www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Abschaltverzögerung Cap, Transistor...


Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Möchte folgendes realisieren:

12V+ Signal kommt an Optokoppler ILQ74 (also an einen Kanal davon), am
Ausgang (Transistor)gibt's dann einen Pull-Down, also Low, was durch
den ATtiny verarbeitet wird.
O.K.

Fällt mein 12V Signal weg, gewollt oder ungewollt, dann soll der
Ausgang aber noch ca. 3 Sekunden aktiv bleiben und erst dann
abschalten. Also eine Abschaltverzögerung...

- Gold Cap?...
- Kondensator mit Transistor, der nach 3s abschaltet...?

Sehr schön wäre 'ne Lösung auf der 12V Seite, dann bliebe mein Ausgang
"unberührt".

Hat jemand eine Idee?

Gruß,
Andreas

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wäre es mit einem Timer des Controllers?

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klappert nich...
weil:

Die Anwendung kann bis zu 7 parallele ATtinys haben.
Allen wird das besagte Signal zugeführt.
Steht das Signal an, nudeln alle "ihr" Programm herunter.
Es gibt also nur ein Signal für alle.
Dieses Signal soll auch für alle "wegbrechen".
Deswegen dachte ich eher an eine separate kleine Platine, auf der eine
Abfallverzögerung realisiert wird.
Die ATtinys samt Elektronik kommen nämlich jeweils in
Hutschienen-Gehäuse...

Gruß!

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut, ich bin eher Elektroniker als Elektriker (wegen Hutschiene und
so).
Elektronisch würde ich das quasi-diskret mit einem NE555 und ein paar
externen Bauteilen realisieren, oder mit einem weitern Tiny, der die
anderen "steuert", also die 3 Sekunden zur Verfügung stellt.

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was fällt denn noch so alles weg, wenn das 12V signal wegfällt, will
sagen, wie werden die ATTinys versorgt?

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die ATtinys werden seperat über 5V versorgt.
Auf jeder Platine ist sowohl ein Kreis vom MC7812CT für Sensorik etc.
als auch vom MC7805Ct, der nur für den µC zuständig ist.

Die Tinys (richtiger: Tinies) sind startklar, sobald 5V bereitstehen.
Erst wenn das 12V Signal kommt, geht es los.

Mit dem NE555 habe ich mir schon was zurechtgebastelt.

Nebenbei:
Die Board-Eingangsspannung sind 15V DC aus einem ..7815..
Wird der ..7805.. nicht etwas zu warm?
Sollte man doch noch was vorschalten?
Vor jedem Spannungsregler liegt noch eine 1N4002, so daß jeder Kreis
entkoppelt ist.
Macht für den 7812 eine Eingangsspannung von 15-0,7V= 14,3V.
Habe die Befürchtung, daß dies etwas knapp ist.
Oder?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.