www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Spezifikationen TACHOSIGNAL von Lüftern


Autor: Ferrice (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute..

Hat jemand von euch ein Datenblatt wo ein Tachosignal genauer
beschrieben eines 12V lüfters genauer beschrieben wird.??

Nachdem man jeden x beliebigen Lüfter an ein Motherboard anstecken
kann, müssten die ja alle untereinander kompatibel sein.

mfg

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sind sie leider nicht, wie man den Kommentaren des Autors der
PC-Überwachungssoftware "Motherboard Monitor" entnehmen kann.

Die Anzahl der Tachoimpulse je Umdrehung ist Hersteller- und
möglicherweise auch Lüfterabhängig. Damit kann es durchaus vorkommen,
daß die vom PC gemeldeten "Drehzahlen" reine Phantasiewerte sind,
deren einziger realer Informationsgehalt "Lüfter dreht sich" ist.

Sieh' Dir mal die Datenblätter verschiedener Lüfter an; zumindest bei
Papst kommt man an die 'ran.

Autor: Neutron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hatte das mal näher untersucht und kann mich noch an folgendes
erinnern:

- man braucht pull-ups
- 2 pulse pro umdrehung


einfach mal einen lüfter testen, oder mehrere. kann natürlich
herstellerabhängig sein.

Autor: Ferrice (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja eben..
bei papst hab ich kein datenblatt gefunden.....

und den lüfter den ich mir bestellt habe der hat nenndrehzahl von
3000rpm.
Gemessen hab ich mit dem Oszilloskop 70Hz bei 12V

Und wenn ich mit 2 pulse / umdrehung rechne....

70Hz das sind 70 impulse pro sekunde...
d.h. 35 umdrehungen / sekunde
das ganze mal 60 für eine minute..

macht dann 2100rpm..

.....

Autor: Ferrice (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bzw. datenblatt hab ich gefunden aber keine spez von dem tachosignal.

mfg

Autor: Neutron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... evtl. wird die nenndrehzahl im vakuum spezifiziert?! g

Autor: ape (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Zweifelsfall ne Lichtschranke zusammen basteln und den Lüfter
dazwischen stellen und die Anzahl der Pulse durch die Anzahl der Flügel
teilen. Dann hat man auf jeden Fall den richtigen Wert, das kann man
dann ja mit dem Tachosignal vergleichen um zu sehen, wieviele Pulse er
pro Umdrehung macht.
Ansonsten sind die Angaben auf den Lüftern manchmal etwas optimistisch,
also können die 2100rpm schon passen :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.