www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Doppelseitige Platine


Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Kann mir jemand erklären wie man beiseitige platinen am einfachsten
selber herstellen kann. Einseitige sind ja kein problem.....Wie macht
man das am besten mit den Durchkontaktierungen?


Gruß Matthias

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kommt drauf an wieviel Platz Du hast. Ich reduziere gerne die Anzahl der
DKs und lege sie mir, wenn möglich, so, dass sie auf die bedrahteten
Bauteile treffen. Die brauchst Du dann bloss oben und unten anzulöten
und schon hast Du Deine DK. Wenn Du mit DKs leben kannst, die 1mm groß
sind, dann gibt es da sehr praktische Nieten im Handel. Durchstecken
Aufpressen, Anlöten, fertig.
Mir sind die Dinger zu groß, und weil ich zum bohren zu faul bin nehme
so weit wie möglich nur SMD. Die Unvermeidlichen bohre ich dann mit
0,5mm und löte ein Drähtchen auf beiden Seiten an.
Alternativ geht es chemisch mit Paladiumkeimen, elektrolytischer
Kupferabscheidung,...   is mir viel zu aufwendig.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
thx tex,
und wie gehe ich allgemein beim belichte, ätzen usw. vor?

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich sag Dir wie ich es mache. Das mag sich von anderen
Herstellungsmethoden unterscheiden aber ich erziele damit ausreichend
gute Ergebnisse.
Du Druckst Dein Layout mit Laserdrucker auf Pergamentpapier aus. Es
sollte gut decken, Lichtdicht braucht es nicht zu sein. Mach einen
Probedruck auf Weiß. Von Kunststofffolien rate ich ab, weil sie sich
verziehen und die Bilder dann nicht mehr übereinander passen. Dann
brauchst Du noch einen dünnen Hartmetallbohrer. HSS kannst Du
vergessen, das geht nicht. Die erste Seite belichtest Du wie üblich,
aber nicht die  Schutzfolie wegwerfen! Die brauchst Du noch. Dann
entwickelst Du die erste Seite. Nun kannst Du Deine Leiterzüge sehen
und die Bohrlöcher. 2 - 3 Davon bohrst Du jetzt mit dem
Hartmetallbohrer (so dünn wie möglich!) durch die Platine und die
immernoch auf der Rückseite klebende Schutzfolie. dann klebst Du die
belichtet und entwickelte Seite mit der Original Schutzfolie wieder zu.
Keine Luftblasen, keine aufgewellten Ränder! Notfalls die Ränder mit
Iso-Band nachkleben. je nach Bohrer nimmst Du jetzt 2-3 Steck- oder
Stopfnadeln. Sie sollten so dick sein, dass sie nicht durch Deine
gebohreten Löcher durchfallen könen, sondern darin stecken bleiben. die
steckst Du durch die Löcher Deiner Unterseitenvorlage, die Du gerade
gebort hast. Nun die Schutzfolie von der Platinenrückseite
runtergezogen und die Nadeln in die Löcher gesteckt. Wenn alles richtig
ist, sollte die Vorlage nun glatt auf der Platine liegen.An den Ecken
mit Iso-Band fixiert, Nadeln raus, Glasplatte rauf !Vorsicht! Nicht
dran rumschieben! belichten, entwickeln, Folie von der Vorderseite
entfernen, ätzen, bohren, reinigen fertig. Nun kannst Du sie ganz nach
Bedarf veredeln. Alternativ kannst Du Vorderseite und Rückseite auf ein
Blatt drucken, so falzen, dass die Bilder richtig übereinander zu liegen
kommen, Platine dazwischen, von beiden Seiten schön braun anbraten, ..
Ich hab beid er Methode immer Verschiebungen und ich kann die
Glasplatten nicht ordentlich zusammenklammern. Darum mache ich es wie
oben beschrieben.

Autor: Tobias Schneider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich mache Durchkontaktierungen auch mit einem 0,5mm bohrer und 0,4mm
Kupferdraht. Das sieht dann etwa sos aus:

http://kudd-radio.com/~schneider/mega8ethernettop.jpeg

Gruß Tobias

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hört sich gut an. thx

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.