www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Copy IDE1 auf IDE2 und dann auf USB


Autor: Dirk_S (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die Überschrift soll kurz beschreiben, was ich machen möchte.
Ich will eine Compact Flash mit einem IDE Adapter versehen und den 
Inhalt bei Tastendruck auf die HD speichern.
Wenn dann das "Gebilde" am PC hängt (über USB) soll die HD als neues 
Laufwerk zu erkennen sein und die Daten per copy&paste
bewegt werden können.

Ich habe im I-Net einige MP3 Projekte gefunden die vom Prinzip das 
machen können.

Da ich von der Materie keine Ahnung habe, hoffe ich auf ein paar Tipps.
Es sollte doch möglich sein, oder?
Kann ich überhaupt eine hohe Datenrate erzielen? Denn es müssen ja 
mehrere GB Daten bewegt werden.
Ich dachte an einen Atmel, aber welchen. Es gibt da eine PCB von Elektor 
IDE <=>8-Bit. Diese Schaltung ist ja fertig. Kann man diese Verwenden?
Wie mach ich dann die Anbindung an USB?

Ich denke, das sind für den Anfang genug Fragen.

Ich sag schon mal danke.

Gruss

Dirk

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du ne Festplatte von einem uC aus ansteuern willst ist die beste 
Lösung ein mindestens-16-Bittler, da du die Platte dann Memory Mapped 
betreiben kannst. Außerdem muss man beim Filesystem ziemlich viel mit 
DWORDs herumrechnnen, und da ist ein 16-Bittler (oder höher) natürlich 
auch viel schneller.
Die CF kannst im TureIDE-Modus betreiben, dann brauchst du nur einen 
normalen CF-Slot und sie sieht für dich immer noch wie eine Festplatte 
aus.
Die USB-Anbindung wird schon wieder weniger einfach, vor allem, wenn das 
Gerät als Mass-Storage-Device erkannt werden soll (und das ist, was du 
verlangst, wenn du es am PC als Laufwerk erkannt haben willst). Dazu 
brauchst du einen beinahe komplette SCSI-Implementation auf dem uC, und 
das ist schon ziemlich viel Arbeit :)... Machbar ist es aber sogar mit 
einem 8-Bittler, Cypress hat dazu eine Apllication Note für den Ez-USB 
FX.
Wenns wirklich schnell sein soll dann könntest den Ez-USB FX2 verwenden, 
der ist zwar wieder 8Bit, aber er hat eine interne USB2.0-Scnittstelle 
:). Sonst einfach zu deinem Prozessor einen externen USB-Baustein 
dazugeben, der wird zwar nicht ganz an die Geschwindigeit der Ez-USBs 
herankommen, aber wenn du mehrere Geräte am Bus hast wird das sicher 
nicht mehr auffallen!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.