www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Brauner Belag stört beim Ätzen


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bin jetzt auf Bungart-Platinenmaterial umgestiegen. Jetzt beobachte
ich folgendes Phänomen:

Beim Entwickeln (NaOH) bildet sich auf den belichteten Stellen ein
brauner Belag. Dieser ist nur mit relativ viel Kraft mechanisch von der
Platine entfernbar, wenn die Platine einmal trocken ist, so gut wie gar
nicht mehr.

Dieser Belag lässt sich nicht durch Ätzen (H2O2/HCL) entfernen

Kennt das jemand? Was ist das? Was kann ich dagegen tun?

Gruss,
s

Autor: Wolfram Hildebrandt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nimm doch den spezialentwickler von bungard.
den in der blauen tüte für 1-2 euro.
hat der conrad z.b.
der ist viel besser als NaOH.
man kann da so 1-2 min entwickeln, ohne dass sich was weglöst.
der ist einfach nur supi :-)

ich hatte auch mal so eine komische schmierstelle, aber das war schon
drauf, als ich die folie angezogen hatte.
das war eine bungard platine, die tiefblaues epoxyd hatte.
weiss aber nicht, ob das abegelaufen war.

ist denn alles sauber, wenn du die folie anziehst?

Autor: Thorsten II. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sebastian,

ich würde versuchen etwas länger zu belichten, dann sollten sich die
belichteten Stellen besser ablösen lassen !

Versuch das mal, wirkt Wunder ;-)).

Gruß,
Thorsten II.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, ich glaube zwar nicht, dass ich zu wenig belichtet habe (Bild ist
nach wenigen Sekunden klar erkennbar). Die Farbe löst sich ganz leicht,
erst danach entsteht dieser Belag.

Aber versuchen werde ichs.

Gruss,
S

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist auch meine Meinung, länger Belichten sollte das Problem lösen.
Dieser Belag ist die Fotoschicht, die durch das Entwickeln wg. zu
geringer Entwicklungszeit nicht abgelöst wurde. Ich benutze auch
Bungardmaterial mit NaOH als Entwickler und bei ausreichender
Belichtung dauert das Entwickeln maximal 10 Sekunden und es bleibt
nichts zurück.

Gruß
Thorsten

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe jetzt meine Belichtungszeit deutlich verlängert. Ergebnis: keine
Änderung. Wohlgemerkt: die Farbe löst sich gut ab. Aber dann bildet
sich diese Schicht. Entwickler ist frisch angesetzt.

Werde in den nächsten Wochen mal noch länger belichten. Mal sehen, ob
das dann besser wird. Vorerst brauche ich aber keine weitere Platine.

Gruss,
Sebastian

Autor: Thorsten II. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Sebastian,

noch eine Idee zum Entwickler; ich muss meinen mit destilliertem Wasser
ansetzen, da sonst irgendwas die Lösung trübe macht. Er funktioniert
dann auch nicht richtig. Ist Dein Entwickler eine klare Lösung ? Ach
ja, ich benutze auch Bungard-Platinen und entwickle mit 8g/l NaOH.
Funktioniert absolut spitze !

Gruß,
Thorsten II

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht hilft Dir das weiter:

"Belichtung
Zu kurze Belichtungsdauer führt dazu,
daß die Fotoschicht nicht vollständig
ausentwickelt werden kann. Man erkennt
dies an einem rötlich-braunen
Farbumschlag der belichteten Bildpartien
im Entwickler, die sich dann auch
nur sehr schwer entfernen lassen und
das Ätzen behindern oder gar
unmöglich machen."

Auszug aus der Anleitung von Bungard. Findest Du hier:

http://www.bungard.de/seiten/Download.htm

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, das hört sich eindeutig nach meinem Fehler an. Also werde ich die
Belichtungszeiten nochmals deutlich verlängern.

Danke.
s

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.