www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs wie ist uisp unter Linuxzu benutzen ?


Autor: MARTIN (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo
Wie kann man mit uisp unter Linux Flash-Sreicher programieren oder
löschen ?
Welche Parameter müssen an uisp übergeben werden ?
Unter Windows mit yaap gehts also mit hardware stimmt alles.
Aber wenn ich versuche mit uisp mit folgender Komandozeile:

  uisp -v -dpart=ATMega8 -dprog=dapa --upload if=leds.hex

etwas auf den Microkontroller zu übertragen erhalte ich fogende
Fehlermeldung:

  AVR Direct Parallel Access failed after 32 retries.
  Atmel AVR ATmega8 is found.
  Uploading: flash
  #
  (total 10 bytes transferred in 0.02 s (455 bytes/s)
  Polling: count = 1, min/avg/max = 13.66/13.66/13.6

Da laut uisp --help,  -dprog=dapa direkt auf die ParallerPort zugreift,
bin ich auch als root angemeldet.

Ich habe:AVR-In-System-Programmer,AVR Entwicklungsplatine
(ATmega8/ATmega48) und ATMega8(alles von
http://shop.mikrocontroller.net/)

Wäre dankbar für jede Hilfe.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

der Entwickler von uisp rät AFAIK mitlerweile selber zu AVRDUDE. Nimm
doch einfach mal das.

Matthias

Autor: MARTIN (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVRDUDE ist mir zu komlpiziert.

Autor: Jörg Wunsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist daran denn komplizierter als an UISP?

Beschreib' dein Problem, dann bekommst du Hilfe.  Schreib bitte auch
den Rest der fehlenden Informationen, also z.B. welchen
Parallelportadapter und an welchem Parallelport er hängt.  UISP
benutzt übrigens meines Wissens direkte Hardwarezugriffe (geht nur als
Root und du musst die Portadresse deines Druckerports kennen), avrdude
dagegen benutzt /dev/parport (geht für jeden, der darauf Zugriffsrecht
hat und der Kernel kümmert sich um die Adresszuordnung).

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich verwende bisher nur uisp unter Linux, ohne Probleme.

Bei dem Befehl fehlt ein Parameter, ich glaube der heisst
"-lpt=/dev/parport0" oder so ähnlich (bin gerade nicht an meinem
Linux-Rechner).
Schau Dir mal die Hilfe mit "uisp --help" an, dort findest Du es
genau.

Der Parameter "-dpart=ATMega8" ist im Allgemeinen überflüssig.


Viel Erfolg,
Matthias

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"-dlpt=/dev/parport0" für die erste parallele Schnittstelle.

Autor: MARTIN (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal Danke für die Antworten.

@Jörg

Was ich an avrdude kompliziert finde kompliziert finde ist die unmenge
an parameter die man übergeben muss und dass man zu erst die
configdatei die etc liegt vorbereiten muss.
Ich habe eine Woche gebraucht um sich in uisp einzuarbeiten würde das
erhieblich länger dauern.

Wenn du meinen ersten Beitrag aufmärksam durchgelesen hättest, wüsstest
du das ich alle nötigen inforamtionen angegeben habe:

AVR-In-System-Programmer den man im http://shop.mikrocontroller.net/
unter AVR finden kann.
Die  AVR Entwicklungsplatine (ATmega8/ATmega48) habe ich auch dort
gekauft.
Und ich verwende einen ATMega8 Micokontroller.

Direkter Hardwarezugriff, ich habe ja darüber geschrieben.
Und die Adresse des Parallerports, man kann sich ja denken dass es
entweder 0x378 oder 0x278 ist (0x3B8 und 0x3D8 gibts ja wirklich
selten)

Was soll ich dazu noch schreiben ?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

avrdude.conf vorbereiten? Das ist mir neu. Ich hab da noch nie
rumhantieren müssen solange schon ein Eintrag für den betreffenden µC
drin war.

Und was an
avrdude -patmega8 -cstk200 -e -U flash:w:leds.hex
komplizierter sein soll als an
uisp -v -dpart=ATMega8 -dprog=dapa --upload if=leds.hex
kann ich auch nicht nachvollziehen.

Matthias

Autor: MARTIN (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>avrdude -patmega8 -cstk200 -e -U flash:w:leds.hex
daran ist nichts kompliziert, aber darauf zu kommen dass die
komandozeile so ausehen soll, schon.
Ich werde noch später versuchen avrdude zum laufen zu bringen.

Mir ist gelungen das Problem mit dem uisp zu lösen.
Es lag an dem ISP Parameter -dprog=dapa, es soll nämlich -dprog=stk200
heißen.

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Autor: Jörg Wunsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Täusch' dich übrigens nicht, gerade bei Notebooks ist 0x3bc durchaus
keine seltene Parallelportadresse.  Ist aber dank der Konzepte wie
/dev/parport unter Linux oder /dev/ppi unter FreeBSD gottseidank nicht
mehr wichtig zu wissen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.