www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik FT232BM mit VB- ansteuern D2XX-Treiber, suche Beschreibung


Autor: Michael D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum

Ich habe  FT232BM mit Testbord gekauft. Installation hat geklappt. Und
mitgelieferte Testprogramme laufen.
Ich will   FT232BM über Direkttreiber D2XX ansteuern mit Visual Basic.
Mein Problem ist das ich zu wenig Information finde über Anwendung des
Treibers unter VB oder nur auf englisch. Kann mir jemand Typ geben wo
ich deutschsprachige Infos zu dieser Thema finde.  Auch
Programmbeispiele in VB würden mir helfen.

Grüß
Michael USB-Anfänger

Autor: chrigu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,
http://www.ftdichip.com/Projects/CodeExamples/VB.htm
Unter diesem Link gibt es einige Beispielprogramme. Vieleicht helfen
diese dir weiter!
gruss chrigu
ps: selber habe ich den ft245bm benutzt, und ihn mit LabView
angesteuert. Ich muss sagen, dass mich der Chip etwas entäuscht hat,
bezüglich seines Handshaking... TXE und RXF können gleichzeitig aktiv
sein, was zu Datenkollisionen führt.
Mit dem D2XX Treiber habe ich jedoch auch eine erfreuliche
Übertragungsgeschwindigkeit von 1MByte/s erreicht.

Autor: Michael D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die Beispiele von
http://www.ftdichip.com/Projects/CodeExamples/VB.htm
 angeschaut. Da ist alles auf englisch.  Ich suche etwas, was für
Leihe verständlich ist
Noch eine Frage: liefert D2XX-Treiber ein Ereignis wenn Daten ankommen
oder muss ich immer über Programmschleife abfragen ob was empfangen
wurde.

Autor: chrigu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der USB ist ein Single Master BUS... Das bedeutet, er ist der einzige,
der Befehle erteilen kann. Das Senden von Daten vom Chip zum PC kann
nur auf Befehl vom PC erfolgen. Wenn du ein FT_Purge machst, wird der
Buffer auf dem PC gelöscht. Anschliessen füllt er sich mit neuen Daten.
Mit einem FT_Read liest du dann ein einzelnes Byte aus diesem Buffer
raus. Sobald du 62 ausgelesen hast, füllt sich der Buffer mit einem
neuen Packet.
Am Besten solltest du fürs erste mal probieren, die Initialisierung zu
schreiben.(Handle ermitteln, Device öffnen, Reset, BaudRate setzen
usw).
gruss
chrigu

Autor: chrigu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ps. vieleicht hilft dir folgender Link weiter!

http://www.holger-klabunde.de/usb/usb.htm

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.