www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Microchip/Infineon-Entwickler möchte 'fremd'-gehen.


Autor: Norbert Lieven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Atmelspezialisten,
für ein neues Projekt möchte ich die beiden
Typen (1)ATmega128 und (2)AT90S8535 einsetzen.
Welche IDE empfehlt ihr? ISP und debuging müssen möglich sein.
Gibt es eine IDE wie z.B. µVision von Keil, für die 8051er.
Das Prog für MCU(1) soll in ANSI-C geschrieben werden, während das
Prog für MCU(2) ein ASM-prog ist.
Ist ein Emulator zwingend erforderlich?
Was meint Ihr?

p.s. Wo bekomme ich ein Datenblatt vom AT90S8535 her? Bei Atmel
gibt's nur eine einseitige gif-Datei.

Schönen Gruß    Norbert

Autor: Jonas Diemer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein, bei atmel gibts auch die kompletten datasheets als pdf. (wenn du 
genau hinschaust ist ein neben dem gif symbol ein pdf/acrobat symbol.)

Autor: Norbert Lieven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh Jonas, hab' Dank zu später Stund',

     du öffnetest mir die Augen,

           ich konnte das Datenblatt downsaugen.

....brrrrr...

Danke, schönen Gruß  Norbert

Autor: Retro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und eine großartige Entwicklungsumgebung benötigst du auch nicht... die 
AVRs sind begnügsam in ihren Ansprüchen!

Als C-Compiler würde ich die AVR-GCC vorschlagen, als Assembler dem im 
AVR-Studio enthaltenen. Da kannst du ganz einfach deine Programme 
schreiben, kompilieren und per paraleller Schnittstelle (PC-Seitig) dem 
AVR (per ISP) senden. Das Programmiergerät (falls man es so nennen will) 
gibts auf dieser Seite zum anschaun und nachbauen. Software steht 
ebenfalls zum Download bereit... Debuggen läuft ebenfalls über das 
AVR-Studio, einen Emulator hab ich z.B. noch nie benötigt.

Datenblätter (und anderes, nützliches, Material) gibt auf 
http://www.avrfreaks.net/

Zusammenfassung:
- AVR-GCC (freeware) C-Compiler
- AVR-Studio
- Programmieradapter und Software

Das wars! Kostenpunkt 5€, für die Bauteile des Adapters...
Viel Spass.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.