www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lösung: Schalten per SMS


Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich überlege gerade, mich an das Projekt "schalten und melden per
SMS" zu wagen. Habe hierzu mal das Frorum durchforsten und leider
immer nur Lösungansätze und Nachfragen gefunden. Deshalb mal die Frage:
Gibt es schon Leute, die sowas zum "End-Lösung" geschafft haben? (in
C) Und die mir sagen können, ob das Projekt-Niveau unter dem einer
Diplomarbeit ist?? Und dann mir eventuell ein paar Tipps geben könnten.
(bin bei der Hardware-Auswahl noch total offen, außer der Controller:
Atmel AT89S8252, den würde ich gerne nutzen)

Schonmal DANKE für die Antworten!

Gruß Thomas

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alles nicht so schwer, Diplomarbeit ist schwieriger, zumindest jedoch
deutlich zeitaufwändiger. Arbeitet mit nem Mega8 und Siemens M35.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

in dem Bild sieht das doch eher nach dem SIEMENS M20 Terminal aus,
oder? Auf das bin ich nämlich auch schonmal gestoßen. Hast du das in C
programmiert?

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, selbst implementiert habe ich derlei nicht. Aber ich kann mir
nicht vorstellen, daß das bereits ausreichend Niveau für eine
Diplomarbeit hat.
Der Hardwareaufbau ist recht unspektakulär:
Ein geeignetes "Händie" oder GSM-Modem wird via serieller
Schnittstelle mit dem µC verbunden; da die meisten "Händies" an ihrer
Schnittstelle mit TTL-Pegeln arbeiten, kann man sich sogar Max232 und
Konsorten sparen.
Das Senden von SMS besteht im Zusammenbasteln eines an das "Händie"
zu sendenden Strings (PDU-Format* anstelle von Klartext), der mit einem
geeigneten AT-Befehl abgesetzt wird; der Empfang von SMS funktoniert
wohl auch durch das Absetzen von geeigneten AT-Befehlen und Auswertung
der Antwort des "Händies".

Via Google findet man leicht Beschreibungen des AT-Befehlssatzes
verschiedener "Händies" bzw. GSM-Module, es gibt auch Seiten, die
sich mit der Codierung von SMS im PDU-Format beschäftigen
(http://www.usbdeveloper.com/GSMPage/gsmpage.htm).

Allenfalls noch interessant, aber auch schon das eine oder andere Mal
implementiert, ist ein Interface zwischen Ports des µC und
realweltlichen Leistungschaltern, um beispielsweise eine Glühlampe oder
die Stereoanlage ein- und auszuschalten.

Nein, ich kann mir nicht vorstellen, daß das bereits
Diplomarbeitsniveau haben soll, Sorry.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nene, das mit dem Diplom war nur als Vergleich gemeint, für die brauche
ich etwas anderes (leider ohne Controller...) :-)
Ein wertvoller Tipp wäre z.B. mit welcher Hardware ich die SMS im
Text-Modus bearbeiten (senden und empfangen/auswerten) kann. Dann muss
ich nicht mit der PDU-Codierung arbeiten. Ein Handy, was mit TTL-Pegeln
arbeitet wäre natürlich auch nicht schlecht, das SIEMENS M20 Terminal
arbeitet ja nicht mit TTL.

Thomas

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Will nicht (schon wieder) angeben, aber such mal nach "Phonetracker"
funktioniert super, kann aber vielleicht etwas zu viel. Passt dafür
aber noch in ein Steckergehäuse vom Siemens-Ladekabel (in den
Handystecker, nicht ins Netzteil ;-) )

http://www.mikrocontroller.net/forum/forum.php?que...

Weiss jetzt garnicht, ob die Site noch existiert www.phonetracker.de ?
Gruß
AxelR.

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Also ich kann da nur das Siemens TC45 empfehlen. Auf dem Teil lassen
sich Java-Programme starten.... ein Controller würde also entfallen.
Es sind 9 I/O Pins vorhanden die sich leicht auf die Hardware anpassen
lassen. Der Preis ist auch soweit in Ordnung. ca. 90 Euro fürs Modul.

Gruß

Manuel

Autor: MarkusH. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@crazy horse:
Auf dem Bild sieht man ein integriertes Schaltnetzteil von Traco.
Info's dazu hab ich jede Menge gefunden, aber wo kriegt man die Dinger
zu kaufen?

Gruß, Markus

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Manuel
da kann ich das GR47 von SonyEricsson empfehlen. Brauchst nicht extra
JAVA lernen. Beim GR47 kannst Du direkt in "C" reinschreiben.
AR.

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Ahnung ob es was taugt, ist aber vielleicht trotzdem ein Blick
wert:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&categ...

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn das Projekt noch in der Entwicklung ist, dann werfe ich mal den
praktischen Nutzen ein.
Es wird doch in der Regel darum gehen zu Hause Geräte, Heizung,
Aquarumbeleuchtung, Hundefutterautomat ... zu schalten. Also werde die
Hauptanwendungsgebiete doch im Haushalt liegen oder? Da ist die Handy -
Anbindung nicht die günstigste Lösung. Immerhin muss irgendwo ein Handy
und eine Karte stecken, die ja auch noch Geld und Gebühren kostet...
Ich kann sms über das Festnetz verschicken und angeblich soll es auch
anders herum gehen. Wie sieht es denn mit einer Festnetzlösung aus?

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@AxelR

Stimmt, dass GR47 ist auch nicht schlecht. Vor nem Jahr musste ich mich
zwischen dem GR47 und dem TC45 entscheiden. Ich bin dann wegen dem Preis
und wegen der Größe des Speichers (GR47 50kb , TC45 300kb)
am TC45 hängen geblieben. Mir ist es egal, ob es C oder Java ist.
Vorteil bei Java: Man hat viele Bibliotheken vom J2SDK die sich unter
J2ME auf dem TC45 nutzen lassen. Ich musste verschieden Protokolle
realisieren SNTP,SMTP,HTTP, FTP... da war mit Java lieber.
Die Sache mit dem Schalten gabs damals sogar als Beispiel vom
Distributor dazu. Wer Interesse hat, dem kann ich auch gerne mal ein
paar Schnipsel zuschicken.

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@tex:
SMS über's Festnetz ist auch in Empfangsrichtung möglich, sofern es a)
gegen einen nicht herauszufindenden* Aufpreis für den analogen
Telephonanschluss beantragt und das b) von der zugehörigen
Vermittlungsstelle unterstützt wird. Obendrein muß das ganze noch c)
per Telephon aktiviert werden, da sonst eingehende SMS per akustischem
Anruf vorgelesen werden (das funktioniert übrigens auch ohne a&b, aber
nur zu bestimmten Tageszeiten).

Die tatsächliche Übertragung erfolgt FSK-moduliert in den Pausen
zwischen den Klingelimpulsen und ist in ETSI ES 201 912
(->http://webapp.etsi.org/action/MV/MV20040806/es_201...)
in den Abschnitten 5.2.1 und 5.2.2 für beide Richtungen grob
beschrieben.


*) hat es schon mal wer geschafft, dem schlechtesten Internetauftritt
Deutschlands -www.telekom.de- auch nur irgendwelche Informationen zu
entlocken? Also.

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> hat es schon mal wer geschafft, dem schlechtesten Internetauftritt
> Deutschlands -www.telekom.de- auch nur irgendwelche Informationen zu
> entlocken?

Sicher, bisher habe ich alle Infos auf dieser Seite bekommen sofern ich
eine Breitbandverbindung hatte und auf dem Rechner Flash freigegeben
war.

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.

  "Sicher, bisher habe ich alle Infos auf dieser Seite bekommen
  sofern ich eine Breitbandverbindung hatte und auf dem Rechner
  Flash freigegeben war."

Das ist auch nicht schwierig. "Alle Infos auf dieser Seite" zu
bekommen ist nicht schwer, da da ja gar keine sind ...

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht liegts ja an deinem Browser, der nichts anzeigt.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ist man mal nen halben Tag nicht vor dem PC, schon braucht man
Stunden um sich wieder in den Thread einzulesen :-)

Aber nochmal konkret: der GR47 kostet ja ca 90 Euro und kann also
gleich programmiert werden. Hört sich zwar nicht schlecht an, war jetzt
aber nicht Liebe auf den ersten Blick.
Ist das mit einem Handy, welches per UART mittels µC gesteuert wird,
vom timing her schwierig?

Also, wenn man ein Handy hat, was im SMS Text-Modus arbeiten kann (und
eventuell gleich eine TTL-Kompatible Schnittstelle hat) ... dann sollte
es doch mit den richtigen AT-Befehlen ziemlich gut und einfach gehen,
oder??
Man bräuchte also nur das richtige Handy. Und das dürfte dann doch auch
ziemlich billig sein (unter 90 Euro)!
Handy-Vorschlag???

Thomas

Autor: LoLa4711 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe mal eine Zeit lang mit einem Siemens S45
rumexperimentiert. Hat sehr gut und vor Allem auch einfach gefunzt, SMS
funzen aber nur im PDU-Mode

Auf www.nobbi.com gibts ein kleines Prog zum erstellen einer PDU und
noch viele weitere Tipps (AT-Befehle etc.)

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meiner erfahrung nach sind ericsson handys sehr freundlich wenn es um
sowas geht.. bis aufs t100 sollte es eigentlich mit allen gehen...

t28/t29 und F500i/K500i gehn klaglos.. siemens usw ab noch nicht
probiert...

das einzige problem sehe ich bei den handys in der beschaffbarkeit der
rs232 datenkabel :/

73

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Textmode Pflicht? Sonst ein altes S25, C35, 45er.
Die Nokia's 6110, 6210 oder sowas können auch in den Textmode
geschaltet werden.
Musst aber auf der MBUS Schnittstelle nebenher so tun, als ob du ein
Datenkabel wärst (siehe Phonetracker).
Dann doch lieber PDU-Mode. Ist einfacher, als
DLR3-Datenkabelemulation!
Ericsson geht auch super, weiss ich aber icht mehr, ob die Textmode
können, zu lange her.
Die Geräte haben alle i.d.R. 2.7Volt CMOS Pegel.
Ich bleibe beim GR47!

Die integrierten Funktionen sind unschlagbar.
ich sehe mal, was ich reinstelln kann, ohne Ärger zu bekommen.
So:

wenn NeueSMS->lesen->von_wem?->Inhalt->Stimmt?->Schalten->Antwort
senden.

Das ganze Programm passt auf zwei A4 Seiten.

Gruß AR.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@AR:
Obwohl ich kaum was über den GR47 gefunden, scheint der ja doch immer
interessanter zu werden. Gibt es den noch billiger als beim Conrad?
Mit welchen Programmiertools wird der dann programmiert? Brauch ich da
noch weitere Software? Falls du noch einen Info-Link zu dem hast, wäre
ich für den dankbar. Werd auch weiter googeln...

Danke, Gruß Thomas

Autor: Peter Fleury (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas - thomasmiweb.de
Für das direkte programmieren des GR47 in C braucht es doch einen
speziellen Dev-Kit, den man kaufen muss.

Für Hobby-Projekte (Einzelstücke) finde ich eine Lösung mit einem
fertigen GSM-Modul (z.B. GM29), wo man nur noch SIM-Karte einlegen,
Spannung und RS-232 Kabel anschliessen muss, einfacher und schneller zu
integrieren.

Autor: Dirk Milewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo bekommt man das Siemens TC45 Modul für 90€ zu kaufen ?
Ich gehe mal davon aus das es auch at Befehle kann, oder ?

Dirk

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dirk

Also ich hab meine TC45 immer von
http://www.hy-line.de/de/co/communication-products...
bekommen. Es wird auch über AT-Befehle gesteuert. Für ca. 13 Euro
gibt es noch ein Kit mit Antennenkabel, SIM-Kartenhaltern, Halter fürs
GSM-Modul, Board to Board Connector..

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.mcm-solutions.de

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.cepag.de/CEP02Bez.htm
Bezugsquellen für's GR47

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.