www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 256MB Flash


Autor: Michael (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein MP3 Player hat 256MB und ein Bekannter hat den gleichen in 512MB.

Aus Neugier haben wir beide mal geöffnet und bis auf den zweiten Flash

ist alles gleich.(Foto)
Nichtmal Jumper sind zu schließen (Ich habe die obere Platine
abgenommen und auch drunter nachgesehen)

Leider kann ich mit der Aufschrifft bis auf den Hersteller nichts
anfangen.
Ich weiß welches Gehäuse und das es 256MB sind.

Kenntnisse in Elektronik habe ich nur wenig.

Mich würde interessieren wo ich einen Baustein (evtl. Vergleichbarer
Typ) bekomme.
Einlöten kann es ein Bekannter.


Gruß
Michael

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja es kann ja sein, dass da noch firmwaretechnisch was verändert
wurde. Der Player muss ja erkennen, dass da nichts zu beschreiben ist.

Ich habe aber noch eine Frage. Was sollen diese UV-Aktiven
Beschriftungen auf den Chips eigentlich? Die sehen immer aus, als wären
die da zufällig hingekommen. Sind das Indikatoren für den Fall, dass
jemand die Gehäuse geöffnet hat, oder was?

Autor: rayelec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke eher, diese Farbmarkierungen werden gemacht, wenn das Produkt
einen bestimmten Herstellungsschritt durchlaufen hat. Bei meinem ehem.
Arbeitgeber wurden im Auftrag grosse Mengen DRAM-Module und
USB-Memorysticks bestückt resp. auch bis zum fertigen Produkt montiert.
Ein ordentlicher Teil der USB-Stick Herstellung geschah immer noch von
Hand (Tests, Gehäuse montieren und zuschweissen). Bei der Menge
Material, die da jeweils herumstand, war es extrem wichtig zu wissen,
in welchem Zustand die Prints gerade waren...

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha. Und ich dachte soetwas automatisiert man heute. Wenn man immer
einen Test macht oder das Gehäuse zuschraubt verdummt man doch. Das
könnte doch genausogut eine Maschine machten. Naja vielleicht sind die
Stückzahlen dafür nicht hoch genug...

Autor: rayelec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es waren soviel ich weiss etwa 300000 Stück USB-Sticks pro Jahr.
Versteht sich von selbst, dass das "Deppenjobs" waren, wo man
ungelerntes und niedrig bezahltes Personal angestellt hat. Zudem gaben
die Ultraschall-Schweissmaschinen bei jedem Exemplar einen lauten,
durchdringend kreischenden Ton von sich. Es hiess zwar, das sei nicht
schädlich für die Ohren, aber ich konnte mir trotzdem nicht vorstellen,
wie man das einen ganzen Tag durchhält!
Automatisieren ginge wahrscheinlich auch, aber dan müsste man 20000 pro
Tag herstellen können und nicht nur 1000, sonst lohnt sich die teure
Ausrüstung nicht.

Autor: schwerminator (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.mvr-int.com/Details.asp?Back=yes&PartNu...
da kannst du informationen über den chip anfordern und in größeren
stückzahlen kaufen.

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier die zugehörige Information aus dem Maul des Pferdes höchstselbst:
http://www.samsung.com/Products/Semiconductor/Flas...

Die Ansteuerung entspricht -von den größeren Sektoren abgesehen-
übrigens der von SmartMedia- oder xD-Karten.

Ob es dem mp3-Player genügt, einen zweiten Baustein verpasst zu
bekommen, steht allerdings auf einem ganz anderen Blatt. Der µC des
mp3-Players bezieht seine Firmware entweder aus embedded Flash (im µC
selbst) oder aber aus dem Flash-ROM, das auch für die mp3-Daten
zuständig ist. Wenn die verfügbare Speichergröße in der Firmware
gespeichert sein sollte, dann bringt die Lötaktion nicht viel.
"Intelligente" Firmware aber identifiziert alle angeschlossenen
Flash-Bausteine und spricht nur die vorhandenen an ...

Tja; 's kann so, aber auch anders sein. Man wird es ausprobieren
müssen. Viel Glück.

Autor: Stefan May (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lohnt sich das überhaupt? Du mußt a) den neuen Flash-Chip besorgen, b)
den alten Chip entlöten und den neuen drauflöten (könnte klappen, muß
aber nicht). Den Flash-Chip wirst Du wahrscheinlich nicht ohne weiteres
zerstörungsfrei entlöten können. Wenn die Firmware des MP3-Stick da
drauf war, dann hast Du einen netten Klotz.

Ich würde das Risiko jedenfalls nicht eingehen und eher versuchen das
Ding über ebay zu verticken und dann einen größeren kaufen.

ciao, Stefan.

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum sollte er den Alten auslöten ?

Schau mal auf das Bild.
Da ist direkt neben dem einen noch ein Platz frei.

Und was das auslöten von TSOP I angeht so sind die aufgrund ihrer
Bauform mit einwenig Heißluft sehr gut und meist sogar ohne Schaden
auslötbar.


Was die Bunten Striche angeht :

Das sind wirklich nur Passmarkierungen.
Sowas haben wir bei ningen Sachen auch.

Wenn man bedenkt das die meisten MP3-Player,Speichersticks bzw. Karten
(MMC,CF,SM,MD,MS usw.) in Fernost in relativ kleinen Betrieben
"Handgeklöppelt" werden ist das normal.



@Michael

Einen Händler wüßte ich so auf anhieb auch nicht.

Wenn alle Stricke reissen kannst du ja immernoch versuchen bei Samsung
direkt etwas zu bekommen wenn du erklärst worum es geht.
Manchmal klappt das.

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ratber
Mh meinst du, die schicken ihm einfach so diese Chips. Danach werden
das wohl mehrere versuchen, wenn das funzt.

Andererseits werden wohl auch immer Leute ihren Player zerstören und
somit haben die wieder Gewinn grübel

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ja nicht behauptet das es "einfach so" klappt sondern das es
eine Chance ist. '-)

Und was "Danach werden das wohl mehrere versuchen, wenn das funzt."
betrifft so gibt es ja hier regelmäßig Leute die sich angeblich
erfolgreich mit Musterbestellungen ihren Lagerbestand aufbessern.

Wenn die Hersteller demnach offenbar so einfach Gratisproben (Muster)
verteilen dann sollte der Speicher auch kein Akt sein.

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meinte das mit dem Problem eher so, dass Samsung sicher viel an den
größeren Modellen verdiehnen will. Wenn man jetzt diese Speichersteine
für 50c irgendwo bekommen kann um dann einen MP3 - Player zu haben, der
fast doppelt so gut ist, dann verdiehnen die sicher nicht mehr so viel
und passen auf, wem sie diese Chips geben, wenn schon jemand den Umbau
als Grund für den Chip angibt.

Funktioniert das mit den Samples???

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ein paar Bastler sind garantiert nicht das Problem der
Chiphersteller.

Zudem will Michael vermutlich auch bezahlen.
Sein Problem ist eher das er überhaupt welche bekommt.


>Funktioniert das mit den Samples???


Also Gewerblich brauche ich wohl kaum weiter zu erläutern.
Dafür ist es gedacht und da geht es um Stückzahlen.
Wenn ich Beruflich welche haben will dann geht das immer.


Privat kann ich mich nur an das halten was hier im Forum so einige
schreiben.
Danach scheint es garkein Problem zu sein an Samples zu kommen.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
den K9F2G08U0M-Y gibt es bei MSC für 18,00 EUR Netto.

Gruss

Steffen

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke.

Wo liest du denn den Preis ?

Habe eben bei MSC angefragt aber negativen Bescheidt bekommen.

Die haben nichts vorrätig und ansonsten nur ab 1000stk.




Weiß denn wirklich keiner eine Bezugsquelle ?

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sehr eigenartig. MSC war heute bei uns in der Firma. Nach Auskunft ist
das ein Lagerartikel und verfügbar.

Autor: mmerten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Preis ist schon korrekt und auch "beddingter" lagerartikel
z.b. bei msc und rutronik, aber vpe leider 96 stück und die dürften
ein wenig viel sein.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Steffen

Ich vermute das es drauf ankommt bei welcher Vertretung man anfragt.

Bei welcher hast du denn die Informationen eingeholt ?

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael

unser zuständiges Büro sitzt in Quickborn.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha,ich hatte Düsseldorf angeschrieben da diese Vertretung mir am
nächsten gelegen ist (Neuss).


Ich versuche es dann mal in Hamburg.

Danke

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Michael,

was fuer ein Player ist das denn?

Mein Creative Muvo Slim hat den gleichen Speicher, auch hier kann ein
zusaetzlicher eingeloetet werden.

Viele Gruesse


Stefan

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.