www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Installationsprobleme mit WINAVR


Autor: Thomas Bergemann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich hoffe, daß ich mit meinem Problem hier richtig bin.

Ich versuche gerade mich mit WINAVR vertraut zu machen.
Aber nach der Installation habe ich folgendes Problem:

Wenn ich im Programmer's Notepad unter Tools MAKE ALL
wähle, dann bekomme ich eine Fehlermeldung in einer MsgBox, in der
ich darauf hingewiesen werde, das sich kein Datenträger im Laufwerk
befindet ?!

Hinweise: - Ich benutze die WINAVR - Version 20040720
          - Ich habe alle Standardeinstellungen bei der Installation
            unverändert gelassen
          - beim kontinuierlichen Betätigen der Taste 'Weiter' in
der
            MsgBox wird meine Datei dann auch irgendwann fehlerfrei
            übersetzt

Ich hoffe, daß mir jemand weiterhelfen kann.

Gruß Thomas

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

IIRC ist das ein Bug in WINAVR. Das ganze wurde auf einem
Windows-Laufwerk D: gebaut. Eins der Tools versucht jetzt auf dieses
Laufwerk zuzugreifen. Ist es nicht vorhanden kommt die besagte
Fehlermeldung.

Matthias

Autor: Thomas Bergemann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Antwort.

Gibts denn eine ältere Version, bei der das nicht auftritt?

Oder hast Du ne andere Möglichkeit diesen Fehler zu beheben?

Thomas

Autor: Jörg Wunsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht D: (ist typischerweise ja wohl das CD-ROM-Laufwerk), sondern E:.
Auf diesem Laufwerk baut Eric m. W. die WinAVR-Distribution.
Irgendwie
mogelt Cygwin beim Bauen diese Pfadangabe in die Umgebung rein.

Wenn das Zielsystem nun aber selbst ein Laufwerk E: kennt, dies aber
ein Wechseldatenträger ist, der zur Laufzeit gerade nicht drin ist,
dann folgt diese Aufforderung.

Workaround: Datenträger in Laufwerk E: bereithalten oder selbst kein
Laufwerk E: benutzen (also aus dem System ganz austragen).

Disclaimer: habe kein Windows, kenne das also nur vom Hörensagen.  Das
scheint ein Cygwin-Problem zu sein, dessen Ursache aber ziemlich
unklar ist, sodass Eric auch kaum Einfluss darauf hat.  Kann also gut
sein, dass das beim nächsten WinAVR wieder auftritt.

Nein, bitte keine veralteten Versionen nehmen deshalb.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

ich lag zumindest mal nicht meilenweit daneben.

Matthias

Autor: Zotteljedi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das Laufwerk real nicht existiert kann man den "DOS-Befehl" subst
verwenden, das geht zumindest von Windows 2000 aus noch. Damit legt man
ein virtuelles Laufwerk an, das eigentlich ein Verzeichnis auf einem
anderen Laufwerk ist. Siehe hier:

C:\>dir g:
Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden.

C:\>mkdir foo

C:\>subst g: c:\foo

C:\>dir g:
 Datenträger in Laufwerk G: ist SYSTEM
 Datenträgernummer: 142F-80B9

 Verzeichnis von G:\

23.01.2005  10:56       <DIR>          .
23.01.2005  10:56       <DIR>          ..
               0 Datei(en)              0 Bytes
               2 Verzeichnis(se),  30.093.524.992 Bytes frei

C:\>rmdir foo

C:\>dir g:
Das System kann die angegebene Datei nicht finden.

Eine etwas exotischere Idee wäre eine eigene Windows-Freigabe als
Netzlaufwerk zu verbinden.

Kurz: ein Laufwerk das nicht da ist vorzugaukeln ist mit Bordmitteln
kein Problem. Wenn das ein bekanntes WinAVR-Problem ist, dann wird das
doch sicher in irgendeiner FAQ stehen, ich bin doch nicht der erste,
der sich an subst erinnert!?

Autor: Jörg Wunsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach ausprobieren, ob diese Variante funktioniert und den Erfolg an
Eric berichten.

Ich habe allerdings ein wenig Zweifel dran: wenn Windows intern das
Laufwerk E: für ein Gerät mit wechselbarem Datenträger reserviert hat
(nur in diesen Fällen scheint es ja zum Problem zu werden), fürchte
ich,
dass es kein subst darauf zulassen wird.

Autor: Zotteljedi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach so, dann habe ich es flahcs verstanden, dachte er braucht nur ein
Laufwerk da bzw. Fehler tritt immer auf, wenn dort kein Laufwerk ist.

Ich persönlich kenne den Fehler auch nicht (C Festplatte, D, E
Netzlaufwerke, F DVD-Brenner), kann daher nicht damit
rumexperimentieren.

Man kann unter Windows ja auch einfach die Laufwerkszuordnung ändern,
z.B. C und D Festplatte, E frei lassen (oder mit subst einen Dummy
setzen), F ist CD-Laufwerk. Geht immer noch mit Bordmitteln, ich kann
mir nur nie merken wo in der Systemsteuerung das ist, aber die
Windows-Hilfe findet es unter "Laufwerksbuchstaben ändern" oder so.

Autor: Thomas Bergemann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank an alle, die mir geantwortet haben.

Habe den Fehler behoben ( mein Laufwerk E: einfach in S: umbenannt ).

Alles funktioniert einwandfrei.

Nochmals vielen Dank.

Gruß Thomas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.