen, welches ein Stück von zu Hause entfernt
ist, und auf dem seltsame Dinge vorsich gehen...

Autor: Iltis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Angenommen Du schaufelst von der SD-Karte auf die Festplatte rüber ...
Dann muß aber die Videoaufzeichnung stoppen und wieder neu anlaufen -
wie willst Du das machen?

mfg
Flo

Autor: Jörg Bayer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm...daran hab ich auch schon gedacht.
Aber die Kamera soll ja nur Aufzeichnen, wenn ein Bewegungsmelder (oder
Lichtschranke o.ä) Alarm schlägt. Der Auslöser der Kamera würde ja über
nen kleinen Kontroller laufen und den könnte man ja so programmieren,
dass wenn gerade die Daten kopiert werden der Auslöser blockiert wird
(wäre ja kein großes Ding). Wenn die Daten dann fertig kopiert sind,
könnte die Kamera wieder auf eine Leere Karte speichern...
(Es gilt aber noch zu klären, ob man überhaupt auf der Karte
lesen/löschen kann, wenn die Kamera an ist...)

Man müsste also entweder nach dem ein Alarm ausglöst worden ist die
Daten kopieren (wäre aber nicht so praktisch, denn wenn einmal
ausgelöst worden ist, ist die Wahrscheinlichkeit am größten, dass er
kurzdarauf wieder ausgelöst wird - und dann wäre die Aufnahme ja
gesperrt), oder wenn die Karte voll ist (da weiss ich halt auch nicht,
wie man erfährt, ob die Karte voll ist...müsste aber möglich sein),
oder aber eben immer Z.B zu einem festen Zeitpunkt (morgens um 5 oder
Mittags um 12 oder so).

Eine weitere Möglichkeit, die ich mir überlegt hab, wäre die
Webcam-Funktion der Kamera auszunutzen...dann bräuchte man aber einen
USB-Host und soviel ich weiss ist das ein ziemlicher Aufwand.

Das größte Problem an der ganzen Sache sind aber eher meine schlechten
Programmierkenntnisse (ok, einen Bewegungsmelder an einem Port/Pin
auszuwerten, und damit die Aufnahme zu steuern bekomm ich noch hin...),
aber da ich über Smart-Media-Karten und AVRs im Netz noch nichts
gefunden hab, sieht es eher düster aus...

Autor: Iltis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brauchst Du das eigentlich nur um festzustellen, welche Katze ihr
Geschäft im Blumenbeet verrichtet, und nachdem auch Alf seinen Spaß
hatte ist das Ding dann nutzlos? Dafür wär mir der Aufwand zu groß!

hmm... Aber irgendjemand müsste sich doch da auskennen ...

Autor: Jörg Bayer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja wenn es nur die Katze wäre wäre es mir ziemlich egal. Aber es ist
ein Stromaggregat, eine Motorsense und ein angetriebener Rasenmäher
(also schon was gutes) geklaut worden (insgesamter Wert mindestens
1500€). Die Polizei macht oder will ncihts machen also liegt es an
uns.
Ausserdem wird dort regelmäßig Bauschutt in Form von behandeltem Holz
abgeladen, welches wir ja gar nicht verbrennen dürfen...ist also schon
eine riesen Sauerei das ganze...

Soviel dazu, ob sich der Aufwand lohnt...

Naja ich denk ich werd einfach erstmal nur auf die 128MB Karte
aufzeichenen lassen und schauen wie weit man da kommt...denn der/die
Person/en werden sicherlich nicht täglich vorbeischauen...

Autor: Guenther (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne Ganz andere Frage ist doch, ob ein Video - aufgezeichnet mit ner
alten kleinen Kamera - ueberhaupt was nutzt. Die Aufloesung liegt bei
320x200 oder hoechstens VGA. Also da wuerde ich mir ueberlegen, ob ich
nicht lieber alle 3 Sekunden ein Foto aufnehme, wenn da Bewegung ist.

Das spart erstens Speicherplatz und ausserdem kann dann der blitz auch
Nachtaufnahmen ermoeglichen. Das faellt naemlich beim Video ganz
flach.

Nur sone Idee

vom Guenther

Autor: Netbandit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich würde ne überwachungskemera nehmen (s/w), ein infrarot
scheinwerfer daneben und das ganze an den rechner anschließen und auf
festplatte aufnehmen... ist denke mal kostengünstiger und einfacher als
das was du machen willst :)

Autor: Jörg Bayer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das mit den Fotos hatt ich eigentlich inzwischen auch schon geplant
(gerade wegen der Auflösung) und auch mit Nachtaufnahmen (welche ja
eigentlich fast am wichtigsten sind) hab ich mir überlegt, ob es mit
nem Infrarot strahler gehen würde...das muss ich halt mal noch testen,
ob der chip (ich geh von nem CMOS aus) das überhaupt packt...denn Blitz
wäre nicht von Vorteil, weil man dann ja auf die Kamera aufmerksam
gemacht werden würde (und könnte sie dann einfach abbauen...).

Klar wäre ein Computer die einfachste Lösung...aber die Stromversorgung
nicht ;-)...ist ja immerhin ein Gartengrundstück auf dem keine
Stromleitungen sind...dann müsste man eine KFZ-Batterie mit
DC/AC-Wandler verwenden und die hält dann glaub ich nicht wirklich
lange...

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hätte zwei Vorschläge bei Einsatz der SM-Karte:
a)beschriebene SM- Karte in einem Kartenlesegerät ( gibt es für ca. 8,-
€ mit USB - Anschluss ) auslesen (evtl. mit WINHEX)

b)Eigenbau eines SM- Kartenlesers (1x HC244, 1xHC245 + etwas Kleinkram)
zum Anschluss an LPT und dann byteweise auf die Festplatte übertragen
(habe dazu ein Eigenbauprogramm in Delphi )
Ob dann aber noch einzelne Bilder lesbar sind, weiß ich nicht

  MfG
  Wolfgang

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.