www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem mit UART / ATMEGA128


Autor: Joerg (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich möchte den UART des ATMEGA 128 nutzen. Ich verwende den internen
Takt von 8MHz?
Ich habe nun ein Programm zusammengebastellt, was ein Echo eines
Zeichens auf der Konsole erzeugt. Jedoch bekomme ich keine Verbindung
hin. Ich kann mir vorstellen, dass es irgendwie an dem internen Takt
liegt. Vielleicht sollte ich auch einen Quarz verwenden?

Bitte um Hilfe!

Joerg

Autor: Danny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte ich bein meinem Mega32 auch einmal, bei mir lag es daran, dass
ich das UDR (bei dir UDR0) nicht ausgelesen habe, also temp = UDR, dann
return temp. Im großen Ganzen sieht der Code so aus wie bei mir, wenn
ich nichts übersehen habe...

Autor: Philipp Sªsse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fehlersuche, Teil 1:

Lasse am Anfang der main() nach dem UART-init mal ein Zeichen ausgeben.
Anschließend weißt Du schon einmal, ob die Probleme beim Empfangen oder
beim Senden (oder evtl. bei beidem) liegen.

Dann kann man den Fehler an der entsprechenden Stelle weiter
einschränken.

Autor: Joerg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja da hast du ja recht mit der fehlereingrenzung. also ich kann schon
kein zeichen vom avr senden. werde mal ein wenig rumprobieren.
vielleicht finde ich den fehler ja noch.

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du ein Oszilloskop? Dann kannst du überprüfen, ob aus dem ATmega
überhaupt was rauskommt. Sollt was rauskommen, kannst du die Bitdauer
messen und weißt somit sofort, ob es ein Problem mit dem Takt ist oder
nicht.

Gruß
Thorsten

Autor: Werner B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim mega128 teilen sich USART0 und SPI die pins. Hast Du eventuell
einen programmier adapter noch angeschlossen?

Autor: Joerg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein leider hab ich kein oszi da. kann mir vorstellen, dass es am takt
liegt. werde mal sehen, dass ich ein oszi zur hand bekomme.

ja ich weiss das der uart0 und spi die gleichen pins belegen. habe aber
den spi programmer abgezogen.

ich benutze ein stk500 mit stk501 aufsatzboard. habe bereits die rs232
buchse auf dem stk501 und auch die buchsen auf dem stk500 board
ausprobiert.

trotzdem erstmal ein grosses danke an euch!

Autor: Joerg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so jetzt sendet der avr. weiss aber nicht genau warum es jetzt geht ;-)

muss aber noch ein wenig an der baudrate feilen. irgendwie stimmt die
abstimmung noch nicht.
werde mal einen externen quarz verwenden. hat jemand ein tip was dabei
zu beachten ist?

danke

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falsches Board? - Muss das ins µC & Elektronik board?! - Sorry..absofort
jetzt dort zu finden...mit Quellcode

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.