www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen professionelles Layout


Autor: Ronny Schulz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte mir eine Leiterplatte fertigen lassen. Die dünnsten
Leiterbahnen sind 16mil und der schmalste Abstand sind 8mil. Auf Grund
der besseren Bauteileplatzierung ist mein Raster auf minimum 25mil
festgelegt. Es gibt 2 Layer.

Nund sind noch ein paar Fragen offen:

1. Sind die obigen Werte okay?
2. Kann ich die Lötaugen der THT-Bauteile zusätzlich als
Durchkontaktierungen verwenden? Eben zum Layerwechsel.
3. Sind Durchkontaktierungen auf Bauteilepads erlaubt (großflächige
Bauteile)?
4. Wie groß sollte eine Durchkontaktierung im Verhältnis zur Dicke der
Leiterbahn sein? Genau so groß (16mil Leiterbahn -> Drillhole 16mil)?
5. Kann ich beliebe große Durchkontaktierungen verwenden (bei
Leiterbahn 100mil z.B.)?

DANKE! :)

Autor: Ronny Schulz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achja noch ein Zusatz!

Lieber etwas längere Leiterbahnen und weniger Durchkontaktierungen oder
lieber mehr Durchkontaktierungen und kürzere Leiterbahnen? Also im
normalen NF-Bereich.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

1. Ja
2. Ja
3. Im Prinzip nein. Saugt dir beim Löten des SMD-Pads das Lötzinn weg.
Kann man aber schonmal machen wenn man von Hand lötet. Für eine Serie
ist das nichts. Es gibt zwar die Möglichkeit von gedeckelten DK, die
wirst du aber nicht bezahlen wollen.
4. Eigentlich egal. Mußt halt auf den maximalen Strom achten.
5. Kannst du, macht aber wenig Sinn. Lieber mehrere kleine wenn viel
Strom fließt. Der LP-Hersteller hat aber meißt eine Begrenzung des
Bohrdurchmessers den er DK kann. Wenn der Durchmesser größer wird kommt
ein zusätzlicher Arbeitsschritt (fräßen vor dem DK) dazu.

Da DK bei Kleinserien nicht extra kosten: Lieber ein paar mehr DK und
kurze Leiterbahnen.

Matthias

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mehr Durchkontaktierungen erhöhen allerdings die
Fehlerwahrscheinlichkeit, denn nicht unbedingt jede DK ist auch
wirklich eine. Wenn du natürlich E-Test dabei hast, ist das egal.

Thorsten

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und noch etwas: du solltest dir die Richtlinien deines
Leiterplattenherstellers besorgen. Darin sind Min- und Maxwerte aller
möglichen Parameter wie minimaler Bohrdurchmesser oder minimaler
Restring bei DKs angegeben.

Thorsten

Autor: Ronny Schulz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay. Danke. Habe gerade mal bei PCB-Pool reingeschaut. Die haben gleich
eine DRU-Datei mit den Regeln dabei. Da liege ich locker drin. :)

Sonst muss ich mal demnächst schauen, wo ich die fertigen lasse.
PCB-Tool ist mir da doch etwas teuer. Gerade der doppelseitige
Lötstopplack schlägt ganz schön ein.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist das Du kaum jemand finden wirst der billiger ist :-)))

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das würde ich nicht sagen, es gibt genug, die um einiges billiger sind.
Nur ist die Qualität nicht unbedingt genauso gut wie bei PCB Pool.

Thorsten

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.