www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR programmieren geht nicht


Autor: miwitt001 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß schon, dass es zu dem Thema ein Haufen Threads gibt, aber ich 
hab nicht das passende gefunden. Drum hier nochmal mein Problem: Ich hab 
den Programmieradapter für den Parallelport von 
www.elektronik-projekt.de nachgebaut und wollte damit und mit PonyProg 
meinen AVR programmieren. Aber PonyProg meldet immer "Error -24 : Device 
missing or unknown Device". Wenn ich dann auf ignore klicke, fängt er zu 
programmieren an, stoppt dann aber sofort mit "Error -21". Ein einziges 
mal hat er fertig programmiert, dann meinte PonyProg aber "write 
failed". Mit dem Adapter aus dem Tutorial hier gehts auch nicht, da 
zieht er nicht einmal die Resetleitung auf Masse. Der AVR müsste OK 
sein, ich habs mit 2 verschiedenen probiert und mit keinem gehts. Der 
AVR hat auch Strom und der Resetpin ist auf Masse. Könnte es sein, dass 
es am PC liegt? Aber 200 Mhz müssten doch reichen. Wenn ich den Adapter 
über ein Parallelportkabel anschließe, dürfte das doch auch nichts 
machen?!
Wäre für Tipps dankbar, weil ich langsam auch mal mit dem programmieren 
anfangen möchte:-(

mfg Michael

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael

Ich habe die gleiche Erfahrung gemacht mit einem solch tollen 
Programmieradapter.
Mit der simplen Einfachschaltung mit 4 Widerständen 
(www.qsl.net/ba1fb/avrisp.gif) konnte ich dann jedoch mit PonyProg 
bequem programmieren.
Im PonyProg Interface Setup musst du dazu auf Parallel und aus der Liste 
den Eintrag Avr IDP I/O auswählen. Dann noch den richtigen Druckerport 
angeben und schon könnte es klappen.

Gruss
Christian

Autor: miwitt001 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!
Aber kann ich dann immer noch den AVR ISP programmieren, oder muss ich 
den dazu dann ausbauen. Während des Programmierens braucht der AVR damit 
aber auch Strom und alles, oder??!!

mfg Michael

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Strom" bzw. Spannung kommt sowieso von der Zielschaltung und nicht von 
der Druckerschnittstelle.
Du kannst mit dem einfachen Kabel deinen AVR völlig normal ISP 
programmieren, du musst aber natürlich in deiner Schaltung einen 
entsprechenden Stöpsel integrieren, damit du dein Kabel auch 
anschliessen kannst.
Der einzige Unterschied zur Schaltung mit dem 74HC244 ist, dass der 
Druckerport nicht geschützt ist. Die Spannungszuführung von der 
Zielschaltung zum Progger dient eigentlich nur der Versorgung des 
74HC244.

Gruss
Christian

Autor: miwitt001 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habs soeben ausprobiert und es geht!!! Ohne Probleme. Ich kann das Teil 
jetzt einwandfrei programmieren.
Jetzt muss ich nur noch rausfinden warum die serielle Schnittstelle an 
meiner Platine nicht geht ;-)
Danke nochmal, hat mir sehr geholfen
mfg Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.