www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen SMD Controller Platine Herstellen


Autor: Frank Münz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte mit einem AT-Mega 64 Experimentieren aber die passen
natürlich nicht in Standardlochraster also habe ich mir überlegt zum
Experimentieren erstmal den Controller auf einen Adapter zu setzen den
ich in die Schaltung einsetze.

Was ich bisher an solchen Adapterplatinen gefunden hab ich aber recht
Teuer.

Weiß einer eine günstige Quelle oder eine günstige Möglichkeit sowas
selber herzustellen ?

Ich bin noch schüler und habe nur wenig Budget zur Verfügung.


Danke

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier eine Eagle-Datei

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und die Platine

Autor: Michael Hatscher (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Frank,


eine Leerplatine kostet 2,75 EUR. Ein fertiger Adapter 7,50 EUR. Incl.
MwSt + 1,95 EUR Porto.


Bis dann, Michael

Autor: Michael Hatscher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vergessen:

der Link zu meiner Seite, wo auch noch andere Adapter zu finden sind:

www.elk-tronic.de/Products/Adapter/SolderAdapter/SolderAdapter.htm


Gruß, Michael

Autor: Thomas_v2.1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es eigentlich auch so eine Art "Schnellverschluss-Sockel", wo man
ein SMD-Bauteil mal grade so reinklemmen kann? Ich habe mir nämlich
gerade eine SMD-Platine geätzt, und bin jetzt am überlegen wie ich das
Programm in den Controller bekomme.
Hatte mir das erst so gedacht, dass ich an die entsprechenden Pins  zum
Programmieren ein paar Drähte anlöte, und der Controller nachher auf die
Platine löte.
Wie macht ihr das denn so?

MfG
Thomas

Autor: Frank Münz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmal.


Erstmal danke für die Antworten.

Das ich erst jetzt Antworte liegt daran das sich pünktlich zum Fest
meine Platte verabschiedet hat.


Mein Dank an Michael Hatscher und Crazy Horse.

Ich Probiere erstmal mit einem Freund aus ob wir es selbermachen
können.

Wenn nicht dann wird einfach bestellt und gut ist.


Also,danke und noch eiun frohes Fest.

Frank

Autor: Jürgen Schuhmacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sockel für SMD-Platinen, welche ein Luxus ;-)

Autor: Thomas_v2.1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich nicht auf der fertigen Platine selber, sondern nur zum
Programmieren. So kann man nämlich auf der Platine den Resetpin direkt
an + hängen, und den Platz für einen Programmieranschluss kann man auch
noch sparen (hab Platzprobleme...)

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Sockel gibt es, sind aber schweineteuer. Ich mache mir immer
SMD-Pads auf die Platine, die ich dann mit Federkontaktstiften
kontaktiere. Irgendwann musst du ja evtl. auch mal die Firmware
updaten. Jedesmal ein paar Drähte anlöten ist da auch Mist, es sei denn
Du hast einen Bootloader integriert.

Steffen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.