www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs AVR: int. EEPROM und UART kommen sich in die Quere


Autor: Sebastian Fahrner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab ein Programm, in dem ich mit einem Ringpuffer Zeichen über den
UART ausgebe (per TXD-Interrupt).
Gleichzeitig lese ich in einer State-Machine Zeichen aus dem internen
EEPROM (die aber nichts mit den Zeichen im UART-Ringpuffer zu tun
haben).

Jetzt folgendes Problem:
wenn ich in einem State mehrere Zeichen hinter einander aus dem EEPROM
auslese, werden plötzlich einzelne vom UART übertragene Zeichen
verfälscht. Ich schalte aber nicht den Interrupt aus o.ä.

Nun wird ja die CPU des AVR während EEPROM-Zugriffen kurzzeitig
angehalten. Aber das düfte sich doch nicht auf den UART auswirken,
oder?
Hat jemand eine Idee dazu?

Danke,

Sebastian

Autor: Sebastian Fahrner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, hat sich erledigt. Der Fehler sitzt mal wieder vor dem
Bildschirm...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.