www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ADUC7026 Interrupt


Autor: Hayg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich benutze die Interrupts des ADUC7026, leider hab ich in dem mir
vorliegenden Datenblatt nichts über Flankensteuerung des Interrupts
gefunden und zur Zeit reagiert er auf einen HIGH Pegel, d.h. solange
eine 1 anliegt ist der Interrupt aktiv und nicht nur bei der steigenden
Flanke. Kann mir aber irgend wie nicht vorstellen, dass es nur diesen
Betriebsmodus gibt.

Kann mir einer sagen wie ich die Interrupts so einstelle, dass sie z.B.
auf eine steigende Flanke reagieren. Falls einer noch eine gutes
Datenblatt hat wo das beschrieben wird, wäre es cool wenn Ihr mir das
direkt mit hochladet ich hab bisher immer nur das eine gefunden was
zumindest für die Interruptbeschreibung nicht so gut geeignet ist.
Mein Datenblatt ist das von der Analog Devices Homepage (80 Seiten)

Danke

Autor: Yagan Z. Dongobar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hayg,

der Interrupteingang muss beim ADUC7026 während der gesamten
Interrupt-Latenzzeit aktiv bleiben, d.h. bis die IRQ-Service-Routine
das IRQ-Statusbit gelesen hat.
Wenn Du einen flankengetriggerten Interrupt benötigst, ist die Lösung
ein entsprechendes Flip-Flop vor den IRQ-Eingang zu schalten (z.B.
74HC74). Die positive Taktflanke löst den Interrupt aus, das Flip-Flop
wird anschliessend von der IRQ-Service-Routine über einen Port-Pin
zurückgesetzt.

Ciao, Yagan

Autor: Moha Zamo (krimo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Hayg,ich wollte sie fragen ob sie sie können programmierg in µc
ADUC7020 .danke wenn ja ich kann zu ihnen ein probleme schreiben  ob
sie können das für mich programmieren .danke

Autor: Max Murks (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frage an Analog Device:

 2. Kann man die externen Interrupts IRQ0 und IRQ1 auf eine Flanke
triggern (ohne externe Hardware)?

Antwort von ADI

2.) Das geht direkt nicht. Dafür ist aber das PLA auf dem Chip
integriert, damit kann jeder I/O-Pin der als Eingang an
     das PLA angebunden werden kann zur Auslösung eines IRQ/FIQ benutzt
werden.

Autor: Moha Zamo (krimo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo markus.ich habe ein frage an sie,warum geht nicht wenn ist wäre 
meins fall ich habe ein  digitalsignal direkt an pin 20 und ich will 
messen die werte durch interuppt ?

Autor: Moha Zamo (krimo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Max.ich habe ein frage an sie,warum geht nicht wenn ist wäre
meins fall ich habe ein  digitalsignal direkt an pin 20 und ich will
messen die werte durch interuppt ?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.