www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Notebook Akku Mitac


Autor: Sebastian Schildt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Mein schönes Notebook hat schon so einiges mitgemacht, hat schon den
ein oder anderen Kratzer, war mir aber immer nen zuverlässiger
Begleiter. Leider ist mir jetzt der Akku gestorben.... Der hält noch ca
15. min. Der hatte mal 6000mAH, jetzt laut ACPI nur noch 2200 bei der
letzten Vollaufladung, aber selbst das halte ich für ein Gerücht....
Nunja, ein neuer muss her.

Habe schon ein wenig gegooglet und das ganze kostet mich wohl ca. 170 €
(http://www.akkuline.de/). Einige Händler wollen sogar über 200.

Daher wollte ich hier mal fragen ob hier jemand sowas günstiger
besorgen kann, bzw. eine Quelle kennt.

Der Akku muss in ein Mitac MiNote 8375 passen. Die genaue Teilenummer
ist 442671700002. Zudem steht noch die Bezeichnung
"Battery Pack: Panasonic CGR-B/T19SE-MSL" drauf, wobei ich mir nicht
sicher bin ob das den kompletten Pack (mit Gehäuse) bezeichnet oder nur
die verbauten Zellen. Ich brauche einen kompletten Pack.

Wäre nett wenn jemand einen Tipp hätte.

MfG

Sebastian

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es ein NiMh-Akku ist, bestehen schwache Chancen, daß die verbauten
Akkuzellen durch neue ersetzt werden können.
Da allerdings im Akkupaket auch noch eine spezielle Ladeelektronik
enthalten ist, die auf nicht dokumentierte Art und Weise mit der
Ladeelektronik des Notebooks kommuniziert und sich auch noch den
Akkufüllstand merkt, ist das ein kaum zu umgehendes Problem.

Ist der verwendete Akku auch noch ein LiIon-Akku, dann ist bereits der
Zellentausch ein Ding der Unmöglichkeit, da dieser proprietäre Dreck
überhaupt nicht einzeln an Normalsterbliche verkauft wird.

Die von Dir genannten Preise allerdings sind zum
mit-den-Ohren-Schlackern. Vergleiche ich das mit den ca. 80 EUR, die
ein Ersatz-Akku für mein Dell-Notebook kostet, verstehe ich Deine Not.

Wie alt ist denn Dein Akku geworden?
Die Akkus meines Dell-Notebooks sind jetzt etwa vier Jahre alt (ich
benutze es mit zwei Akkus gleichzeitig), mittlerweile dürfte deren
effektive Kapazität auf unter die Hälfte des Neuwertes gesunken sein,
auch das Laden dauert jetzt ewig. Ca. 3 Stunden Betrieb sind aber immer
noch drin.

Bei einem etwas älteren Mitac-Notebook (6133) habe ich mal den Versuch
unternommen, die NiMh-Zellen durch neue zu ersetzen. Neue Zellen zu
bekommen war dank Segor kein Problem, aber die Ladeelektronik weigerte
sich, sinnvolles mit ihnen anzustellen. Trotz des Schaltplanes, den ich
vom Notebook hatte, war da nichts zu machen (Akkuelektronik kommuniziert
mit Hitachi H8-Microcontroller, der die Ladeelektronik und anderes im
Notebook steuert - wie, blieb natürlich undokumentiert). Tja, das
Dell-Notebook ward dann der Nachfolger und dieser Text wird auch gerade
auf ihm getippt. Im Frühjahr werd' ich wohl mal die Akkus durch neue
ersetzen, die haben dann auch eine höhere Kapazität (4400 mAh statt
3600 mAh) - und passen trotzdem.

Wie auch immer: Viel Glück!

Autor: Sebastian Schildt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ist ein LiIon (sooo alt ist das NB dann doch nicht :) ). Sind nen
Haufen runder Zellen drin, aber wie du schon sagst: An Li Akkus
rumbasteln kann man vergessen. Außerdem muss man das Gehäuse aufknacken
um komplett ranzukommen...

Im Zweifel muss ich halt in den sauren Apfel beißen und das Geld
ausgeben. Ist immer noch billiger als ein neues NB und wie gesagt,
ansonsten ist alles ok.

Der Akku ist ca. 2 Jahre, das NB wird aber auch regelmäßig benutzt. Zur
Verteidigung des Preises muss man sagen, dass das ein 6000mAh Akku bei
11.1 V ist, also immerhin 66.6 Wh. Is natürlich trotzdem heftig, mit
Mignon Zellen schaffe ich das günstiger :)))

MfG

Sebastian

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die von mir erwähnten Dell-Akkus haben zwar "nur" 4400 mAh, das aber
bei 14.4V, also auch über 60 Wh.

Mein Notebook wird seit vier Jahren recht intensiv genutzt; ich habe
zwischenzeitlich bereits die Tastatur ersetzt. Allerdings betreibe ich
das Gerät fast ausschließlich im Akkubetrieb.

Tja, ich kann Dir nur die Daumen drücken. Ausführliche Forschungen bei
eBay hast Du vermutlich schon angestellt; außerdem ist da nicht jedem
Angebot zu trauen ...

Autor: Sebastian Schildt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daher habe ich vor E-Bay ein wenig Schiss. Gerade wenn ein LiIo Akku
schon 3 Jahre "neu" im Regal lag wird da nicht mehr viel mehr
rauszuholen sein als aus meinem....

Bei E-Bay gibt es das günstiger allerdings von einem "ABSOLUTE NEUWARE
!!!!!1111einseinself" Verkäufer......

Naja, ich denke ich kann langsam aufhören euch hier voll zu weinen...
So langsam habe ich mich seelisch darauf eingestellt...

MfG

Sebastian

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, Du hast das Problem von eBay erkannt. Und auch das von LiIon-Akkus
generell, die auch ohne Nutzung altern.

Herzliches Beileid.

(wir werden vemutlich noch fünf bis zehn Jahre warten müssen, bis in
Notebook serienmäßig Brennstoffzellen verbaut werden ...)

PS: !!!!!einseinself - sehr schön beobachtet. Wo kommt diese Idiotie
eigentlich her? Ist das eine Demenzerscheinung?

Autor: H-A-L-9000 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du schon die im "Handpdf" beschriebene Prozedur ausprobiert?

Akkus volladen, Saft abstecken, Rechner ein, ins BIOS gehen,
laufenlassen bis er von selbst ausgeht, dann wieder komplett aufladen.

Bei einem Freund (sein Akku hatte etwa 60% Verschleiß) hat diese
Prozedur nach einmaliger Anwendung ~20% Kapazität gebracht. Weiter
haben wir nicht probiert.

Hintergrund: Der Zähler im Akku stimmt nach vielen
Lade/Entladevorgängen nicht mehr mit der tatsächlichen Kapazität
überein. Und das Betriebssysten richtet sich ausschließlich nach diesem
Zähler.

(Falls nix mehr hilft: Wäre der kaputte Akku irgendwie zu haben?)

Autor: Sebastian Schildt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@HAL

Danke für den Tipp, aber wusste ich schon... Die Zeiten wo das noch was
gebracht hat sind leider vorbei :)

Sobald ich einen neuen Akku habe, wäre der alte evtl. zu haben. Ich
kann ja dann noch mal posten hier.

Autor: Coyote (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe diesen Akku vor mir liegen, wollte ihn gerade bei Ebay
einstellen. ist aus einem Ykumo NB 2200+.

Wenn noch interesse besteht, bitte melden

Grüße

Autor: Sebastian Schildt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Vielen Dank für das Angebot, aber nicht mehr nötig. Ich habe inzwischen
(seit gestern) einen Neuen.

Wo wir gerade dabei sind: Damit ist der alte Schrott Akku zu haben,
falls jemand Interesse hat (Akkuspezifikationen siehe oben). Da werden
wohl ein(ig)e Zelle(n) hinüber sein, denn es dauert 20 min den "voll"
zu laden und das NB läuft damit noch ca. 3 min.

Vielleicht möchte ja denoch einer versuchen da noch Zellen von zu
verwenden (müsste ein 9-Zellen Akku sein).

Der Versand innerhalb D würde 4,30 € kosten, aber mindestens 70 ct
hätte ich dann schon gerne als Entschädigung für meine Mühe also
mindestesn 5 € bieten :)

Aber wie gesagt: DER AKKU IST SCHROTT. Wer ihn in sein Notebook steckt,
wird nicht viel Freude haben.

MfG

Sebastian

Autor: H-A-L-9000 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Habe immernoch Interesse.

Ich schreibe dann eine Mail.


Gruß

Beitrag #3479069 wurde von einem Moderator gelöscht.
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.