www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik IC für sinus


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich würde gern einen Resolver in Betrieb nehmen und suche dafür ein IC
was mir einen sauberen Sinus erzeugt.

Gruß Sebastian

Autor: Peter Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sebastian,

die einfachste Methode wird wohl sein, Du nimmst einen 8038
Funktionsgenerator - der gibt ein sauberes Sinussignal ab - Schaltungen
gibt's im Netz wie Sand am Meer.

Gruß


Peter

Autor: Mirco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi @All,

sorry für die dumme frage, aber was bitte ist ein resolver!?

Gruß

Mirco

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mirco

ein Drehmelder. Der sinus und cosinus denn man abgreifen kann wird
benutzt um den "genauen" Winkel und die Winkelbeschleunigung zu
berechnen.

@Peter

8038 ist mir neu. Hab grad mal geschaut was der kostet und wo es den
gibt. Schaut schlecht aus 7,60€ bei farnell. Da bau ich es doch lieber
diskret auf. Wollte mir durch das IC eigentlich Platz und Arbeit
sparen.

Gruß Sebastian

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der XR8038 kostet bei Segor 2.90, bei Reichelt 2.45 (beide incl. MWSt).
Farnell ist vielleicht doch nicht die Preisreferenz.

Das IC ist alles andere als neu, das gab's schon in den 70ern und
wurde gerne in einfachen Funktionsgeneratoren verwendet.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es irgendwas gleichwertiges im SO-Gehäuse?

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest ja mal nachsehen, ob einer der Hersteller des XR8038
(ursprünglich: Exar) diesen auch in anderen Gehäusebauformen als DIP
herstellt.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin fündig geworden. MAX038

Autor: Arno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du einen wirklich suberen Sinus brauchst, ist der MAX038 eigentlich
nicht erste Wahl. Wenn Dir max 0,5% Klirrfaktor reichen, schickts. Wenn
Du weniger brauchst, 2 OpAmp im 8-Pin-Gehäuse und diskret aufbauen.
Auch dazu gibts in den AN von Herstellern jede Menge Schaltungen.
Arno

Autor: edi-edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mach es doch mit dem DDS Generator, der hier irgendwo residiert(e?)
N'en AVR hast'e ja.

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klirrfaktor ist nicht so wichtig. Aber vielleicht Referenzspannung ?.
Ist es ein 400 Hz System ?.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@edi-edi

DDS dachte ich mir auch schon. Aber ist da der Sinus genauer als beim
MAX038?

@Frankl

Für die Referenzspannung könnt man ja auf was anderes zurückgreifen.
Was meinst du mit 400Hz System?

Wenn es natürlich garnicht anders geht mach ich es diskret.

Autor: PeterL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

habe einige ML2039CP im 8pol DIL Gehäuse (gibts auch SO)
kann bis 500kHz, ist digital über SPI programmierbar

Peter

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wo hast du die denn aufgetrieben?

Autor: PeterL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sebastian

48 Stk liegen hier schon einige Jahre herum,

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt 50 Hz (groß) und 400 Hz (klein) Systeme. Die 400 Hz System die
ich kenne, sind etwa Daumendick. Die Referenz muß schon zu deinen Sinus
und Cosinus passen. Sonst läuft er nicht ein.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Frankl

Kannst du das bitte etwas näher erklären! Hab mit Resolvern zuvor noch
nichts zu tun gehabt.

@PeterL

Kannst du mir da vielleicht ein paar zukommen lassen? Preis?

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.klausrohwer.de/privat/hobbies/elektro/s...
such' mal nach Quadratur oszillator.
Ist/war in (fast) jedem besseren Plattenspieler drinne.
auf Seite 729 im Band 5 von Franzis "professionelle
Schaltungstechnik" ist auch einer drinne.

Gruß
AxelR.

Autor: PeterL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sebastian

kostet ausser Porto (von Österreich)natürlich nix
vieviele brauchts du?
PM mir deine Adresse

Peter

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
4-5 Stück wenn das nicht zu viel verlangt ist.
Send mir mal eine Test-Mail. Werd ich dir meine Adresse per Email
zukommen lassen. Man weiß ja nie was damit für Schindluder getriebe
wird.

Gruss Sebastian

Autor: Mikrocontroller.net-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo PeterL,

Darf ich bitte auch 5 Stück haben?


Mfg

Mikrocontroller.net-Fan

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um dir die Grundlagen anzueignen, solltest du Google nach Rat fragen.

Ich sage es mal so, für einen Bastler ist diese Technik doch etws
aufwendig und teuer. Wenn man sie als Positionsgeber benutzt, braucht
man einen SD Converter um den Cos/Sin Wert in den µC einzulesen.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Ding wäre genau das, was ich bräuchte.

Habe hier ein mobiles handliches Gerät, welches mit einem mega8 eine 
Farbanalyse macht und dann Sinus-Töne ausgeben soll - als quasi-analogen 
Akustischen Vergleichswert.

Da das Gerät mobil und klein sein soll, hab ich sehr wenig Platz für 
extra Spannungswandler oder Ladungspumpen für negative Spannung. Gibt es 
irgendeinen ähnlichen Nachfolger vom ML2039?

Vielen Dank
ciao
Sebastian

Autor: Delta-7 ___ (delta-7)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian,
wie hast du die Auswerteschaltung für den Resolver realisiert? Ich bin 
dabei es auf dem analogen Wege zu versuchen. Für die Winkelbestimmung 
benötigt man einen trigonometrischen Funktionsbaustein oder? Und das 
analog.. geht das überhaupt?
@all:
Um es kürzer zu fassen: Sinus->Sägezahn-Wandler (analog). Gibt es sowas?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.