www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Frage zu Eagle


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich teste hier gerade mit einer Eagle-Demo Version.
Die PAD´s der Bauteile sind für meinen Gemschacht recht klein.
Eine Möglichkeit die Grösse zu ändern habe ich nicht gefunden.
Ich habe versucht einfach ein grösseres Lötauge drüberzulegen, aber
wurde dann engemeckert.

Hat jemand einen Tip?

Autor: Peter Löschnig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
open Lib,
edit Package (eben deines)
Group über die Pad´s
Change Diameter (Wert) rechte Maustaste
save Lib
klingt zwar aufwendig, so hast du aber beim nächsten Projekt schon
deine gewünschte Padgröße

Gruß Peter

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

du musst in der Package Lib die Diameter fuer die Loetaugen aendern.


Mfg
Dirk

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So gehts, besten Dank.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sagt mal

@Peter
@Dirk

Ich weiss nicht, ob Ihr auch Platinen selbst herstellt.

Mich interessiert mal wie ander Bastler das machen mit den zu kleinen
Lötaugen. Alle *.lbr´s nachzuarbeiten ist ja nicht handhabbar.

Das Problem habe ich allerdings mal allen Layoutprg, dass wenn ich die
Löscher mit einem 0,8mm Bohrer bohre, kaum noch Kupfer übrig bleibt.
Liegt das Problem vielleicht bei mir?

Autor: Peter Löschnig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael

wenn ich eine LP mache, dann meistens als Prototyp für ein Seriengerät,
darum müssen bei mir die Pad´s so aussehen,
wie bei der Serie
verwendest du Hartmetallbohrer?, mit anderen Bohrern bekommst du keine
sauberen Löcher hin (in FR4)
also ich bohre meine IC´Pads auch immer mit 0,8mm habe keine Probleme
mit der standart Padgröße bei Eagle.
Vias bohre ich mit 0,6 oder  0,4 (wenn wenig Platz ist)
wichtig ist, dass du das ULP Drill Aid verwendest um die Pads zu füllen
(mit kleinem Zentrierloch 0,4mm)

Peter

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

man könnte auch einfach im DRC auf dem Reiter "Restring" die
prozenttuale Breite des Restrings von 25 auf z.B. 35% (bezieht sich auf
den Bohrdurchmesser) ändern und schon hat man das Problem gelöst ohne
gleich alle Bibliotheken zu ändern.

Matthias

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter
Danke fr Mail, aber das ist alles ein wenig viel. Wie ich schrieb ist
es eine Demo, und es sind meine ersten Schritte mit Eagle. Das Ganze
dient zum reinen Hobby. Bohrer sind Hartmetall und gebohrt habe ich
sonst auch immer 0,8 oder grösser, je nach Bauteil. Material ist
Bungard Epoxi.

> IC´Pads auch immer mit 0,8mm habe keine Probleme

Bei IC´s ist auch OK, aber bei einem Crystal hatte ich gesehen bleibt
kaum noch etwa vom Kupfer stehen.

> wichtig ist, dass du das ULP Drill Aid verwendest

Achte ich mal drauf, kannte ich nicht.

@Matthias
Auch Dir sei Dank, das werde ich mal austesten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.